PayPal Web & Mobile web pages

Monitos PayPal-Erfahrungen 2021: Gebühren, Sicherheit, Kundenfreundlichkeit und deutlich günstigere Alternativen!

Mai 14, 2021
Informationen zu unseren Kooperationen

PayPal ist ein schlechter Geldtransfer-Anbieter (5,4/10), der von den Monito-Experten nicht empfohlen wird. PayPal ist ein seriöses Unternehmen (7,9/10), allerdings wird der Geldtransfer-Service oft aus reiner Bequemlichkeit genutzt (7,8/10), denn PayPal bietet die wohl schlechtesten Gebühren und Wechselkurse auf dem Markt (1/10). Daraus resultiert eine geringe Kundenzufriedenheit (4,7/10) und eine Trustpilot-Bewertung von lediglich 1,2 von 5 Sternen. Die meisten Nutzer sind sich also einig, dass PayPal niemals die erste Wahl für Geldtransfers sein sollte.

Was Monito an PayPal gefällt

  • Bequem
  • Weltweit verfügbar

Was Monito an PayPal stört

  • Sehr schlechte Wechselkurse
  • Bietet fast nie konkurrenzfähige Preise
  • Geringe Kundenzufriedenheit
danger icon

Monitos Empfehlung

PayPal ist eine schlechte Wahl für internationale Geldtransfers. Aber keine Sorge, es gibt lohnende Alternativen zu PayPal! Monito empfiehlt seinen Nutzern, PayPal zu meiden und stattdessen regelmäßig mit der Monito-Suchmaschine zu prüfen, welche anderen Anbieter Geldtransfers an das gewünschte Ziel zu günstigeren Konditionen ermöglichen.

Vergleichen Sie die Gebühren von PayPal

Für wen ist PayPal gedacht?

PayPal ist für Benutzer, die es vorziehen, einen Online-Bezahldienst zu benutzen, den sie bereits haben und denen Bequemlichkeit ein erheblicher Gebührenaufschlag wert ist. Die Hauptvorteile sind die Möglichkeiten, Geld zu senden, ohne die Bankdaten des Empfängers zu kennen - auch wenn dieser zunächst ein Konto benötigt -, und die weltweite Verfügbarkeit, was es bei Geldtransfers in sehr exotische Länder nützlich machen könnte.

Wie Monito den Service von PayPal bewertet hat

Um PayPal zu bewerten, haben wir es anhand strenger Kriterien mit mehr als 20 Konkurrenten (darunter Wise, Remitly und Western Union) verglichen. Der Bewertungsprozess begann mit der Einrichtung eines PayPal-Kontos und umfasste einen umfangreichen Tests des Transfervorgangs, sowohl auf dem Desktop als auch auf mobilen Endgeräten. Um die durchschnittlichen Gebühren und Wechselkurse von PayPal zu ermitteln, haben wir mehr als eine Million Suchen mit der Monito-Suchmaschine aus den letzten drei Monaten analysiert. Dabei haben wir herausgefunden, wie oft PayPal am günstigsten war und wie oft es konkurrenzfähige Preise angeboten hat. Um festzustellen, ob die Gebühren transparent sind, haben wir 12 typische Kundentransaktionen des Anbieters überprüft, wie zum Beispiel eine Zahlung von 250 £ von Großbritannien nach Polen. Abschließend haben wir einen Hintergrund-Check zu PayPal durchgeführt, um herauszufinden, wie und von welcher Behörde das Unternehmen reguliert wird, welche Sicherheitspraktiken es anwendet und ob es öffentlich bekannte rechtliche, datenschutzrechtliche, betrügerische oder technische Probleme hat. Wie bei allen Monito-Testberichten, wurde auch unsere PayPal-Bewertung von mindestens einem weiteren Monito-Experten begutachtet.

info icon

Sämtliche Bewertungen und Empfehlungen werden unabhängig von der Monito-Redaktion verfasst. Wenn Sie sich über unsere Links bei einem empfohlenen Dienstleister anmelden, verdienen wir unter Umständen eine kleine Provision.

Mehr erfahren

Vertrauenswürdigkeit

7.9

Background-Check

PayPal ist börsennotiert und wird von den zuständigen Finanzbehörden in den Ländern, in denen es tätig ist, reguliert und zugelassen. Aufgrund von Rechtsstreitigkeiten in der Vergangenheit, verliert das Unternehmen jedoch Punkte beim Vertrauen.

Sicherheit und Zuverlässigkeit

Die Plattform von PayPal ist vollständig gesichert und verwendet erstklassige Sicherheitsprotokolle, wie zum Beispiel getrennte Benutzerkonten und HTTPS.

Unternehmensgröße

PayPal ist ein etabliertes Unternehmen, das seit über 20 Jahren als Geldtransfer-Dienstleister aktiv ist und über 23.000 Mitarbeiter beschäftigt. Mit über 346 Millionen Nutzern hat PayPal allein im vergangenen Jahr über 936 Milliarden Dollar bewegt.

Transparente Preisgestaltung

PayPal ist in Bezug auf seine Preisgestaltung nicht transparent: Über 70 % der Gebühren sind in Wechselkursmargen versteckt.

Kann ich PayPal vertrauen?

Es ist trotz der hohen Gebühren und schlechten Wechselkurse nicht zu leugnen, dass PayPal ein etablierter Geldtransfer-Dienstleister ist. PayPal wurde im Jahr 1998 gegründet und ist seit über zwei Jahrzehnten auf dem Markt. Das Unternehmen beschäftigt über 23.000 Mitarbeiter und hat über 346 Millionen Nutzer, die in den letzten zwölf Monaten über 936 Milliarden US-Dollar transferiert haben.

Wie sicher ist PayPal?

PayPal ist nahezu weltweit verfügbar und inzwischen für seine Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit bekannt. Das Unternehmen wurde im Jahr 1998 gegründet und hat sich seitdem zu einem börsengehandelten Konzern mit über 23.000 Angestellten entwickelt.

Da PayPal weltweit operiert, ist es in vielen Regionen registriert und lizensiert. In der Europäischen Union hält PayPal sogar eine Banklizenz in Luxemburg und kann damit prinzipiell als vollwertige Bank operieren.

Die Kundengelder werden von PayPal grundsätzlich auf Sammelkonten gehalten, die von dem operativen Geschäft des Unternehmens abgetrennt sind. Somit sind Kundengelder auch über die gesetzliche Einlagensicherung von 100.000 € hinaus relativ sicher.

Darüber hinaus verfügt PayPal über eine Abteilung, die sich rund-um-die-Uhr mit der Transaktionsüberwachung beschäftigt, um Betrug, Diebstahl und E-Mail-Phishing zu verhindern. Alle Transaktionen und Kontoinformationen sind zudem über moderne Verschlüsselungsstandards geschützt. Käufer erwartet bei PayPal auch ein praktischer Käuferschutz, der im Betrugsfall dabei helfen kann, das bezahlte Geld zurückzuerhalten.

Grundsätzlich erfüllt PayPal also sehr hohe Sicherheitsstandards. Als Kunde müssen Sie keine Bedenken haben, wenn Sie PayPal ihr Geld anvertrauen möchten. Diese hohen Anforderungen an Sicherheit können allerdings auch nachteilig für Nutzer werden. So ist PayPal besonders bei Geschäftskunden dafür bekannt, Kontos auch mal grundlos zu sperren. Auch wenn Privatpersonen eher selten davon betroffen sind, würden wir Ihnen nicht empfehlen, sehr hohe Geldbeträge auf Ihrem PayPal-Konto zu lagern.

Nutzerfreundlichkeit

7.8

Kontoeröffnung

Die Eröffnung eines Kontos bei PayPal ist unkompliziert und einfach zu bewerkstelligen.

Transfer durchführen

Geldtransfers mit PayPal sind unkompliziert und sehr einfach zu bewerkstelligen, egal ob es darum geht, Geld an einen bestehenden oder einen neuen Empfänger senden.

Kundenservice kontaktieren

PayPal hat einen guten Kundensupport mit einem umfangreichen FAQ-Bereich sowie einen 24/7-Live-Support per Chat oder Telefon.

Die Servicequalität von PayPal

Die Einrichtung eines neuen Kontos und das Versenden von Geld, egal ob an einen neuen oder bestehenden Empfänger, ist sehr einfach und unkompliziert.

Monitos Eindrücke während des Tests

Wie es sich für einen Zahlungsmagnaten wie PayPal gehört, ist die gesamte Nutzererfahrung intuitiv, verständlich und einfach - Ein Privileg, das Nutzer bares Geld kostet. Wenn Sie bereits ein Konto bei PayPal haben, müssen Sie nur die E-Mail-Adresse des Empfängers eingeben, den Betrag und die Währung auswählen und auf die Schaltfläche "Senden" klicken. Gäbe es bei PayPal nicht so teure Gebühren und die absurden Wechselkursmargen, könnte es der ideale Geldtransfer-Dienstleister sein..

info icon

So erreichen Sie den PayPal Support

Es gibt verschiedene Wege, um den Support von PayPal zu erreichen. Diese sind im offiziellen Hilfscenter von PayPal aufgelistet. Sie erreichen den PayPal-Support über folgende Wege:

  • Per Chat (Hier können Sie Ihre Anfrage stellen)

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass man bei Anfragen teilweise eine Stunde auf einen freien Support-Mitarbeiter warten muss.  

  • Telefonisch unter 0800 723 4500 (Nur aus dem deutschen Festnetz)
  • Über das Community-Forum (Dies finden Sie hier)
  • Per E-Mail unter kundenbetreuung@paypal.com

Welche Kontaktmöglichkeit zu bevorzugen ist, hängt von Ihrem Sachverhalt ab. Grundsätzlich bietet es sich an, Verständnisfragen immer in das Community-Forum zu posten, da der Kundenservice von PayPal oft sehr schlecht erreichbar ist.

Dies ist besonders im Chat ärgerlich, da das Fenster in der Regel nicht geschlossen werden darf. So kann es dazu führen, dass man das offene Chat Fenster übersieht und verpasst, wenn ein Servicemitarbeiter bereitsteht.                    

Allerdings gilt hierbei Vorsicht: In den Trustpilot-Bewertung ist der Kundensupport einer der Hauptkritikpunkte. Dort wird oft negativ auf die Kompetenz der Service-Mitarbeiter hingewiesen.

Gebühren und Wechselkurse

1.0

Transfers auf ein Bankkonto

PayPal ist ein sehr teurer Geldtransfer-Anbieter: In den ersten drei Monaten des Jahres 2021 war das Unternehmen bei nur 1,24 % der Monito-Suchanfragen das beste Angebot und bei nur 0,26 % der relevanten Suchanfragen konkurrenzfähig.

Gebühren und Wechselkurse von PayPal

PayPal hat sehr hohe Gebühren und schlechte Wechselkurse. In nur 0,26 % der Monito-Suchen schneidet das Unternehmen konkurrenzfähig ab.

Wie hoch sind die PayPal-Gebühren und welche Wechselkurse kann ich erwarten?

Falls Sie regelmäßig Geld mit PayPal versenden, sind Sie es eventuell gewohnt, keine Gebühren zu zahlen. Dies ist nicht verwunderlich, denn für Transfers innerhalb der Eurozone ist PayPal für Privatpersonen kostenfrei.

Auch wenn Sie bei einem Händler etwas über PayPal bezahlen, müssen Sie als Käufer keine Gebühren bezahlen. Der Händler bezahlt eine festgelegte Gebühr zwischen 2,49 % und 1,49 % + 0,35 €. Wenn Sie eine Ware für 1000 € kaufen, liegen die Gebühren für den Händler damit bei ca. 25,25 €.

Privatpersonen zahlen erst dann eine Gebühr, wenn sie Geld ins Ausland überweisen und eine Währungsumrechnung erforderlich ist. Die erstmal gering wirkenden Aufschläge können sich summieren, wenn Sie bspw. Familie im Ausland haben und regelmäßige Transfers vornehmen. Wie hoch die Gesamtgebühren sind, hängt dabei von verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen:

- Das Land und die Währung des Absenders

- Das Land und die Währung des Zahlungsempfängers

- Die Zahlungsmethode (EC-Karte, Kreditkarte oder PayPal-Guthaben?)

Grundsätzlich gilt: Wenn Sie mit Ihrem PayPal-Guthaben bezahlen, sparen Sie Geld im Vergleich zur Zahlung mit einer EC- oder Kreditkarte. Denn dafür müssen Sie nochmal 1,00 % des Gesamtbetrags oder maximal 10,00 € zusätzlich bezahlen.

PayPal erhebt seit September 2019 auch eine zusätzliche Service-Gebühr für internationale Zahlungen, die bei 5,00 % des Geldbetrags oder maximal 3,99 € liegt.

Wie gut sind die Wechselkurse bei PayPal?

Der Wechselkursaufschlag macht den größten Teil der Gebühren bei Zahlungen mit PayPal aus. Wie hoch dieser genau ist, hängt von dem jeweiligen Währungspaar ab. Für deutsche PayPal Konten in Euro liegt der Wechselkursaufschlag in den meisten Fällen bei ca. 4,00 %.

Gesamtgebühren ermitteln mit unserem PayPal-Gebührenrechner:

Wie Sie bereits sehen, sind die Gebühren für PayPal-Zahlungen sehr komplex und verwirrend. Dies ist allerdings auch gewollt, da die teilweise sehr hohen Kosten die Endkunden sicherlich abschrecken würden.  

Wenn Sie eine private PayPal-Zahlung über 1000 € in die USA tätigen möchten, liegen die Gesamtgebühren am heutigen Tag (16.09.2020) bei etwa 53 €! Statt 1187 USD kommen bei dem Zahlungsempfänger lediglich 1125 USD an: Das sind 62 USD weniger.

Kundenzufriedenheit

4.7

Kundenbewertung

Mit einer Bewertung von 1,2/5 Sternen auf Trustpilot ist PayPal bei seinen Nutzern insgesamt eher unbeliebt.

Anzahl positiver Bewertungen

Mit fast zweitausend positiven Bewertungen auf Trustpilot gibt es dennoch eine recht hohe Anzahl an zufriedenen Nutzern.

Kundenbewertungen zu PayPal

PayPal hat bisher keine guten Bewertungen auf Trustpilot und anderen Bewertungsportalen erhalten, wo der durchschnittliche Score bei nur 1,2/5 Sternen liegt. Von insgesamt 17.000 Bewertungen waren lediglich 1.924 positiv..

PayPal ist aktuell einer der am schlechtesten bewerteten Zahlungsdienstleister auf Trustpilot. Dort erreicht das Unternehmen lediglich 1,2 von 5 Sternen aus ca. 3350 Bewertungen. Nach aktuellem Stand waren 87 % der Bewertungen sehr negativ mit lediglich 1 Stern.

Dies spiegelt grundsätzlich die Kundenzufriedenheit wider. Allerdings bringen viele Kunden auch die verschiedenen PayPal-Dienste durcheinander und bewerten den Privatkunden-Service aufgrund einer negativen Erfahrung mit dem Geschäftskunden-Service negativ. Dennoch lässt sich anhand der Bewertungen ein klarer Trend ableiten.

Wir sehen auch, dass niemand aus dem Kundenserviceteam von PayPal auf negative Bewertungen reagiert hat, um den Kunden bei der Lösung ihrer Probleme zu helfen. Das zeigt unserer Meinung nach, dass PayPal die Kundenzufriedenheit relativ egal ist.

Positiv:

👍🏻 Vertrauenswürdig und sicher

Negativ

👎🏻 Extrem schlechter Kundenservice

👎🏻 Blockierte und gesperrte Konten und wenige Optionen zur Lösung der Probleme

👎🏻 Hohe Gebühren und schlechte Wechselkurse

Wie PayPal funktioniert

  • Schritt 01

    Melden Sie sich in Ihrem PayPal-Account an

    Erstellen Sie ein PayPal-Konto oder melden Sie sich in Ihrem bestehenden Konto an.

  • Schritt 02

    Wählen Sie den gewünschten Service

    Klicken Sie oben auf der Seite auf "Senden & Anfordern". Geben Sie die Handynummer oder E-Mail-Adresse des Empfängers ein. Wenn Ihr Empfänger noch kein PayPal-Konto hat, müssen Sie seine E-Mail-Adresse eingeben, um diesen direkt zu PayPal einzuladen. Sobald dieser ein Konto eröffnet, kann er das Geld empfangen.

  • Schritt 03

    Bereiten Sie den Transfer vor

    Geben Sie den gewünschten Transferbetrag und die gewünschte Währung an. Geben Sie dann einfach die E-Mail-Adresse Ihres Zahlungsempfängers an und wählen Sie Ihre Zahlungsmethode (PayPal-Guthaben, verknüpftes Bankkonto oder Debit-/Kreditkarte).

  • Letzter Schritt

    Lassen Sie PayPal den Rest erledigen

    Überprüfen Sie Ihre Angaben und den von PayPal angebotenen Wechselkurs. Wenn alles gut aussieht, klicken Sie auf "Jetzt Geld senden".

Welche weiteren Leistungen bietet PayPal an?

PayPal bietet neben persönlichen Zahlungen an Freunde und Familie viele weitere Leistungen an. Tatsächlich ist das Haupt- und Ursprungsgebiet von PayPal der E-Commerce. PayPal ist heutzutage ein vielseitiger Konzern, der viele verschiedene Services anbietet.

Zahlungen im Internet

PayPal ist eine der am weitesten verbreiteten Methoden, um Händler für Waren und Dienstleistungen online zu bezahlen. Dabei bietet gerade die Bequemlichkeit Vorteile. Denn mit relativ wenig Aufwand, lassen sich Daueraufträge einrichten oder Einmalzahlungen durchführen.

Lokale Zahlungen

Seit kurzem bietet PayPal Händlern die Möglichkeit an, QR-Codes mit ihrem PayPal-Konto zu verbinden. So können Kunden auch im Einzelhandel mit PayPal bezahlen. Darüber hinaus besteht in einigen Ländern die Möglichkeit, eine PayPal-Kreditkarte zu beantragen. Diese ist dann direkt mit Ihrem Konto verbunden.

Info: Die Zahlungsquellen, die PayPal für eine Transaktion verwendet sind (in dieser Reihenfolge):

Ihr PayPal-Guthaben in der Zielwährung

Ihr PayPal-Guthaben in einer anderen Währung

Ihre bevorzugte Zahlungsmethode (diese wird nur verwendet, wenn Sie ein PayPal-Guthaben von Null haben)

Ihre Debitkarte

Ihre Kreditkarte

PayPal-Käuferschutzprogramm

Ein weiteres zentrales Leistungsversprechen ist das PayPal-Käuferschutzprogramm, das Verbrauchern beim Online-Shopping eine gewisse Sicherheit bieten soll. Damit garantiert PayPal im Falle eines Konflikts, dass der Kunde von dem Händler das Geld zurückerhält. Die Finanzinformationen der Verbraucher werden nicht an Händler weitergegeben.

Allerdings gibt es auch zum Käuferschutzprogramm negative Rezensionen auf Trustpilot, die dessen Glaubwürdigkeit kritisieren. Da bisher kein PayPal-Mitarbeiter diese Rezensionen kommentiert hat, gehen wir von echten Kritikpunkten aus.

Für uns ist der Käuferschutz daher nur ein netter Nebeneffekt. Da PayPal sonst nicht wirklich überzeugt, würden wir auch aufgrund des Käuferschutzes nicht zu einer Zahlung damit raten.

Zahlungen bequem akzeptieren

Für Händler liegt der Vorteil der Nutzung von PayPal darin, dass es sich um ein Zahlungssystem handelt, das von Millionen von Verbrauchern weltweit genutzt wird. Während die Annahme von Zahlungen über PayPal für Händler kostspielig sein kann, kümmert sich die Komplettlösung von PayPal um alle wesentlichen Aspekte. Händler sind auch vor betrügerischen oder missbräuchlichen Ansprüchen geschützt.

Laut den Rezensionen auf Trustpilot sind Händler aber besonders von blockierten Konten und nicht freigegebenen Geldern betroffen. Wir können uns gut vorstellen, dass bereits Unternehmen in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind, nachdem PayPal ihr Konto vorrübergehend eingeschränkt hat.

Fazit: Warum ist PayPal nicht empfehlenswert und was sind die Alternativen?

PayPal ist für Geldtransfers in Deutschland oder innerhalb der Eurozone relativ praktisch und bietet dabei viele Vorteile. Wer PayPal allerdings für Geldtransfers in das Ausland nutzen möchte, zahlt dafür sehr hohe Gebühren.

Die Kritik am Kundenservice ist außerdem nachvollziehbar. Nach unserer Recherche haben wir viele Nutzerberichte gesehen, die eine sehr schlechte Erfahrung gemacht haben, als sie mit PayPal Kontakt aufnehmen wollten.

Obwohl die App praktisch ist, können wir PayPal nicht weiterempfehlen. Es gibt jedoch eine Reihe lohnender Alternativen, mit denen Sie bei Auslandsüberweisungen bares Geld sparen können. Diese verfügen oft auch über einen besseren Kundenservice, sollte mal etwas schief gehen.

Wie teuer PayPal im Vergleich zu den Alternativen Wise, Currencyfair und Azimo ist, sehen Sie in unserer Vergleichsgrafik. Als Grundlage dient ein Transfer über 2500 Euro in die USA.

PayPal

Wise

Currencyfair

Azimo

Empfänger erhält

2856 USD

2952 USD

2952 USD

2969 USD

Dauer

In Sekunden

In Sekunden / Minuten

In Sekunden / Minuten

In 24 Stunden

Zahlungsmöglichkeiten

Guthaben, Bankeinzug, EC-Karte, Kreditkarte, Debitkarte

Guthaben, Banküberweisung, Debitkarte, Kreditkarte

Debitkarte, Banküberweisung

Kreditkarte, Debitkarte, Banküberweisung

Monito-Score

5,1

9,5

8,0

8,4

Mehr über PayPalMehr über WiseMehr über CurrencyfairMehr über Azimo

Häufig gestellte Fragen

Monito.com

Impressum
Global Impact Finance Ltd
Avenue de Montchoisi 35
1006 Lausanne
Schweiz

Informationen zu unseren Kooperationen
Statt mit Werbebannern und Paywalls verdient Monito Geld durch Affiliate-Links zu einigen Unternehmen, die wir auf unserer Website vorstellen. Obwohl wir immer nach neuen und interessanten Optionen suchen, können wir nicht jeden Anbieter berücksichtigen. Unser umfangreiches Angebot an vertrauenswürdigen Affiliate-Partnern ermöglicht es uns, detaillierte, unvoreingenommene und lösungsorientierte Empfehlungen für alle Arten von Verbraucherfragen und -problemen zu geben. Auf diese Weise können wir unsere Nutzer mit den passenden Anbietern für ihre Bedürfnisse zusammenbringen und dabei ehrlichen Anbietern helfen, neue Kunden zu gewinnen. - ein Gewinn für alle Beteiligten. Auch wenn wir für einige Links auf Monito eine Provision erhalten, hat dies keinen Einfluss auf die Unabhängigkeit und Integrität unserer Meinungen, Empfehlungen und Bewertungen.