Swapnil Bapat on Unsplash

Konto in Singapur eröffnen: So klappt es auch als Ausländer

Feb 16, 2022
Informationen zu unseren Kooperationen

Sie möchten ein Konto in Singapur eröffnen? Das ist zwar grundsätzlich möglich, allerdings haben sich die Bedingungen für eine Kontoeröffnung ohne lokalen Wohnsitz in den letzten Jahren verschärft. Inzwischen werden dafür sehr hohe Mindesteinlagen fällig.

Einfach in eine lokale Bankfiliale zu gehen und ein Konto zu eröffnen, erfordert leider einen lokalen Wohnsitz. Wir erklären Ihnen in diesem Beitrag, wie Sie unkompliziert ein Bankkonto in Singapur eröffnen und was Sie dabei beachten sollten. Viel Spaß! 💸

info icon

Konto in Singapur eröffnen: Fakten im Überblick

  • Ohne Wohnsitz in Singapur können Sie als Priority Kunde bei lokalen Banken ein Konto eröffnen.
  • Für die Kontoeröffnung in Singapur als Nichtresident müssen Sie eine mittlere fünfstellige bis sechsstellige Einlage planen.
  • Eine günstigere und oftmals bessere Alternative ist das Multi-Währungs-Konto von Wise.

Lohnt sich ein Bankkonto in Singapur?

Singapur gilt als das bedeutendste Wirtschaftszentrum in Südostasien und ist eine weltweit anerkannte Banking-Metropole. Nahezu alle internationalen Banken haben in Singapur einen Standort.

Dazu kommt, dass der Singapur Dollar (SGD) eine der stabilsten und krisensichersten Währungen der Welt ist. Als wirtschaftlich stabiles Land mit einer sicheren Währung ist Singapur ein idealer Standort, um Geld sicher und liquide anzulegen.

Es gibt also zahlreiche Gründe, ein Bankkonto in Singapur zu eröffnen. Falls Sie zudem noch lokale Geschäfte machen und regelmäßig Zahlungen aus Singapur empfangen, lohnt sich ein Konto in Singapur gleich doppelt.

Dasselbe gilt, wenn Sie Immobilien oder andere Investments in Singapur besitzen, die regelmäßiges Einkommen abgeben. Oftmals ist es einfacher, lokale Zahlungen über ein lokales Bankkonto zu empfangen.

Grundsätzlich gilt, ein Konto in Singapur ist in vielen Fällen eine gute Idee.

Benötigen Sie nur eine Bankverbindung in Singapur?

Falls Sie lediglich eine Bankverbindung in Singapur benötigen, um lokale Zahlungen zu empfangen, gibt es eine lohnende Alternative zu einem klassischen Bankkonto. Das Multi-Währungs-Konto von Wise bietet Zugang zu 10 lokalen Bankverbindungen weltweit (darunter auch Singapur) und ermöglicht es, Singapur-Dollar als Kontowährung zu halten.

Das Beste dabei: Die Kontoeröffnung ist kinderleicht und auch direkt von zuhause möglich. So können Sie bequem Zahlungen aus Singapur empfangen, ohne ein „echtes“ Bankkonto vor Ort zu haben. Die Eröffnung eines Wise Multi-Währungs-Kontos ist außerdem zu 100 % kostenfrei.

Hier geht’s zu Wise. In unserem umfangreichen Testbericht erfahren Sie mehr darüber, wieso wir das Multi-Währungs-Konto empfehlen.

Welche Möglichkeiten gibt es, ein Konto in Singapur zu eröffnen?

Sie haben mehrere Optionen, um ein Konto in Singapur eröffnen möchten. Welche davon am besten für Sie geeignet ist, hängt von Ihrer individuellen Situation ab. Grundsätzlich gilt: Als Einwohner Singapurs ist die Kontoeröffnung am einfachsten. Falls Sie in Singapur leben, können Sie einfach in eine lokale Bankfiliale gehen und um eine Kontoeröffnung bitten. Das setzt jedoch oftmals ein Langzeit-Visum in Singapur und einen lokalen Adressnachweis voraus.

Lokales Bankkonto mit Einkommen aus Singapur

Einige Banken in Singapur bieten lokale Bankkonten auch für Personen an, die in Singapur arbeiten oder auf andere Art und Weise Einkommen von dort beziehen. Die Kontoeröffnung erfordert zwar ein gültiges Langzeitvisum, allerdings oftmals keinen lokalen Adressnachweis. Damit können auch Ausländer, die ortsunabhängig für Unternehmen in Singapur arbeiten ein lokales Konto eröffnen.

In den meisten Fällen muss das Konto jedoch vor Ort in einer Filiale eröffnet werden. Wir empfehlen verschiedene Banken miteinander zu vergleichen und sich für die beste Option zu entscheiden.

Priority Banking in Singapur

Eine weitere Möglichkeit zur Kontoeröffnung ist über das sogenannte Priority Banking, welches von nahezu allen größeren lokalen Banken in Singapur angeboten wird. Die besten Anlaufstellen sind DBS, UOB und OCBC. Ausländische Banken mit Sitz in Singapur bieten oftmals kein Priority Banking für vermögende Privatpersonen an.

Wer von diesem Angebot Gebrauch machen möchte, sollte mit einer mittleren sechsstelligen Summe als Mindesteinlage rechnen. Mit etwas Glück ist die Kontoeröffnung bei einigen Anbietern auch schon mit einer mittleren fünfstelligen Summe möglich.

Die Einlage kann nach der Kontoeröffnung meist in die Investmentprodukte der Bank investiert werden, darf in der Regel jedoch die Bank nicht verlassen. Man darf also nach der Kontoeröffnung das Geld nicht nutzen, um eine lokale Immobilie zu erwerben oder ein Konto bei einer anderen Bank zu eröffnen.  

In der Regel muss die Kontoeröffnung vor Ort erfolgen. Eine Besonderheit ist, dass das Wohnsitzland beim Priority Banking keine Rolle spielt. Nichtresidenten haben also bei der Kontoeröffnung keine Probleme.

SGD-Konto über Wise

Die mit Abstand unkomplizierteste Möglichkeit ist die Eröffnung eines Kontos in Singapur Dollar über Wise. Dafür müssen Sie sich lediglich einmal registrieren und können dann mit wenigen Klicks ein Konto mit einer lokalen Bankverbindung in Singapur eröffnen. Damit können Sie Zahlungen in Singapur Dollar empfangen und auch problemlos lokale Überweisungen tätigen.

Wenn Sie ein Konto in Singapur lediglich für den lokalen Zahlungsverkehr benötigen, ist dies die beste Option für Sie. Denn dabei müssen Sie weder nach Singapur reisen noch hohe Einlagen tätigen.

Welche Banken bieten die Kontoeröffnung für Nichtresidenten an?

Singapur ist eines der reichsten Länder der Welt. Dementsprechend hoch sind die Bedingungen für die Mindesteinlage bei der Kontoeröffnung als Nichtresident. Die größten lokalen Banken bieten diese aber immer noch an und sind sogar für ihren exzellenten Service dabei bekannt.

Ansprechend finden wir, dass die benötigten Summen für die Kontoeröffnung auch online ausgewiesen werden. Interessenten können so die verfügbaren Angebote vergleichen und sich für die beste Option entscheiden. Wir stellen Ihnen die Bedingungen für die Kontoeröffnung im Priority Banking bei den vier größten Banken in Singapur vor.

Daten ermittelt am 15.02.2022

DBS

Die DBS ist die größte Bank Singapurs und bei ausländischen Investoren sehr beliebt. Sie gilt als weltoffen, liberal und gut vernetzt. Das Priority Banking der Bank wird unter der Marke „Treasures“ angeboten. Ab einer Einlage von mindestens 350.000 SGD können Nichtresidenten Kunde der Bank werden.

Echtes Private Banking gibt es jedoch erst ab einer Einlage von 5.000.000 SGD. Wer über die erforderlichen Summen verfügt und ein Konto in Singapur eröffnen möchte, sollte sich in jedem Fall bei der DBS melden. Die Bank ist weltweit bekannt und bietet in Singapur eine der besten Optionen für die Anlage hoher Geldbeträge.

UOB

Die UOB ist ebenfalls eine renommierte Bank in Singapur. Interessenten benötigen auch hier mindestens 350.000 SGD, um Kunde der Bank zu werden. Dafür gibt es nicht nur ein Konto, sondern auch zahlreiche andere Annehmlichkeiten. UOB bietet bspw. eine Vermögensberatung, einen Concierge-Service und zahlreiche Sonderangebote.

Ähnlich wie die DBS, ist auch die UOB als Qualitätsbank weltweit bekannt. Wer die Wahl hat, sollte mit beiden Banken unverbindlich sprechen und sich dann für einen Anbieter entscheiden. Die Angebote unterscheiden sich nur geringfügig voneinander.

OCBC

Eine Kontoeröffnung bei der OCBC über das Premier Programm ist ab einer Mindesteinlage von 200.000 SGD möglich. Damit sind die Anforderungen etwas niedriger als bei den anderen beiden Banken. Dafür bekommen Kunden aber mindestens genauso viel geboten. Neben einem Konto bietet die OCBC einen Concierge Service und die Möglichkeit, Meilen und Bonuspunkte über Kreditkartenausgaben zu sammeln.

Wir würden die OCBC für Personen empfehlen, die etwas weniger Geld investieren möchten und sich trotzdem erstklassiges Priority Banking wünschen.

Maybank

Die günstigste Möglichkeit, um ein Konto in Singapur als Nichtresident zu eröffnen, bietet aktuell Maybank. Hier ist eine Kontoeröffnung ab einer Einlage von 50.000 SGD möglich. Das ist immer noch eine Menge Geld, jedoch deutlich weniger als bei anderen Banken. Dafür bekommen Kunden jedoch auch etwas weniger geboten.

Maybank bietet seinen Kunden keinen Concierge Service an. Dafür erhalten diese jedoch eine fundierte Anlageberatung, ein Bankkonto, Zugang zu verschiedenen Kreditkarten, einen Partner für die Kreditaufnahme und noch sehr viel mehr.

Wir sind uns sicher, dass Maybank eine interessante Alternative zu den größeren Banken Singapurs ist.

Ist ein Bankkonto in Singapur pfändungssicher?

Viele Menschen möchten sich mit einem Auslandskonto vor Pfändungen in Deutschland schützen. Das ist allerdings in den meisten Fällen nicht möglich. Auch ein Bankkonto in Singapur ist nicht zu 100 % pfändungssicher. Allerdings ist die Pfändung für deutsche Behörden oftmals mit deutlich mehr Aufwand verbunden als eine Inlandspfändung oder eine Pfändung innerhalb der EU.

Singapur nimmt außerdem am automatischen Informationsaustausch (CRS) teil und übermittelt Kontoinformationen an das Wohnsitzland des Kontoinhabers. So haben auch ausländische Behörden einen Einblick in die Kontostände und Transaktionen eines Bankkontos in Singapur.

Wenn Sie sich nachhaltig vor Pfändungen schützen möchten, sollten Sie ein P-Konto eröffnen. Dies garantiert Ihnen immerhin den Pfändungsfreibetrag.

Warum Banking in Singapur nicht immer eine gute Idee ist

Singapur gehört zu den reichsten Ländern der Welt. Als ausländischer Kontoinhaber bedeuten Sie für die lokalen Banken in erster Linie eines: Mehr Aufwand. Banken in Singapur haben es schwerer, ihre Due Diligence bei der Zusammenarbeit mit Personen ohne lokalen Wohnsitz durchzuführen. Außerdem kommen regelmäßige CRS-Meldungen hinzu, die ebenfalls mit Aufwand verbunden sind.

Daher ist es verständlich, dass lokale Banken Geschäftsbeziehungen mit Ausländern nur eingehen, wenn sie sich auch finanziell lohnen. In Singapur bedeutet dies, eine mindestens sechsstellige Einlage zu tätigen und möglichst ein Investmentangebot der Bank wahrzunehmen.

Das kann sich natürlich nicht jeder leisten. Daher empfehlen wir das Banking in Singapur nur Personen, die bereits über ein Vielfaches der notwendigen Mindesteinlage verfügen. Denn es ist keine nachhaltige Lösung, das gesamte eigene Vermögen in Singapur zu investieren, nur um dort ein Konto eröffnen zu können.

Wie eröffnet man ein Konto in Singapur?

Die Kontoeröffnung in Singapur ist auch im Priority Banking nicht einfach. Als Ausländer müssen Sie damit rechnen, zahlreiche Dokumente vorzuweisen, die Ihre Identität und die Herkunft Ihrer Gelder verifizieren.

Da die erforderlichen Dokumente von Bank zu Bank variieren, sollten Sie sich im Voraus erkundigen. Denn der erste Schritt zur Kontoeröffnung in Singapur ist das Beschaffen der notwendigen Dokumente.

Bei einigen Banken können Sie den Kontoantrag im Voraus ausfüllen und die Identifikationsdokumente einreichen. Sobald diese bestätigt sind, müssen Sie in der Regel nach Singapur reisen, um sich persönlich zu verifizieren. Da dieser Prozess jedoch von Bank zu Bank variiert, empfehlen wir Ihnen, im Voraus sämtliche Fragen zu stellen.

Wann ist das Wise Multi-Währungs-Konto die beste Alternative?

Wenn Sie das Bankkonto in Singapur nicht zur Absicherung Ihres Vermögens nutzen möchten, dann reicht Ihnen vermutlich auch das Multi-Währungs-Konto von Wise. Damit haben Sie die Möglichkeit, trotzdem Euro in Singapur Dollar zu wechseln und von dessen Wertentwicklung zu profitieren. Allerdings handelt es sich nicht um ein „echtes“ Bankkonto bei einer Bank in Singapur.

Trotzdem erhalten Sie eine Kontonummer und einen Bankcode, mit denen Sie problemlos Inlandszahlungen in Singapur tätigen können. Auch Zahlungen innerhalb Singapur sind mit Wise problemlos möglich. Sie erhalten also ein vollwertiges Bankkonto in Singapur, ohne auf eine lokale Bank angewiesen zu sein.

Unserer Meinung nach ist dies die mit Abstand beste Option.

Fazit: Welches Konto in Singapur ist ideal für mich?

Wenn Sie in Singapur leben oder arbeiten, ist die Kontoeröffnung für Sie kinderleicht. Vereinbaren Sie einfach einen Termin in einer lokalen Bank und Sie können ein Konto innerhalb von wenigen Minuten eröffnen.

Als Nichtresident haben Sie dagegen nur zwei Optionen: Entweder Sie investieren einen mittleren sechsstelligen Betrag und werden Priority Kunde einer lokalen Bank oder Sie eröffnen Ihr Konto mit Wise bequem von zuhause. Welche Option für Sie am besten geeignet ist, hängt von Ihrer persönlichen Ausgangssituation ab.

Warum Sie Monito vertrauen können

Sie kennen die oft unverschämten Kosten für Überweisungen ins Ausland wahrscheinlich nur zu gut. Nachdem sie 2013 selbst mit dieser Frustration konfrontiert waren, starteten die Monito-Gründer François, Laurent und Pascal eine Geldtransfer-Suchmaschine, um die besten Geldtransferdienste auf der ganzen Welt zu vergleichen.

Heute vertrauen rund 8 Millionen Menschen jedes Jahr auf die preisgekrönten Vergleiche, Bewertungen und Leitfäden von Monito. Unsere Empfehlungen werden durch Millionen von Preisdatenpunkten und Dutzende von Expertentests gestützt - so können Sie beruhigt die beste Entscheidung treffen.

Erfahren Sie mehr über Monito
  • Über 15 Millionen Nutzer auf der ganzen Welt vertrauen Monito.

  • Die Experten von Monito verbringen zahlreiche Stunden mit dem Testen und Vergleichen von Geldtransfer-Dienstleistern.

  • Partnerprovisionen beeinflussen niemals unsere Unabhängigkeit

Monito.com

Impressum
Global Impact Finance Ltd
Avenue de Montchoisi 35
1006 Lausanne
Schweiz

Informationen zu unseren Kooperationen
Statt mit Werbebannern und Paywalls verdient Monito Geld durch Affiliate-Links zu einigen Unternehmen, die wir auf unserer Website vorstellen. Obwohl wir immer nach neuen und interessanten Optionen suchen, können wir nicht jeden Anbieter berücksichtigen. Unser umfangreiches Angebot an vertrauenswürdigen Affiliate-Partnern ermöglicht es uns, detaillierte, unvoreingenommene und lösungsorientierte Empfehlungen für alle Arten von Verbraucherfragen und -problemen zu geben. Auf diese Weise können wir unsere Nutzer mit den passenden Anbietern für ihre Bedürfnisse zusammenbringen und dabei ehrlichen Anbietern helfen, neue Kunden zu gewinnen. - ein Gewinn für alle Beteiligten. Auch wenn wir für einige Links auf Monito eine Provision erhalten, hat dies keinen Einfluss auf die Unabhängigkeit und Integrität unserer Meinungen, Empfehlungen und Bewertungen.