Konto eröffnen in Dänemark: So klappt es (auch ohne CPR-Nummer)

Feb 11, 2022
Informationen zu unseren Kooperationen

Sie interessieren sich dafür, ein Bankkonto in Dänemark zu eröffnen? Dann werden Sie vermutlich auf einige Probleme stoßen. Skandinavische Banken sind grundsätzlich sehr skeptisch, wenn Nichtresidenten ein Konto eröffnen möchten.

Allerdings gibt es dennoch Möglichkeiten. Außerdem besteht seit einigen Jahren sogar ein rechtlicher Anspruch auf ein Basiskonto in jedem beliebigen EU-Land. Wie Sie dies für sich nutzen und ein Konto in Dänemark eröffnen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Außerdem stellen wir Ihnen eine Alternative vor, die Ihnen viel Zeit und Geld spart. Viel Spaß! 💸

info icon

Fakten zum Konto in Dänemark:

  • Nach EU-Recht können Sie in Dänemark ein Basiskonto auch ohne CPR-Nummer und lokalen Wohnsitz eröffnen.
  • Dänische Bankkonten sind nicht pfändungssicher, auch wenn die grenzüberschreitende vorläufige Kontopfändung in Dänemark nicht möglich ist.
  • Eine lohnende Alternative zum Konto in Dänemark ist das Wise Multi-Währungs-Konto.

Warum sich ein Bankkonto in Dänemark lohnen kann:

Dänemark hat ein ca. 33% höheres pro Kopf Bruttoinlandsprodukt als Deutschland. Außerdem ist die Wirtschaft Dänemarks eng mit den Wirtschaften anderer skandinavischer Länder verknüpft. Für Unternehmer bietet es daher exzellente Chancen.

Außerdem gilt die Dänische Krone als eine der stabilsten Währungen. Auch die Inflationsrate in Dänemark ist aktuell deutlich niedriger als in Deutschland. Damit bietet ein Konto in Dänemark ideale Möglichkeiten, um Kapital liquide und diversifiziert aufzubewahren.

Wer einen wirtschaftlichen Bezug zu Dänemark hat, ist außerdem oftmals auf ein Konto in Dänischen Kronen angewiesen. Deutsche Banken berechnen bei Auslandstransaktionen nämlich oftmals einen etwas höheren Wechselkursaufschlag. Das kann bei regelmäßigen Zahlungseingängen aus Dänemark hohe Kosten bedeuten.

Dänische Kronen als Kontowährung nutzen: Eine lohnende Alternative

Wenn es Ihnen darum geht, Dänische Kronen als Kontowährung zu nutzen, gibt es eine ideale Alternative zu einem Bankkonto in Dänemark. Mit dem Wise Multi-Währungs-Konto erhalten Sie die Möglichkeit, über 55 verschiedene Währungen zu halten – dazu zählt auch die Dänische Krone. Zudem bietet Wise 10 verschiedene internationale Kontoverbindungen. Das Wechseln von Geld zwischen den Kontowährungen erfolgt zum Mittelkurs, ganz ohne Wechselkursaufschlag. Dafür werden lediglich geringe und transparente Grundgebühren fällig.

Hier erfahren Sie mehr über das Wise Multi-Währungs-Konto in unserem umfangreichen Testbericht. Außerdem können Sie das Konto über diesen Link jederzeit kostenfrei eröffnen.

Ist ein Konto in Dänemark pfändungssicher?

Viele Interessenten möchten ein Konto in Dänemark eröffnen, um sich damit vor Pfändungen zu schützen. Allerdings ist das nicht so einfach möglich. Innerhalb der EU können Bankkonten nämlich grenzüberschreitend gepfändet werden. Der automatische Informationsaustausch sorgt außerdem dafür, dass die Transaktionsdaten eines dänischen Kontos an die Behörden des Wohnsitzlandes des Kontoinhabers übermittelt werden. Daher können Sie sich mit einem Konto in Dänemark nicht vor den deutschen Behörden verstecken.

Wenn Ihnen eine Pfändung droht, sollten Sie schnellstmöglich ein P-Konto bei einer deutschen Bank eröffnen. Dafür können Sie in der Regel Ihr aktuelles Girokonto unkompliziert umwandeln. Ein P-Konto stellt sicher, dass Sie über Ihren gesetzlichen Pfändungsfreibetrag verfügen können.

Zu beachten ist allerdings, dass die EU-Verordnung Nr. 655/2014 zur vorläufigen Kontopfändung in Dänemark nicht gilt. Dänische Konten können also nicht ohne Vollstreckungstitel gepfändet werden. Die Kontopfändung ist für ausländische Gläubiger zwar etwas komplizierter, allerdings längst nicht unmöglich. Mehr zur Vollstreckung ausländischer Titel in Dänemark erfahren Sie hier.

Welche Optionen für ein Bankkonto in Dänemark gibt es?

Als Nichtresident ist die Kontoeröffnung in Dänemark relativ kompliziert. Dänemark hat mit Lunar eine Neobank, die jedoch ausschließlich für Personen mit Wohnsitz in Dänemark und Norwegen verfügbar ist.

Wir sehen für Nichtresidenten daher nur zwei Möglichkeiten für die Eröffnung eines dänischen Privatkontos.

Eröffnung eines Basiskontos bei einer dänischen Bank

Dänische Banken verlangen für die Kontoeröffnung normalerweise eine CPR-Nummer. Dabei handelt es sich um eine Art Personennummer, die zur Verifizierung der Identität dient. Diese wird nur an Einwohner Dänemarks ausgestellt. Als Einwohner eines EU-Mitgliedsstaates haben Sie jedoch das Recht, in Dänemark ein Basiskonto zu eröffnen – auch wenn Sie dort nicht leben. Die Gesetze sind hier eindeutig (Bekendtgørelse af lov om betalingskonti).  

Wie Sie ein dänisches Bankkonto eröffnen, erfahren Sie im Laufe des Artikels.

Eröffnung eines Multi-Währungs-Kontos mit Wise

Geht es Ihnen nur darum, Dänische Kronen als Kontowährung zu halten, sollten Sie ein Multi-Währungs-Konto mit Wise eröffnen. Die Eröffnung des Kontos ist kostenfrei und bequem von Zuhause möglich. Oftmals benötigen Sie auch keinen Adressnachweis.

Das Wise Multi-Währungs-Konto ist für die meisten Anwendungsfälle ausreichend. Wir empfehlen Ihnen, selbst zu prüfen, ob Ihnen das Multi-Währungs-Konto von Wise reicht und es bei Bedarf zu eröffnen.

Kontoeröffnung ohne CPR-Nummer: So eröffnen Sie ein Basiskonto in Dänemark

Die Theorie ist einfach: Jeder EU-Einwohner hat das Recht, ein Basiskonto bei jeder beliebigen dänischen Bank zu eröffnen. Der Haken dabei ist, dass viele dänische Banken auf ihrer Website aus unserer Sicht nicht ausreichend darüber informieren. Allerdings müssen alle dänischen Banken ein Basiskonto anbieten.

Das dänische Wort dafür ist „Basal Betalingskonto“. Allerdings führen viele dänische Banken die Basiskonten unter einem anderen Namen. Bei der Jyske Bank wird dies bspw. als „Grundkonto“ geführt und die Fynske Bank nennt es „Basal Økonomikonto“. Gerade wenn Sie kein Dänisch sprechen, können diese Begriffe für Verwirrung sorgen. Besonders ärgerlich ist, dass die Websites vieler dänischer Banken nicht auf Englisch verfügbar sind.

Wir empfehlen auf der Website basalbetalingskonto.dk die Basiskonten sämtlicher dänischer Banken miteinander zu vergleichen. Dort werden alle Basiskonten mit sämtlichen Preisen und Leistungen vorgestellt, sodass ein Vergleich unkompliziert möglich ist.

Haben Sie sich für ein Angebot entschieden, sollten Sie sich entschlossen bei der jeweiligen Bank melden. Viele dänische Banken werben nicht mit ihren Basiskonten, weshalb Sie nur selten angefragt werden. Die Kontoeröffnung darf nach dänischen Gesetzen maximal 10 Werktage in Anspruch nehmen.

Welche Dokumente benötige ich für die Eröffnung eines Basiskontos in Dänemark?

Die erforderlichen Dokumente für die Kontoeröffnung variieren von Bank zu Bank. Laut EU-Recht dürfen Personen mit Wohnsitz in einem anderen EU-Land ein Basiskonto in Dänemark eröffnen. Der Nachweis einer CPR-Nummer darf daher keine Bedingung für die Kontoeröffnung sein.

Die meisten dänischen Banken verlangen die folgenden Dokumente für die Eröffnung eines Basiskontos:

  • Adressnachweis (Verbrauchsrechnung) in Dänemark oder dem EU-Ausland
  • Angabe der Steuernummer im Wohnsitzland
  • Reisepasskopie
  • Einkommensnachweis (Gehaltsabrechnung)
  • Nachweis zur geplanten Verwendung des Basiskontos

Wir empfehlen im Voraus anzufragen, welche Dokumente für die Kontoeröffnung benötigt werden. Denn vollständige Anträge zur Kontoeröffnung werden in der Regel deutlich schneller bearbeitet.

Welche dänischen Banken eröffnen Konten für Nichtresidenten?

Wie bereits erwähnt, müssen alle dänischen Banken ein Basiskonto für Nichtresidenten anbieten. Wir haben allerdings den Eindruck, dass einige Banken dies nicht gerne machen. Daher stellen wir Ihnen drei Banken vor, die ein interessante Basiskonto mit attraktiven Konditionen im Angebot haben. Wir empfehlen Ihnen jedoch, die Konditionen mit den Konditionen anderer Banken zu vergleichen, um das bestmögliche Angebot zu erhalten.

Arbejdernes Landsbank

Broager Sparekasse

Sønderhå-Hørsted Sparekasse

Mehr erfahrenMehr erfahrenMehr erfahren

Arbejdernes Landsbank

Die Arbejdernes Landsbank bietet ein sehr interessantes Basiskonto an. Die Kontoführungsgebühr beträgt hier 15.00 DKK. Dafür erhalten Sie eine kostenfreie Mastercard-Debitkarte. Uns spricht an, dass die Arbejdernes Landsbank auf ihrer Website für das Basiskonto wirbt. Das zeigt uns, dass die Bank auch an ausländischen Kunden ohne Wohnsitz in Dänemark interessiert ist.

Broager Sparekasse

Die Broager Sparekasse bietet sehr ähnliche Konditionen zur Arbejdernes Landsbank an. Auch hier gibt es ein Basiskonto für 15.00 DKK pro Monat. Im Preis inklusive ist eine Mastercard-Debitkarte und sämtliche anderen Leistungen, die man von einem Basiskonto erwartet. Die Broager Sparekasse informiert etwas versteckt auf ihrer Website über das Basiskonto. Wir nehmen an, dass die Bank grundsätzlich an ausländischen Kunden interessiert ist, dänische Kunden jedoch Priorität haben.

Sønderhå-Hørsted Sparekasse

Das Basiskonto der Sønderhå-Hørsted Sparekasse ist das einzige Basiskonto, das in unserer Recherche keinerlei Gebühren hat. Die Kontoeröffnung, die Kontoführung und die Ausstellung einer Debitkarte sind kostenfrei. Auch hier wird eine Mastercard-Debitkarte geboten, die weltweit eingesetzt werden kann. Das Basiskonto wird auf der Website der Sønderhå-Hørsted Sparekasse prominent beworben. Daher haben wir den Eindruck, dass auch ausländische Kunden hier sehr willkommen sind.

Berechtigter Grund als entscheidender Faktor für das Basiskonto

Dänische Banken haben das Recht, die Kontoeröffnung von Personen mit Wohnsitz im EU-Ausland abzulehnen, wenn diese keinen berechtigten Grund dafür haben. Ein berechtigter Grund wären enge Verbindungen nach Dänemark, wie bspw. Familienmitglieder oder eine Arbeitsstelle im Land.

Allerdings kann auch ein geplanter Umzug in der Zukunft als Grund für die Kontoeröffnung dienen. Wichtig ist lediglich, dass man diesen Grund glaubhaft nachweisen kann. Je nach Bank variieren die Voraussetzungen und Anforderungen bei der Kontoeröffnung.

Außerdem dürfen Sie kein bestehendes Konto in Dänemark haben. Falls Sie bereits Kunde einer anderen dänischen Bank sind, wird Ihre Kontoeröffnung als Nichtresident in der Regel abgelehnt.

Banken vergleichen und auswählen

Dänische Banken gelten als konservativ und wenig aufgeschlossen gegenüber Nichtresidenten. Das sieht man daran, dass sich immer noch der Mythos hält, dass man nur mit einer CPR-Nummer ein Konto in Dänemark eröffnen kann. Das EU-Recht ist in dem Fall jedoch klar: Die Kontoeröffnung ist für alle EU-Einwohner möglich.

Wenn Sie bei der Eröffnung eines Basiskontos auf Probleme stoßen, empfehlen wir Ihnen, einfach eine andere Bank zu konsultieren. Es lohnt sich oftmals nicht, mit Banken zu streiten und diese von den eigenen Rechten zu überzeugen. Wenn Sie bestimmt auftreten und Ihre Rechte kennen, werden Sie problemlos eine Bank finden, die Ihnen ein Basiskonto eröffnet.

Welche Vorteile bietet ein Konto in Dänemark?

Unserer Meinung nach lohnt sich ein Konto in Dänemark für Sie nur, wenn Sie Zahlungen in dänischen Kronen empfangen oder tätigen möchten. Dann kann es praktisch sein, dass Sie sich die Währungsumrechnung ersparen und Überweisungen in der Ausgangswährung ankommen. Für alle anderen Anwendungszwecke gibt es unserer Meinung nach aber bessere Alternativen.

Bei Zahlungseingängen aus Dänemark ist ein dänisches Bankkonto aber längst nicht mehr vonnöten. Auch wenn Dänemark nicht den Euro als Landeswährung hat, ist es Teil der SEPA-Zone. Überweisungen nach Deutschland sollten also zu Inlandskonditionen abgewickelt werden. Innerhalb der EU ist IBAN-Diskriminierung außerdem nicht erlaubt. Ihr Zahlungspartner muss also auch eine deutsche IBAN akzeptieren und kann nicht auf eine dänische Bankverbindung bestehen.

Dänische Kronen als Kontowährung – Alternative zum Konto in Dänemark

Geht es Ihnen nur darum, Dänische Kronen als Kontowährung zu halten, gibt es eine deutlich bessere Alternative zum Basiskonto in Dänemark. Das Wise Multi-Währungs-Konto ermöglicht es Ihnen, unter anderem Dänische Kronen zu halten und Zahlungen in Dänischen Kronen zu tätigen. Dabei wird Ihnen stets der Mittelkurs ohne Wechselkursaufschlag berechnet.

Außerdem müssen Sie zur Kontoeröffnung nicht nach Dänemark fahren. Diese erfolgt in wenigen Minuten direkt von Ihrem Smartphone. Monatliche Gebühren gibt es bei Wise nicht. Die Kontoführung ist zu 100 % kostenfrei.

Fazit: Sollte ich ein Konto in Dänemark eröffnen?

Die Kontoeröffnung in Dänemark ist nur ratsam, wenn Sie auch wirklich auf ein dänisches Konto angewiesen sind. Wir sind uns sicher, dass in den meisten Fällen das Multi-Währungs-Konto von Wise mehr als ausreicht.

Falls Sie wirklich ein dänisches Konto benötigen, ist die Eröffnung eines Basiskontos auch ohne CPR-Nummer problemlos möglich. Fragen Sie die genauen Bedingungen dafür bei der jeweiligen Bank an. Die Kontoeröffnung sollte dann maximal 10 Werktage in Anspruch nehmen.  

Warum Sie Monito vertrauen können

Sie kennen die oft unverschämten Kosten für Überweisungen ins Ausland wahrscheinlich nur zu gut. Nachdem sie 2013 selbst mit dieser Frustration konfrontiert waren, starteten die Monito-Gründer François, Laurent und Pascal eine Geldtransfer-Suchmaschine, um die besten Geldtransferdienste auf der ganzen Welt zu vergleichen.

Heute vertrauen rund 8 Millionen Menschen jedes Jahr auf die preisgekrönten Vergleiche, Bewertungen und Leitfäden von Monito. Unsere Empfehlungen werden durch Millionen von Preisdatenpunkten und Dutzende von Expertentests gestützt - so können Sie beruhigt die beste Entscheidung treffen.

Erfahren Sie mehr über Monito
  • Über 15 Millionen Nutzer auf der ganzen Welt vertrauen Monito.

  • Die Experten von Monito verbringen zahlreiche Stunden mit dem Testen und Vergleichen von Geldtransfer-Dienstleistern.

  • Partnerprovisionen beeinflussen niemals unsere Unabhängigkeit

Monito.com

Impressum
Global Impact Finance Ltd
Avenue de Montchoisi 35
1006 Lausanne
Schweiz

Informationen zu unseren Kooperationen
Statt mit Werbebannern und Paywalls verdient Monito Geld durch Affiliate-Links zu einigen Unternehmen, die wir auf unserer Website vorstellen. Obwohl wir immer nach neuen und interessanten Optionen suchen, können wir nicht jeden Anbieter berücksichtigen. Unser umfangreiches Angebot an vertrauenswürdigen Affiliate-Partnern ermöglicht es uns, detaillierte, unvoreingenommene und lösungsorientierte Empfehlungen für alle Arten von Verbraucherfragen und -problemen zu geben. Auf diese Weise können wir unsere Nutzer mit den passenden Anbietern für ihre Bedürfnisse zusammenbringen und dabei ehrlichen Anbietern helfen, neue Kunden zu gewinnen. - ein Gewinn für alle Beteiligten. Auch wenn wir für einige Links auf Monito eine Provision erhalten, hat dies keinen Einfluss auf die Unabhängigkeit und Integrität unserer Meinungen, Empfehlungen und Bewertungen.