Sie möchten die britische Staatsbürgerschaft beantragen? Das müssen Sie wissen!

Mar 23, 2021

Sie leben in Großbritannien und möchten die britische Staatsbürgerschaft erwerben? Dann gibt es einige Aspekte, die Sie unbedingt beachten müssen. Denn obwohl es vergleichsweise unkompliziert ist, sich in Großbritannien einbürgern zu lassen, wurde mit dem Brexit vieles anders.

Was Sie dabei beachten müssen, wie Sie erfolgreich Staatsbürger Großbritanniens werden und ob es sich lohnt, erfahren Sie in diesem Beitrag.

INFO: Sie möchten die britische Staatsangehörigkeit erwerben und gleichzeitig Staatsangehöriger Deutschlands bleiben? Eine doppelte Staatsbürgerschaft war nur bis zum Ende der Übergangszeit des Brexits ohne Weiteres möglich. Wenn Sie Ihren Einbürgerungsantrag jetzt stellen, benötigen Sie eine Beibehaltungsgenehmigung, um weiterhin deutscher Staatsbürger zu bleiben.

Sie interessieren sich für Einbürgerungsanträge in anderen Ländern?

Was sind die Vorteile der britischen Staatsbürgerschaft, wenn Sie bereits in Großbritannien leben?

Ob sich die britische Staatsbürgerschaft für Sie lohnt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wenn Sie bereits seit einiger Zeit in Großbritannien leben und über einen „Settled Status“ also eine permanente Aufenthaltsgenehmigung verfügen, reicht Ihnen das vielleicht. Denn eine Staatsbürgerschaft in Großbritannien bringt Ihnen grundsätzlich nur Vorteile, die mit einem starken Bezug zum Land zu tun haben. Dazu zählen beispielsweise:

  • Wahlrecht in Großbritannien
  • Unterstützung durch britische Konsulate im Ausland
  • Die Möglichkeit in öffentlichen Ämtern zu arbeiten
  • Zugang zum nationalen Gesundheitssystem
  • Britischer Reisepass

Der britische Reisepass bietet einen visumsfreien Zugang zu 185 Ländern und Territorien. Damit bietet er etwas weniger Reisefreiheit als der deutsche Reisepass mit visumsfreiem Zugang zu 189 Ländern und Territorien. Allerdings birgt der britische Reisepass gerade für Personen, die sich öfter über längere Zeiträume in ehemaligen britischen Territorien aufhalten möchten, einige Vorteile.

Britische Staatsbürger können bspw. ohne jegliche Bedingungen bis zu 12 Monate in Hong Kong leben und haben Zugang zu besonderen Langzeit-Aufenthaltsgenehmigungen. Außerdem können sich britische Staatsbürger ohne größere bürokratische Hürden auf den Cayman Islands oder den British Virgin Islands niederlassen.

Reisefreiheit britischer Staatsbürger

Hier sehen Sie eine Visualisierung der Reisefreiheit britischer Staatsbürger (vor dem Brexit). Aktuell können Inhaber eines britischen Reisepasses 185 Länder und Territorien visumsfrei besuchen.

Bildquelle: (CC-BY-SA 3.0 – By Twofortnights).

Reisefreiheit deutscher Staatsbürger

Personen mit einem deutschen Reisepass dürfen dagegen in 189 Länder visumsfrei einreisen. Der Erwerb der britischen Staatsangehörigkeit aufgrund des Reisepasses lohnt sich für Deutsche in der Regel nicht..

Bildquelle: (CC-BY-SA 3.0 – By Twofortnights)

Was müssen britische Staatsbürger nach dem Brexit beachten?

Sollten Sie Ihre deutsche Staatsbürgerschaft aufgeben und nach dem Brexit nach Deutschland reisen wollen, werden Sie ab Ende 2022 für jede Besuchsreise in die Europäische Union ETIAS beantragen müssen. Dabei handelt es sich um einen kostenpflichtigen Visa Waiver, der vor der Abreise von den europäischen Behörden bestätigt werden muss.

Eine einfache und unkomplizierte Verlagerung des Wohnsitzes nach Deutschland oder in ein anderes EU-Land wäre dann ebenfalls nicht mehr möglich. Um Ihre deutsche Staatsbürgerschaft zu behalten, benötigen Sie eine Beibehaltungsgenehmigung. Diese können Sie beantragen, wenn Sie noch enge Verbindungen zu Deutschland haben. Allerdings dauert die Bearbeitungszeit ca. 1 Jahr.

📣Sie interessieren sich für ein Bankkonto in Großbritannien? In unserem Guide erfahren Sie mehr.

Wer kann die britische Staatsbürgerschaft beantragen und was sind die Voraussetzungen?

Um die britische Staatsbürgerschaft zu beantragen, gibt es verschiedene Voraussetzungen. Diese sollen vor allem einen engen Bezug zu Großbritannien sicherstellen. Allerdings sind die Anforderungen im Vergleich zu den Einbürgerungsprozessen anderer Länder relativ unkompliziert. Die britische Regierung gibt hier genauere Auskünfte zu den Anforderungen.

Sie können die britische Staatsbürgerschaft beantragen, wenn Sie:

  • im Vereinigten Königreich geboren wurden. (..unter relativ strengen Bedingungen, die Sie auf der offiziellen Regierungs-Website nachlesen können)
  • Ehepartner eines britischen Staatsangehörigen sind und seit mindestens 3 Jahren in Großbritannien leben. (..Eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis ist eine Voraussetzung)
  • eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung besitzen, die in Großbritannien als ILR – Indefinite Leave to Remain bekannt ist. (..nach dem Erhalt der ILR müssen Sie mindestens 12 Monate warten, bis Sie einen Antrag auf Staatsbürgerschaft stellen können)
  • unter dem „Settlement Scheme“ als Staatsbürger eines Landes der EU, des EWR oder der Schweiz in Großbritannien für mindestens 5 Jahre gelebt haben.
  • Eltern mit britischer Staatsangehörigkeit haben.
  • Staatenlos sind.
  • aus einem anderen Land vor 1988 in das Vereinigte Königreich gezogen sind und seitdem dort leben oder Eltern haben, die als Commonwealth-Bürger vor 1973 in das Vereinigte Königreich gezogen sind. 

Darüber hinaus bestehen einige Voraussetzungen und Kriterien, die Sie erfüllen müssen, um die britische Staatsbürgerschaft zu erwerben.

  • Sie müssen Englischkenntnisse auf einem B1-, B2-, C1- oder C2-Level vorweisen können. Alternativ genügt es, wenn Sie einen Universitätsabschluss in einem Bereich haben, der nachweislich auf Englisch gelehrt und geprüft wurde.
  • Sie benötigen „ausreichende Kenntnisse“ über das Vereinigte Königreich. In der Regel werden diese in einem Einbürgerungstest abgefragt, der aus Multiple-Choice-Fragen besteht. Den Termin für den Test können Sie hier vereinbaren.
  • Sie müssen über einen „Good Character“ verfügen. Dafür beantworten Sie die Sektion 3 des Antrags zur Erteilung der Staatsbürgerschaft wahrheitsgemäß. Grundsätzlich gilt: Es gibt keine vordefinierten Ausschlusskriterien. Haftstrafen über 4 Jahre oder mehr, sind aber in vielen Fällen ein Grund für die Ablehnung des Antrags.
  • Sie dürfen sich in den letzten 5 Jahren maximal 450 Tage und in den letzten 12 Monaten maximal 90 Tage außerhalb des Vereinigten Königreichs aufgehalten haben.
  • Sie müssen über 2 Referenzen britischer Staatsbürger verfügen, die Sie seit mindestens 3 Jahren kennen. Diese sollen Ihre Angaben noch einmal bestätigen – Eine recht alte Voraussetzung, die aber heute noch angewendet wird.
  • Sie müssen Ihre Arbeitshistorie der letzten 10 Jahre in Großbritannien darlegen.

So beantragen Sie die britische Staatsbürgerschaft!

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Wege, um die britische Staatsbürgerschaft zu beantragen:

  1. Sie beantragen die Staatsbürgerschaft selbst und ohne Hilfe.
  2. Sie nutzen eine Immigrations-Agentur, die den Antrag für Sie erstellt.

Um Geld zu sparen, können Sie alle Formulare selbst vorbereiten und diese dann zu einem abschließenden „Check“ zu einer Immigrations-Agentur in Ihrer Nähe bringen. Bevor Sie eine Agentur für den Antrag der britischen Staatsbürgerschaft beauftragen, sollten Sie allerdings sicherstellen, dass diese seriös ist. Dazu können Sie beim „Office of Immigration Services Commissioner“ OISC überprüfen, ob eine entsprechende Registrierung oder Lizenz vorhanden ist.

Der Antrag zum Erwerb der britischen Staatsbürgerschaft ist relativ unkompliziert, solange Sie alle Voraussetzungen erfüllen. Dafür bietet die britische Einwanderungsbehörde ein nutzerfreundliches Portal an, das eine komplett digitale Antragstellung ermöglicht. Um Ihre britische Staatsbürgerschaft ohne Hilfe einer Immigrations-Agentur zu beantragen, müssen Sie folgende Schritte durchlaufen:  

  1. Stellen Sie nochmal sicher, dass Sie die Voraussetzungen erfüllen und zu den Personen zählen, die die Staatsbürgerschaft beantragen können.
  2. Anschließend können Sie sich im Online-Portal der britischen Einwanderungsbehörde registrieren. Da Ihr Fortschritt im System gespeichert wird, können Sie die Seite immer wieder aufrufen und auch fehlende Dokumente problemlos nachreichen.
  3. Bevor Sie Ihren Antrag ausfüllen können, müssen Sie Ihre Personaldaten angeben. Anschließend werden Sie Frage für Frage durch den eigentlichen Antrag geführt.
  4. Im nächsten Schritt müssen Sie Ihre Dokumente nochmal überprüfen und bestätigen ob diese vorhanden sind. Welche Dokumente von Ihnen dabei gefordert werden, kann von Ihrer Nationalität, Ihrem aktuellen Status im Vereinigten Königreich und anderen Faktoren abhängen. Anhand der vorher getätigten Angaben sehen Sie übersichtlich, welche Dokumente Sie Ihrem Antrag beifügen müssen. Da einige Anforderungen, wie bspw. der „Good Character“ eine Frage des Ermessens sind und nur wenige vordefinierte Bewertungsstrukturen haben, können Sie auch zusätzliche Dokumente anfügen, die Ihren Antrag aussagekräftiger machen.
  5. Bezahlen Sie die Gebühr und senden Sie Ihren Antrag ab. Die Bearbeitungsgebühren liegen aktuell bei 1330 £ oder ca. 1500 €. Damit haben Sie erfolgreich Ihren Prozess gestartet und können weitere Schritte vorbereiten.
  6. Anschließend sollten Sie zeitnah einen Termin beim UK Visa and Citizenship Application Services (UKVCAS) vereinbaren. Dort müssen Sie Ihre biometrischen Daten erfassen lassen und können gleichzeitig alle Dokumente in geordneter Form einreichen. Gegen eine Gebühr werden Ihre Dokumente auch für Sie eingescannt, sodass Sie sich eigentlich um nichts mehr kümmern müssen.
  7. Es dauert in der Regel 6 Monate, bis ein Ergebnis für Ihren Antrag vorliegt. Die Regierung des Vereinigten Königreichs hat allerdings vor kurzem eine Warnung ausgesprochen, dass es durch Verzögerungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus zu erheblich längeren Wartezeiten kommen kann.
     
  8. Im letzten Schritt sollten Sie einen Termin für Ihre Einschwörungszeremonie reservieren. Dies können Sie hier online machen.

Welche Gebühren fallen beim Beantragen der britischen Staatsbürgerschaft an?

Die Gesamtgebühren für das Beantragen der britischen Staatsbürgerschaft liegen aktuell bei 1460 £ oder 1644 €. Dabei machen die reinen Antragsgebühren den größten Teil der Kosten aus. Für Sie bedeutet dies, dass Sie einen Großteil der Kosten nicht erstattet bekommen, falls Ihr Antrag abgelehnt werden sollte.

Die Gebühren für den Antrag auf den Erhalt der britischen Staatsbürgerschaft teilen sich so auf:

Verwendungszweck

Gebühr

Bearbeitungsgebühr des Antrags

£ 1,330

Life in the UK-Test

£ 50

Offizielle Einbürgerungszeremonie

£ 80

Abgabe der biometrischen Daten

£ 19.20

Sollte Ihr Antrag abgelehnt werden, erhalten Sie lediglich die 80 £ für die offizielle Zeremonie zurück.

Der Einbürgerungstest – Live in the UK

Alle Antragssteller für die britische Staatsbürgerschaft müssen sich einem Einbürgerungstest unterziehen, der ein gewisses Verständnis für die britische Kultur sicherstellen soll. Der gesamte Test umfasst 24 Testfragen (Multiple Choice) und dauert 45 Minuten.

Um den Einbürgerungstest durchzuführen, müssen Sie sich bei einem der 30 Testzentren registrieren. Die Registrierung sollte 3 Tage vor der geplanten Durchführung des Tests erfolgen.

Wie kann man sich auf den Live in the UK-Test vorbereiten?

Der Einbürgerungstest in Großbritannien ist für Ausländer ohne Bezug zum Land nicht sonderlich einfach. Die britische Regierung empfiehlt daher, sich intensiv auf den Test vorzubereiten und ein gewisses Verständnis für die britische Kultur zu entwickeln. Übliche Fragen wären bspw. folgende:

  • Darf die Königin ihre Ansichten über Regierungsangelegenheiten äußern?
  • Wie viele Länder sind Mitglied im Commonwealth?
  • Was ist das fundamentale Prinzip der britischen Verfassung?
  • Wie viel Prozent der britischen Bevölkerung gehören dem jüdischen Glauben an?

Um sich auf den Test vorzubereiten, können Sie verschiedene Wege nutzen. Es gibt im Internet viele Webseiten, die kostenfreie oder kostenpflichtige Hilfsleistungen anbieten. Hier finden Sie bspw. einen sehr umfangreichen Übungstest mit 100 Fragen. Die britische Regierung empfiehlt darüber hinaus das „Life in the UK Test-Handbuch“, welches Ihnen die Antworten zu allen möglichen Fragen geben sollte.

Wichtig: Wenn Sie sich gut vorbereitet haben, sollten Sie keine Angst vor dem Test haben und werden diesen mit hoher Wahrscheinlichkeit bestehen. Sollte es nicht klappen, ist das allerdings auch kein Weltuntergang, denn den Test können Sie grundsätzlich immer wieder durchführen, bis Sie ihn bestehen.

So erhält Ihr Kind die britische Staatsbürgerschaft

Für Kinder ist der Erhalt der britischen Staatsbürgerschaft relativ einfach – wenn mindestens ein Elternteil die britische Staatsbürgerschaft besitzt und seit über 3 Jahren im Vereinigten Königreich lebt.

Kinder, die im Vereinigten Königreich geboren wurden, nachdem ein Elternteil eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung (ILR) erhalten hat, sind in der Regel automatisch britische Staatsangehörige. Wenn dies zutrifft kann man relativ unkompliziert einen Reisepass für das Kind beantragen.

Kinder, die außerhalb des Vereinigten Königreichs geboren sind und britische Eltern haben, unterliegen besonderen Regeln, die sich je nach Geburtsort unterscheiden. So ist bspw. der Antrag auf die Staatsbürgerschaft für Personen aus ehemaligen und aktuellen britischen Territorien deutlich einfacher als der Antrag für Personen aus Deutschland.

Grundsätzlich gilt auch, dass die Gebühren für den Antrag bei Kindern mit insgesamt 1012 £ oder ca. 1140 € deutlich günstiger sind als bei Erwachsenen. Außerdem müssen alle Personen unter 18 Jahren keinen „Live in the UK-Test“ bestehen, um die britische Staatsbürgerschaft zu erhalten.

Britische Staatsbürgerschaft für Kinder? Das sind die Fakten!

Hier finden Sie eine Zusammenfassung der britischen Regierung für Kinder, die außerhalb des Vereinigten Königreichs geboren sind und die britische Staatsbürgerschaft erhalten möchten.

Fazit: Beantragen Sie möglichst schnell die britische Staatsbürgerschaft

Wie Sie in diesem Ratgeber erfahren haben, ist es für deutsche Staatsangehörige relativ einfach, die britische Staatsbürgerschaft anzunehmen, wenn sie einen starken Bezug zu Großbritannien haben.

Wir empfehlen Ihnen die deutsche Staatsbürgerschaft zu beahlten, falls Sie die Voraussetzungen für eine Beibehaltungsgenehmigung erfüllen. So haben Sie die Möglichkeit, auch nach 2022 in die EU ohne ETIAS einreisen.

Da der ganze Prozess in der aktuellen Lage vermutlich über 10 Monate dauern wird, können Sie noch nicht vorhandene Dokumente problemlos nachreichen. Wir empfehlen Ihnen erstmal den Antrag einzureichen und die Dokumente wie z.B. den Einbürgerungstest, sowie die Sprachzertifikate anschließend bei Gelegenheit nachzureichen.

Häufig gestellte Fragen

Warum Sie Monito vertrauen können

Sie kennen die oft unverschämten Kosten für Überweisungen ins Ausland wahrscheinlich nur zu gut. Nachdem sie 2013 selbst mit dieser Frustration konfrontiert waren, starteten die Monito-Gründer François, Laurent und Pascal eine Geldtransfer-Suchmaschine, um die besten Geldtransferdienste auf der ganzen Welt zu vergleichen.

Heute vertrauen rund 8 Millionen Menschen jedes Jahr auf die preisgekrönten Vergleiche, Bewertungen und Leitfäden von Monito. Unsere Empfehlungen werden durch Millionen von Preisdatenpunkten und Dutzende von Expertentests gestützt - so können Sie beruhigt die beste Entscheidung treffen.

Erfahren Sie mehr über Monito
  • Über 15 Millionen Nutzer auf der ganzen Welt vertrauen Monito.

  • Die Experten von Monito verbringen zahlreiche Stunden mit dem Testen und Vergleichen von Geldtransfer-Dienstleistern.

  • Partnerprovisionen beeinflussen niemals unsere Unabhängigkeit

Monito.com

Impressum
Global Impact Finance Ltd
Avenue de Montchoisi 35
1006 Lausanne
Schweiz

Informationen zu unseren Kooperationen
Statt mit Werbebannern und Paywalls verdient Monito Geld durch Affiliate-Links zu einigen Unternehmen, die wir auf unserer Website vorstellen. Obwohl wir immer nach neuen und interessanten Optionen suchen, können wir nicht jeden Anbieter berücksichtigen. Unser umfangreiches Angebot an vertrauenswürdigen Affiliate-Partnern ermöglicht es uns, detaillierte, unvoreingenommene und lösungsorientierte Empfehlungen für alle Arten von Verbraucherfragen und -problemen zu geben. Auf diese Weise können wir unsere Nutzer mit den passenden Anbietern für ihre Bedürfnisse zusammenbringen und dabei ehrlichen Anbietern helfen, neue Kunden zu gewinnen. - ein Gewinn für alle Beteiligten. Auch wenn wir für einige Links auf Monito eine Provision erhalten, hat dies keinen Einfluss auf die Unabhängigkeit und Integrität unserer Meinungen, Empfehlungen und Bewertungen.