Auswandern nach Paraguay: Darauf kommt es an! (09/21)

Sep 15, 2021
Informationen zu unseren Kooperationen

Paraguay ist ein Binnenstaat im Herzen Südamerikas mit einer reichen Geschichte, dichtem Regenwald und subtropisch Klima. Ein beachtlicher Anteil der in Paraguay lebenden Menschen hat deutsche Wurzeln, was auf zahlreiche frühere Kolonien zurückzuführen ist. Paraguay gilt als Einwanderungsland, das Ausländer grundsätzlich willkommen heißt.

Dabei bietet es eine der günstigsten permanenten Aufenthaltsgenehmigungen an, die sich fast ohne Aufwand in nur 3 bis 4 Monaten erwerben lässt. Was Sie über das Auswandern nach Paraguay wissen müssen und welche Hürden es dabei gibt, erfahren Sie in diesem Beitrag. Dabei stellen wir Ihnen die Visa-Optionen im Detail vor und erklären sie Ihnen. Viel Spaß! 💸

info icon

Wichtige Fakten zum Auswandern nach Paraguay im Überblick:

  • Das Auswandern nach Paraguay ist insbesondere bei Deutschen sehr beliebt.
  • In Paraguay können Sie schon mit einer Bankeinlage eine permanente Aufenthaltsgenehmigung erhalten.
  • Ihre Visa-Optionen sollten Sie jedoch unbedingt im Voraus mit einem Anwalt durchsprechen.
  • Neben vielen Vorteilen (Landschaft, Lebenshaltungskosten, Steuern) gibt es auch viele Nachteile (Kriminalität, Gesundheitssystem) in Paraguay.

Das Leben in Paraguay – Ziele für Auswanderer

Paraguay ist ein landschaftlich schönes Land ohne Meerzugang. Dennoch zählt es aufgrund der Vielzahl an Flüssen zu einem der wasserreichsten Staaten der Welt. Viele Auswanderer interessiert das Selbstversorger-Dasein im Dschungel mit einer eigenen Finka. Das fruchtbare Land und das feucht-warme Klima bieten exzellente Voraussetzungen für den Anbau von Obst und Gemüse. Generell ist das Land eher bei Menschen beliebt, die in Ruhe und im Einklang der Natur leben möchten, aber auch den Kontakt zu anderen (deutschen) Auswanderern suchen.

Asunción – Der kosmopolitischste Ort in Paraguay

Asunción gilt als eine der ruhigsten und entspanntesten Hauptstädte der Welt. Obwohl es der Ankunftsort der meisten Auswanderer ist, lebt es sich in Asunción vergleichsweise langsam. Viele Neuankömmlinge sind erstmal von dem schläfrigen Charakter der Großstadt mit ca. 500.000 Einwohnern überrascht.

Gleichzeitig bietet die Stadt einen relativ hohen Lebensstandard für Auswanderer, exzellente kulinarische Optionen und alle Annehmlichkeiten einer modernen Großstadt. Da Asunción eine der ältesten Städte Südamerikas ist, bekommt man auch kulturell sehr viel geboten. Im „Centro Historico“ spürt man die Kolonialgeschichte Paraguays in der mediterranen Architektur.

Insgesamt handelt es sich bei Asunción um ein exzellentes Ziel für Auswanderer, die in einer urbanen Umgebung leben möchten und sich weiterhin Besuche in exotischen Restaurants, importierte Produkte und andere Annehmlichkeiten wünschen.

Villaricca – Hoher Lebensstandard im Süden Paraguays

Villaricca ist eine Universitätsstadt, die für ihren hohen Lebensstandard, wunderschöne landschaftliche Umgebung und gut erhaltene Kolonialarchitektur bekannt ist. Hier leben sehr viele Auswanderer mit ihren Familien. Das ist ein Grund, weshalb Villaricca für sein exzellentes kulinarisches Angebot bekannt ist.

Die Stadt an sich zählt lediglich ca. 60.000 Einwohner, bietet viele Parks und Seen in der Umgebung. Ein großer Teil der Auswanderer kommt aus Deutschland und heißt Neuankömmlinge herzlich willkommen. In zahlreichen „Meetups“ kann man in Villaricca andere Gleichgesinnte kennenlernen und sich austauschen.

Viele Auswanderer leben auf Selbstversorger-Farmen im Umland und genießen die Stille des ländlichen Paraguays. In Villaricca kann man jedoch auch zentral in den gut erhaltenen Kolonialhäusern bequem leben. Was sich am meisten lohnt, hängt von den eigenen Anforderungen und Interessen ab.

San Bernardino – Modernes Leben am See

In San Bernadino gibt es eine große Anzahl an überwiegend deutschen Auswanderern. Die charmante Kleinstadt liegt am malerischen Lago Ypacaraí und ist lediglich 50 Kilometer von Asunción entfernt. Der Lebensstandard ist relativ angenehm und aufgrund der Nähe zu Asunción relativ kosmopolitisch.

Kulturell hat San Bernadino viel zu bieten. Die Stadt wurde ursprünglich als deutsche Kolonie gegründet und hieß Nueva Baviera (Neubayern). Im ersten Weltkrieg wurde sie jedoch umbenannt. Noch heute sieht man die deutsche Flagge im Wappen der Stadt.

San Bernadino ist die ideale Stadt für Auswanderer, die eine ländliche Umgebung schätzen und trotzdem regelmäßig für Besorgungen in die Stadt müssen.

Leben in einer Auswanderer-Community oder als echter Selbstversorger

In Paraguay gibt es eine Vielzahl an Destinationen für Auswanderer, weshalb wir diese Aufzählung noch lange weiterführen könnten. Wichtiger finden wir jedoch das Thema „Recherche“. Wenn Sie nach Paraguay auswandern möchten, sollten Sie sich im Voraus ausgiebig über die einzelnen Regionen informieren.

Denn es gibt passende Destinationen für jeden Geschmack. Die Frage ist lediglich: Wie abgelegen möchten Sie leben? Paraguay bietet zahlreiche Auswanderer-Communities, die Sie mit offenen Armen willkommen heißen, aber mindestens ebenso viele abgelegene Orte in oder an den Regenwäldern.

In jedem Fall sollten Sie eine Reise durch das Land planen, bevor Sie sich für das Auswandern entscheiden. Dann werden Sie sicherlich schnell feststellen, welche Orte Ihnen besonders gut gefallen.

Lebenshaltungskosten in Paraguay

Das Leben in Paraguay ist günstig und simpel. Selbst in dem vergleichsweise teuren Asunción sind die Lebenshaltungskosten deutlich niedriger als in Deutschland. Sie können jedoch auch viel Geld ausgeben. Das hängt von Ihrem gewünschten Lebensstandard ab.

Sind Sie bereit, sich an dem lokalen Lebensstil zu orientieren? Dann werden Sie in Paraguay viel Geld im Vergleich zum Leben in Deutschland sparen. Wenn Sie jedoch Wert auf importierte Produkte, moderne Wohnungen und andere Annehmlichkeiten legen, dann wird es ggf. etwas teurer werden.

Allerdings bedeutet das nicht, dass Sie schlecht leben müssen, um niedrige monatliche Ausgaben zu haben. Sie müssen Sie nur damit abfinden, dass der Standard vielleicht etwas niedriger ist als in Deutschland.

Wir haben die Lebenshaltungskosten in Asunción mit anderen Städten in Europa verglichen.

Asunción

Düsseldorf

Wien

Prag

Sofia

Brüssel

3-Gänge Menü für zwei (Mittelklasse Restaurant)

18 EUR

60 EUR

50 EUR

35 EUR

31 EUR

65 EUR

Monatliche Miete für eine Zwei-Zimmer-Wohnung

275 EUR

822 EUR

895 EUR

698 EUR

377 EUR

867 EUR

Monatliche Ausgaben pro Person (ohne Miete)

355 EUR

793 EUR

783 EUR

601 EUR

468 EUR

817 EUR

Daten ermittelt am 15.09.2021

Quelle: Numbeo 15.09.2021

Eine durchschnittliche paraguayische Familie lebt schon von 350 bis 400 € pro Monat. Für Ausländer mit „westlichen“ Ansprüchen ist dies jedoch nicht zu erreichen. Wie bereits erwähnt, hängen die Lebenshaltungskosten sehr stark von Ihren individuellen Ansprüchen ab. Dies ist jedoch in allen Entwicklungsländern der Fall und daher völlig normal.

info icon

Die Löhne in Paraguay sind sehr niedrig. Eine lokale Arbeitsstelle lohnt sich daher nur in den wenigsten Fällen. Die meisten Auswanderer in Paraguay sind im Ruhestand oder arbeiten aus der Ferne für ausländische Kunden.

Paraguay und deutsche Auswanderer – Eine lange Tradition

In Paraguay leben ca. 400.000 Menschen mit deutschen Wurzeln. Dies ist auf eine Einwanderung zurückzuführen, die bereits im 19. Jahrhundert begann. „Nueva Germania“ - eine der ersten Kolonien – wurde in 1887 vom Schwager Friedrich Nietzsches gegründet. Auch wenn dieses Projekt schnell als Misserfolg abgestempelt wurde, gibt es die Kolonie heute noch.

Damit war der Beginn der deutschen Einwanderung in Paraguay geebnet, woraufhin viele weitere Kolonien folgten. Die meisten Deutschen wanderten aus größeren Kolonien in Brasilien und Argentinien nach Paraguay ein. Deutschstämmige Mennoniten machten ebenfalls einen großen Anteil aus.

Den deutschen Einfluss merkt man in Paraguay an vielen Orten. Dieser ist eng mit der lokalen Kultur verbunden und motiviert auch heute noch zahlreiche deutschsprachige Abenteurer, ihr Glück in dem Binnenstaat im Herzen Südamerikas zu suchen.

Mehr über die Deutsch-Paraguayischen-Beziehungen erfahren Sie hier.

Gesundheitsversorgung in Paraguay

Leider ist die Gesundheitsversorgung in Paraguay nicht auf europäischem Standard. Es gibt außerdem gravierende Unterschiede zwischen den ländlichen Regionen und den Städten. Während die Versorgung in Asunción zumindest in privaten Krankenhäusern akzeptabel ist, bieten viele ländliche Gebiete keinerlei Zugang zum Gesundheitswesen. Im Zuge der Corona-Pandemie ist die öffentliche Gesundheitsversorgung nahezu im ganzen Land zusammengebrochen.

Ausländer können jedoch von den verhältnismäßig günstigen privaten Einrichtungen Gebrauch machen. Auch wenn der Standard dort nicht dem europäischen entspricht, ist die Versorgung deutlich besser als im öffentlichen Gesundheitssystem. Dass die Gesundheitsversorgung auch im lokalen Vergleich nicht mithalten kann, sieht man auch an der Lebenserwartung, die in Paraguay mit ca. 75 Jahren niedriger ist als in den Nachbarländern.

Viele Ausländer bevorzugen es, in der Nähe von Asunción zu leben, um im Notfall eine akzeptable medizinische Versorgung zu erhalten.

Steuern in Paraguay

Einer der Hauptaspekte beim Auswandern sind die Steuern. In Paraguay gibt es ein territoriales Steuersystem, das Auslandseinkommen weitgehend nicht besteuert. Das macht Paraguay zu einer Steueroase für Ausländer, die als Dienstleister agieren und ausschließlich Auslandskunden haben. Vor kurzem gab es jedoch eine Steuerreform, die diese Steuerfreiheit an einige Bedingungen geknüpft hat. Sie sollten sich daher am besten im Voraus von einem lokalen Steuerberater für Ihre individuelle Situation beraten lassen.

Sollte das Einkommen lokal steuerpflichtig sein, liegt der Steuersatz bei 10,00 %. Dieser steigt trotz höherem Einkommen nicht weiter an. Es gibt außerdem einen großzügigen Freibetrag in Höhe von 13.000 US-Dollar pro Jahr, der nicht versteuert werden muss. Mit diesem Einkommen lässt es sich bereits gut in Paraguay leben.

Das Leben in Paraguay ist in jedem Fall steuergünstig und eventuell sogar komplett steuerfrei.

Auswandern nach Paraguay – Welche Visa-Möglichkeiten gibt es?

Das Einwandern ist in Paraguay kinderleicht, günstig und sehr schnell. Mit einem guten Anwalt erfordert das Beantragen der Aufenthaltsgenehmigung auch kaum Eigenaufwand. Die meisten Auswanderer beantragen eine permanente Aufenthaltsgenehmigung in Paraguay, die nach 3 Jahren einen Zugang zur paraguayischen Staatsbürgerschaft bietet. Nach dem erfolgreichen Ausstellen der Aufenthaltsgenehmigung, müssen Inhaber mindestens einmal alle drei Jahre das Land betreten, damit diese nicht verfällt.

Überweisung nach Paraguay geplant?

Anforderungen an die permanente Aufenthaltsgenehmigung in Paraguay

Die Hauptbedingung bei der Einwanderung nach Paraguay ist der Nachweis von 24.500.000 Guarani (ca. 3000 €) auf einem lokalen Konto. Diese werden über den Zeitraum des Antrags geblockt und stehen danach wieder zur Verfügung. Die Anwaltskosten von ca. 1500 € pro Antragssteller müssen ebenfalls berücksichtigt werden.

Darüber hinaus erfordert der Prozess einige Dokumente, die im Heimatland von der Botschaft Paraguays legalisiert werden müssen. Dazu zählen:

  • Geburtsurkunde (original und überbeglaubigt)
  • Polizeiliches Führungszeugnis (überbeglaubigt)
  • Heirats- oder Scheidungsurkunde falls zutreffend (überbeglaubigt)

Sie sollten im Voraus ca. 4 bis 5 Wochen in Ihrem Heimatland einplanen, um diese Dokumente zu erhalten und von der Botschaft legalisieren zu lassen.

Weitere Dokumente, die erforderlich sind, lassen sich beim ersten Besuch in Paraguay beschaffen. Dazu zählen:

  • Beglaubigte Kopie des Reisepasses
  • 6 Passbilder
  • Gesundheitszeugnis
  • Interpol-Bescheinigung

Die Aufenthaltsgenehmigung lässt sich innerhalb einer Woche vor Ort beantragen. Für den Erhalt eines Bankkontos in Paraguay sollten Sie in jedem Fall eine Bankreferenz aus Deutschland mitnehmen. Neobanken wie N26 und Revolut stellen diese meisten nach kurzem Kontakt mit dem Support ohne Probleme aus.

Schritt für Schritt zur Aufenthaltsgenehmigung in Paraguay:

1.  Polizeiliches Führungszeugnis und Geburtsurkunde besorgen und überbeglaubigen lassen.

Dies dauert meistens einige Wochen. Wenn Sie im Ausland sind, können Sie ein Führungszeugnis bei jeder beliebigen deutschen Botschaft beantragen. Dies wird anschließend (auf Wunsch überbeglaubigt) zu einer Kontaktperson in Deutschland versendet. Sobald alle Dokumente vorliegen, können Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren.

2. Schicken Sie die Dokumente zur Botschaft Paraguays in Berlin

Die Botschaft wird diese legalisieren und Ihnen innerhalb weniger Wochen zurückschicken.

3. Finden Sie einen Anwalt in Paraguay, der Sie bei dem Antrag unterstützt.

Es gibt zahlreiche Angebote im Internet, die insgesamt zuverlässig sind.

4. Fliegen Sie nach Paraguay

Auch wenn es keine Direktflüge gibt, finden Sie sicherlich eine gute Route.

5. Treffen Sie den Anwalt, besorgen Sie die restlichen Dokumente und stellen Sie den Antrag

Ihr Anwalt führt Sie Schritt für Schritt durch den gesamten Prozess und hilft Ihnen dabei, die restlichen Dokumente zu organisieren. Dabei haben Sie in der Regel keinerlei Aufwand.

6. Holen Sie die Aufenthaltsgenehmigung ab

Nach zwei bis drei Monaten müssen Sie erneut nach Paraguay einreisen, um Ihre Aufenthaltsgenehmigung abzuholen.

Zugang zum Mercosur für Einwohner Paraguays

Der Mercosur ist der Binnenmarkt Südamerikas und lässt sich mit der EU in Europa vergleichen. Mit einer Cedula Paraguays können Sie sich in fast ganz Südamerika frei bewegen und sind somit nicht mehr auf Ihren Reisepass angewiesen. Außerdem genießen Sie dort Bewegungsfreiheit und sind nicht mehr an die Aufenthaltsbedingungen gebunden.

Auch eine leichtere dauerhafte Einwanderung in andere Staaten Südamerikas ist mit der Cedula möglich. Jedoch ist dies weitgehend auf paraguayische Staatsbürger beschränkt. Grundsätzlich ist die permanente Aufenthaltsgenehmigung jedoch ein Türöffner für die gesamte Region. Besonders interessant ist, dass man sie aufgrund des niedrigen Mindestaufenthalts auch ideal als „Backup“ oder „Zweitresidenz“ nutzen kann.

Fazit: Lohnt sich das Auswandern nach Paraguay?

Generell lässt sich sagen, dass Paraguay eine exzellente Destination für Auswanderer ist. Die einfachen Einwanderungsmöglichkeiten und attraktiven Steuergesetze sind in der Region einmalig und auch landschaftlich ist das Land sehr schön.  

Besonders bei deutschen Auswanderern ist Paraguay sehr beliebt. Das Land im Herzen Südamerikas gefällt jedoch nicht jedem. Wir empfehlen Ihnen, im Voraus eine Rundreise durch Paraguay zu planen und sich dabei ausgiebig zu informieren. Insbesondere bei einer permanenten Wohnsitzverlagerung gibt es viele Faktoren, die Sie berücksichtigen sollten. Nur so stellen Sie sicher, dass Sie auch langfristig mit Ihrer Entscheidung zufrieden sein werden.

Überweisung nach Paraguay geplant?

Warum Sie Monito vertrauen können

Sie kennen die oft unverschämten Kosten für Überweisungen ins Ausland wahrscheinlich nur zu gut. Nachdem sie 2013 selbst mit dieser Frustration konfrontiert waren, starteten die Monito-Gründer François, Laurent und Pascal eine Geldtransfer-Suchmaschine, um die besten Geldtransferdienste auf der ganzen Welt zu vergleichen.

Heute vertrauen rund 8 Millionen Menschen jedes Jahr auf die preisgekrönten Vergleiche, Bewertungen und Leitfäden von Monito. Unsere Empfehlungen werden durch Millionen von Preisdatenpunkten und Dutzende von Expertentests gestützt - so können Sie beruhigt die beste Entscheidung treffen.

Erfahren Sie mehr über Monito
  • Über 15 Millionen Nutzer auf der ganzen Welt vertrauen Monito.

  • Die Experten von Monito verbringen zahlreiche Stunden mit dem Testen und Vergleichen von Geldtransfer-Dienstleistern.

  • Partnerprovisionen beeinflussen niemals unsere Unabhängigkeit

Monito.com

Impressum
Global Impact Finance Ltd
Avenue de Montchoisi 35
1006 Lausanne
Schweiz

Informationen zu unseren Kooperationen
Statt mit Werbebannern und Paywalls verdient Monito Geld durch Affiliate-Links zu einigen Unternehmen, die wir auf unserer Website vorstellen. Obwohl wir immer nach neuen und interessanten Optionen suchen, können wir nicht jeden Anbieter berücksichtigen. Unser umfangreiches Angebot an vertrauenswürdigen Affiliate-Partnern ermöglicht es uns, detaillierte, unvoreingenommene und lösungsorientierte Empfehlungen für alle Arten von Verbraucherfragen und -problemen zu geben. Auf diese Weise können wir unsere Nutzer mit den passenden Anbietern für ihre Bedürfnisse zusammenbringen und dabei ehrlichen Anbietern helfen, neue Kunden zu gewinnen. - ein Gewinn für alle Beteiligten. Auch wenn wir für einige Links auf Monito eine Provision erhalten, hat dies keinen Einfluss auf die Unabhängigkeit und Integrität unserer Meinungen, Empfehlungen und Bewertungen.