Auswandern nach Österreich: So einfach geht’s (10/21)

Oct 20, 2021
Informationen zu unseren Kooperationen

Österreich ist ein wunderschönes Nachbarland Deutschlands und bei vielen Deutschen sehr beliebt. Insbesondere Bergliebhaber lassen sich gerne permanent in Österreich nieder. Allerdings gibt es auch dabei Aspekte, die man beachten sollte.

Da Österreich der Europäischen Union angehört, benötigen deutsche Auswanderer glücklicherweise kein Visum. Jedoch gibt es gewisse Bedingungen und Meldepflichten, die man unbedingt kennen sollte. Wir erklären Ihnen in diesem Beitrag alles, was Sie über das Auswandern nach Österreich wissen müssen. Viel Spaß! 💸

info icon

Fakten zum Auswandern nach Österreich:

  • Österreich ist eine exzellentes Ziel für Auswanderer und gilt als eines der lebenswertesten Länder der Welt.
  • Als deutscher Staatsbürger müssen Sie Ihren Aufenthalt in Österreich spätestens vier Monate nach der Einreise melden.
  • Eine Visumspflicht oder andere strenge Anforderungen gibt es glücklicherweise nicht.
  • Aufgrund der landschaftlichen und kulturellen Vielseitigkeit des Landes, bietet es sich an, erstmal probeweise in verschiedenen Regionen leben, bevor Sie sich fest niederlassen.

Das Leben in Österreich: Ziele für Auswanderer

Österreich hat sehr schöne Ecken und ist generell als vielseitiges Land bekannt. Neben der malerischen Landschaft gibt es in Österreich auch Städte, die zu den lebenswertesten der Welt zählen. Das Leben in Österreich gilt generell als angenehm. Wenn man nach Österreich ziehen möchte, ist es jedoch wichtig, dass man sich für eine Region entscheidet, die zu den eigenen Wünschen und Vorstellungen passt. Einem Stadtliebhaber wird das Leben in den Tiroler Alpen bspw. nicht unbedingt gefallen. Da Österreich aber so vielseitig ist, kommt hier fast jeder auf seine Kosten.

Wir stellen in diesem Beitrag nur vier der für uns attraktivsten Orte in Österreich für Auswanderer vor. Das liebt einfach daran, dass das Land so vielseitig ist. Es würde den Umfang des Artikels sprengen, wenn wir sämtliche Orte nennen würden.

Wien – Die lebenswerteste Stadt der Welt

Wien

Sucht man nach den besten Orten für Auswanderer in Österreich, steht Wien natürlich ganz oben auf der Liste. Wien wurde zuletzt in 2019 zur „lebenswertesten Stadt der Welt“ gekürt und das nicht ohne Grund. In Wien gibt es zahlreiche grüne Parks, regelmäßige öffentliche Veranstaltungen, viele Möglichkeiten für lange Spaziergänge und ein Stadtbild, das Architekturliebhaber schätzen.

Dazu kommen eine exzellente Infrastruktur, zahlreiche Ausbildungsmöglichkeiten und vergleichsweise erschwingliche Mieten. Kulturliebhaber kommen ebenfalls auf ihre Kosten: Auch nach Beethoven und Mozart ist die klassische Musik noch immer eng mit der Stadt verbunden. Außerdem bietet die Stadt zahlreiche Museen und Ausstellungen, die das alltägliche Leben sehr interessant machen. Aber auch junge Menschen kommen auf ihre Kosten, denn Wien ist für zahlreiche Partys mit hoher musikalischer Qualität bekannt.

Insgesamt ist das Leben in Wien eine exzellente Option für Deutsche in Österreich. Deshalb lassen sich dort auch mit Abstand die meisten Auswanderer nieder.

Innsbruck – Die Großstadt im Herzen Tirols

Innsbruck

Innsbruck ist eine Stadt, die ihresgleichen sucht. Insbesondere Naturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten, da die Stadt von Bergpanoramen umgeben ist. Ein Ausflug auf den nächstbesten Berg ist nur eine Seilbahnfahrt oder eine kurze Wanderung entfernt. Die Nähe zur Natur schätzen auch die zahlreichen Touristen, die jährlich nach Innsbruck reisen. Das Leben in Innsbruck ist deutlich entspannter als in größeren österreichischen Städten, was an der niedrigeren Bevölkerung, aber auch dem Zugang zu der Natur liegen kann.

Architektonisch ist Innsbruck auch ein echtes Highlight. Die Stadt ist sowohl für Gebäude aus der Kaiserzeit als für seine moderne Architektur bekannt. Die zahlreichen Studenten in der Stadt sorgen zudem für ein junges Flair und dafür, dass Innsbrucker Bars und Diskotheken gut besucht sind. Innsbruck ist die ideale Stadt für Auswanderer, die gerne ein entspanntes Großstadtleben inmitten der Natur führen.

Salzburg – Weltkulturstadt an der deutschen Grenze

Salzburg

Wer in Österreich lebt, jedoch regelmäßig nach Deutschland reisen möchte, fühlt sich in Salzburg sicherlich wohl. Die Geburtsstadt Mozarts liegt direkt an der Grenze zu Deutschland und ist daher ein sehr beliebtes Ziel für Tagesausflüge. International ist Salzburg für seine Kultur und Geschichte bekannt. Die Altstadt ist von Gebäuden aus dem Mittelalter und dem Barock geprägt. Zudem zieren die Festung Hohensalzburg und das Schloss Mirabell das Stadtbild.

Auch landschaftlich gesehen ist Salzburg eine sehr schöne Stadt. Direkt an der Salzach gelegen, gibt es zahlreiche Möglichkeiten für einen ausgiebigen Spaziergang am Fluss. Im Vergleich zu Wien ist das Leben in Salzburg noch deutlich entspannter und gelassener. Das liegt vielleicht auch an den zahlreichen Touristen, die die Stadt täglich empfängt.

Insgesamt ist Salzburg eine ideale Stadt für Auswanderer, die in Österreich leben möchten und die Nähe zu Deutschland schätzen.

Graz – Historie trifft auf Moderne in der Steiermark

Graz

Graz ist für das Aufeinandertreffen von Historie, Gegenwart und Zukunft bekannt. Während die Altstadt von Barock-Architektur geprägt ist, präsentiert das futuristische Kunsthaus Graz zeitgenössische Kunst, die ihresgleichen sucht. Als Universitätsstadt hat Graz auch zahlreiche junge Einwohner, was ein Grund für die Lebhaftigkeit der Stadt ist. In der Umgebung finden sich Schlösser, Burgen und Museen. Das macht Graz vor allem für Kultur- und Kunst-begeisterte Menschen interessant.

Die Nähe zu Slowenien erlaubt für vielseitige Tagesausflüge. Insgesamt ist Graz eine sehr lebenswerte Stadt, die sich nicht hinter Wien, Salzburg und Innsbruck verstecken muss. Mit 300.000 Einwohnern ist es außerdem die zweitgrößte Stadt Österreichs.

info icon

In Österreich gibt es zahlreiche andere Destination für Auswanderer. Wir haben uns hier bewusst auf die größten Städte fokussiert, weil sie am bekanntesten sind. Man kann allerdings auch auf dem Land sehr schön leben. Wir empfehlen, sich im Voraus ausgiebig über das Land zu informieren und vielleicht auch mal probeweise für wenige Monate in interessante Regionen zu ziehen.

Lebenshaltungskosten in Österreich

Die Lebenshaltungskosten in Österreich sind in etwa auf dem Niveau der Lebenshaltungskosten in Deutschland. Sie können je nach Region variieren. Grundsätzlich ist das Leben in Wien am teuersten. Auf dem österreichischen Land dagegen am günstigsten. Im internationalen Vergleich ist aber auch das Leben in Wien relativ günstig. Insbesondere die Mieten sind im Gegensatz zu den Mieten in Hamburg, München oder Frankfurt deutlich niedriger.

Sie sollten in etwa damit rechnen, dass sie in Österreich so viel für ihr Leben bezahlen wie in Deutschland. Dies setzt jedoch voraus, dass Sie denselben Lebensstil beibehalten. Insbesondere in touristischen Gebieten zahlen Auswanderer oft auch deutlich mehr auf einer täglichen Basis, weil sie öfter Essen gehen oder Tagesausflüge unternehmen.

Wir haben die Lebenshaltungskosten in Wien mit den Lebenshaltungskosten in anderen Städten verglichen:

Wien

München

Brüssel

Prag

Toronto

Bangkok

3-Gänge Menü für zwei (Mittelklasse Restaurant)

50 EUR

60 EUR

60 EUR

35 EUR

56 EUR

21 EUR

Monatliche Miete für eine zentrale Einzimmerwohnung

889 EUR

1281 EUR

874 EUR

700 EUR

1370 EUR

465 EUR

Monatliche Ausgaben pro Person (ohne Miete)

786 EUR

890 EUR

812 EUR

595 EUR

855 EUR

505 EUR

Daten ermittelt am 20.10.2021

Die Bevölkerung Österreichs

Österreich hat ca. 9 Millionen Einwohner und damit deutlich weniger als Deutschland (83 Millionen Einwohner. Auch die Bevölkerungsdichte ist in Österreich fast 60 % niedriger. Wien ist die einzige Millionenstadt Österreichs und die Heimat von ca. 20 % aller Einwohner Österreichs.

Die Österreicher sind Einwanderern aus Deutschland grundsätzlich aufgeschlossen. Dies ist ein Grund dafür, weshalb bereits 210.000 Deutsche in Österreich leben. Kulturell ähneln sich die österreichische und deutsche Bevölkerung, was das Land sicherlich für deutsche Auswanderer besonders attraktiv macht.

Bemerkenswert ist, dass Österreich eine Urbanisierungsrate von lediglich 58,5 % hat (Stand 2019). Das bedeutet, dass über 40 % der Österreicher auf dem Land leben. In Deutschland ist die Urbanisierungsrate mit 77,5 % deutlich höher.

Gesundheitsversorgung in Österreich

Die Gesundheitsversorgung in Österreich ist mindestens ebenso gut, wie die Gesundheitsversorgung in Deutschland. Das liegt daran, dass Wohlstand in Westeuropa in den letzten Jahrzehnten extrem gestiegen ist. Die Gesundheitsversorgung ist in nahezu allen Ländern der Region gut und zugänglich.

Im Durchschnitt leben Österreicher mit 81,79 Jahren etwa ein Jahr länger als Deutsche. Das spricht sogar dafür, dass die Gesundheitsversorgung etwas besser ist.

Für Österreich gilt wie für fast alle Länder, dass der Zugang zu Krankenhäusern, Ärzten und Kliniken auf dem Land deutlich begrenzter ist als in den Städten. Das sollten Sie bei Ihrer zukünftigen Planung definitiv berücksichtigen.

In Österreich gilt eine Krankenversicherungspflicht. Mehr über das Gesundheitswesen in Österreich erfahren Sie hier.

Steuern in Österreich

Die Einwohner Österreichs werden auf ihr Welteinkommen besteuert. Dabei steigen die Steuersätze progressiv an. Der Höchststeuersatz liegt bei 55 % und ist 10 % höher als in Deutschland (45 %). Damit hat Österreich einen der höchsten Einkommenssteuersätze der Welt. Dieser fällt jedoch erst ab einem Jahreseinkommen von einer Million Euro an. Aber auch für niedrigere Einkommen sind die Steuersätze relativ hoch.

Insgesamt ist die Steuerbelastung in Österreich etwas höher als in Deutschland. Das kann man jedoch damit kompensieren, dass das durchschnittliche Jahresgehalt auch etwas höher ist. Wir empfehlen in jedem Fall, vor dem Umzug einen Einkommenssteuerrechner zu nutzen. Außerdem sollten Sie sich mit einem Steuerberater in Verbindung setzen, da es auch in Österreich zahlreiche Möglichkeiten gibt, Steuern zu sparen. Als Einwanderer sind Sie mit diesen wahrscheinlich noch nicht vertraut.

Auswandern nach Österreich: Brauche ich ein Visum?

Als deutscher Staatsbürger benötigen Sie kein Visum, um nach Österreich auszuwandern. Sie müssen Ihren Umzug jedoch fristgerecht melden und sich an andere Anforderungen halten. Für Drittstaatsangehörige ist ein Visum zum Auswandern nach Österreich grundsätzlich nötig. Insbesondere für Fachkräfte gibt es aber zahlreiche Visa und Einwanderungsmöglichkeiten. Wir empfehlen Drittstaatsangehörigen, sich im Voraus auf der Info-Seite der Einwanderungsbehörde Österreichs zu informieren.

Meldepflichten für Deutsche in Österreich

Obwohl Sie als deutscher Staatsbürger kein Visum für das Auswandern nach Österreich benötigen, gibt es einige Fristen und Auflagen, an die Sie sich halten müssen. Grundsätzlich gilt, dass Sie sich bis zu 3 Monate in Österreich aufhalten können. Danach unterliegen Sie der Meldepflicht.

Um sich in Österreich anzumelden, müssen Sie Ihren Aufenthalt zuerst der Niederlassungsbehörde anzeigen. Diese stellt anschließend eine Anmeldebescheinigung aus, die zur Eröffnung von Bankkonten oder ähnlichem genutzt werden kann. Wichtig: Sie müssen sich als Unionsbürger innerhalb von 4 Monaten nach der Einreise in Österreich anmelden.

Nach 5 Jahren Aufenthalt in Österreich erwerben Sie das Recht auf eine Daueraufenthaltsbescheinigung. Damit lässt sich auch ein Lichtbildausweis ausstellen lassen, welcher im EWR als Identitätsdokument zugelassen ist. Mehr dazu erfahren Sie hier.  

Unabhängig von der Meldepflicht als Ausländer, müssen Sie einen Wohnungsbezug in Österreich spätestens nach drei Tagen bei der zuständigen Behörde melden. Der Meldeprozess ist dabei ähnlich zu dem in Deutschland.  

Voraussetzungen für das Auswandern nach Österreich

Als Deutscher dürfen Sie sich zwar grundsätzlich in Österreich niederlassen, allerdings gibt es dabei gewisse Voraussetzungen. Erfüllen Sie diese nicht, können Sie auch nicht nach Österreich auswandern.

Zu den Voraussetzungen für die Anmeldung in Österreich zählen:

  • Arbeitsvertrag oder Selbstständigkeit in Österreich

oder..

  • Ausreichende Existenzmittel und einen umfangreichen Krankenversicherungsschutz

oder..

·       Ausbildungsplatz / Platz an einer Schule in Österreich

und..

  • Ausreichende Existenzmittel und einen umfangreichen Krankenversicherungsschutz

Wenn Sie diese Grundvoraussetzungen erfüllen, ist die Anmeldung grundsätzlich möglich. Für Ihren Termin bei der Niederlassungsbehörde benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Bestätigung des Arbeitgebers oder Nachweis der Selbstständigkeit

Alternativ:

  • Nachweis über ausreichende Existenzmittel und Versicherungsschutz (bspw. Kontoauszug und Versicherungsbescheinigung)

Falls zutreffend:

  • Nachweis über die Zulassung an einer Schule in Österreich

Liegen sämtliche Unterlagen vor, kann die Anmeldung in Österreich relativ schnell und unkompliziert erfolgen. Insbesondere zu Corona-Zeiten sollten Sie jedoch einen Termin im Voraus vereinbaren, um die strengen Fristen garantiert einzuhalten.

Fazit: Lohnt sich das Auswandern nach Österreich?

Österreich ist ein wunderschönes Land und eine exzellente Destination für deutsche Auswanderer. Aus diesem Grund leben bereits über 200.000 Deutsche dort. Das Auswandern ist für Unionsbürger grundsätzlich sehr unkompliziert. Beachten Sie jedoch unbedingt die geltenden Regeln, da ansonsten Strafen drohen.

Auch wenn das Leben in Österreich sehr ähnlich zu dem Leben in Deutschland ist, sollten Sie erstmal probeweise in das Land ziehen. Dabei bemerkt man oft, ob einem das Leben im Ausland grundsätzlich gefällt. Wenn Sie sich noch nicht sicher sind, wo Sie genau in Österreich leben möchten, bietet es sich auch an, verschiedene Orte als Tourist zu besuchen und sich dann zu entscheiden.

Warum Sie Monito vertrauen können

Sie kennen die oft unverschämten Kosten für Überweisungen ins Ausland wahrscheinlich nur zu gut. Nachdem sie 2013 selbst mit dieser Frustration konfrontiert waren, starteten die Monito-Gründer François, Laurent und Pascal eine Geldtransfer-Suchmaschine, um die besten Geldtransferdienste auf der ganzen Welt zu vergleichen.

Heute vertrauen rund 8 Millionen Menschen jedes Jahr auf die preisgekrönten Vergleiche, Bewertungen und Leitfäden von Monito. Unsere Empfehlungen werden durch Millionen von Preisdatenpunkten und Dutzende von Expertentests gestützt - so können Sie beruhigt die beste Entscheidung treffen.

Erfahren Sie mehr über Monito
  • Über 15 Millionen Nutzer auf der ganzen Welt vertrauen Monito.

  • Die Experten von Monito verbringen zahlreiche Stunden mit dem Testen und Vergleichen von Geldtransfer-Dienstleistern.

  • Partnerprovisionen beeinflussen niemals unsere Unabhängigkeit

Monito.com

Impressum
Global Impact Finance Ltd
Avenue de Montchoisi 35
1006 Lausanne
Schweiz

Informationen zu unseren Kooperationen
Statt mit Werbebannern und Paywalls verdient Monito Geld durch Affiliate-Links zu einigen Unternehmen, die wir auf unserer Website vorstellen. Obwohl wir immer nach neuen und interessanten Optionen suchen, können wir nicht jeden Anbieter berücksichtigen. Unser umfangreiches Angebot an vertrauenswürdigen Affiliate-Partnern ermöglicht es uns, detaillierte, unvoreingenommene und lösungsorientierte Empfehlungen für alle Arten von Verbraucherfragen und -problemen zu geben. Auf diese Weise können wir unsere Nutzer mit den passenden Anbietern für ihre Bedürfnisse zusammenbringen und dabei ehrlichen Anbietern helfen, neue Kunden zu gewinnen. - ein Gewinn für alle Beteiligten. Auch wenn wir für einige Links auf Monito eine Provision erhalten, hat dies keinen Einfluss auf die Unabhängigkeit und Integrität unserer Meinungen, Empfehlungen und Bewertungen.