Echtzeitüberweisungen: Was ist das und was kosten sie?

Jan 19, 2021
Informationen zu unseren Kooperationen

Die Zeiten in denen Überweisungen mehrere Tage in Anspruch genommen haben, sind schon längst gezählt. Heutzutage werden bereits normale SEPA-Überweisungen nach spätestens 24 Stunden gutgeschrieben. Mit sogenannten Echtzeitüberweisung können Geldbeträge sogar in unter 10 Sekunden gutgeschrieben werden.

Im Jahr 2021 bieten dabei nahezu alle Banken in Deutschland Echtzeitüberweisungen an. Dann fragen Sie sich sicherlich, wieso überhaupt noch klassische SEPA-Überweisungen ausgeführt werden? Das liegt daran, dass die meisten Banken für Echtzeitüberweisungen Gebühren berechnen, auch wenn sie keine Mehrkosten haben.

Wir erklären Ihnen in diesem Artikel, was Echtzeitüberweisungen sind und wie Sie diese auch bei Ihrer Hausbank unkompliziert beauftragen können. Außerdem stellen wir Ihnen Banken vor, die Ihren Kunden Echtzeitüberweisungen anbieten, ohne Gebühren dafür zu verlangen. Viel Spaß! 💸

Wie funktionieren Echtzeitüberweisungen?

In Deutschland wurden im Jahr 2019 ca. 6.7 Milliarden Überweisungen getätigt. Der größte Teil davon wurde online in Auftrag gegeben und kam innerhalb von 24 Stunden beim Empfänger an. Da Überweisungen bisher immer erst am nächsten Tag gutgeschrieben wurden, waren sie für spontane Transaktionen grundsätzlich ungeeignet.

Dies wurde mit der Einführung von Echtzeitüberweisungen im Jahr 2017 grundsätzlich anders. Diese versprechen Geldtransfers innerhalb weniger Sekunden an nahezu alle Banken in allen SEPA-Ländern. So können Überweisungen theoretisch als Bargeldersatz dienen und auch Kartenzahlungen problemlos ersetzen.

So laufen Echtzeitüberweisungen ab:

1. Überweisungsvorgang

Der Überweisungsvorgang ähnelt einer klassischen Überweisung. Der Zahler legt einen Geldtransfer im Online-Banking an und wählt bei der Zahlungsart „Echtzeitüberweisung“ oder „SEPA-Instant-Payment“ statt „SEPA-Überweisung“ aus.

Sollte genügend Kontoguthaben verfügbar sein, wird der Überweisungsvorgang an das Clearing weitergeleitet. Damit muss sich der Zahler um nichts Weiteres kümmern. Die nächsten Schritte bemerkt dieser voraussichtlich gar nicht.

2.  Clearing

Für Banken sind Echtzeitüberweisungen eine technische Herausforderung, da sich ihre Durchführung maßgeblich von herkömmlichen SEPA-Überweisungen unterscheidet. Ein Unterschied liegt im Clearing. Während der Überweisungsverkehr zwischen zwei Banken bisher immer über einen gewissen Zeitraum gesammelt und dann in einem Zug verrechnet wurde, müssen Echtzeitüberweisungen immer vollständig gutgeschrieben werden. Das verursacht deutlich mehr Transaktionen für die Banken.

Beispiel: Die Kunden der Bank A möchten 1000 Euro an die Kunden der Bank B überweisen, während die Kunden dort 2000 Euro an die Kunden der Bank A überweisen möchten. Um weniger administrativen Aufwand zu verursachen werden SEPA-Überweisungen miteinander verrechnet, sodass letztendlich Bank B 1000 Euro an Bank A transferieren müsste. Aus zeitlichen Gründen ist dies bei Echtzeitüberweisung schlichtweg nicht möglich. Das Resultat: Es sind mehr „echte“ Überweisungen erforderlich, um dieselbe Geldmenge zu übertragen.  

3. Gutschrift

Im Gegensatz zu klassischen SEPA-Überweisungen, können Echtzeitüberweisungen grundsätzlich auch nachts, an Feiertagen und an Wochenenden in Echtzeit gutgeschrieben werden. Allerdings ist dies nicht bei allen Banken möglich. Einige Institute ermöglichen eine Gutschrift in Echtzeit nur zu Bankarbeitszeiten.

INFO: Das Zurückbuchen einer Echtzeitüberweisung ist aufgrund des schnellen Transaktionsvorgangs nicht möglich. Achten Sie daher sorgfältig darauf, dass Sie die Zahlungsdaten Ihres Zahlungsempfängers korrekt eingegeben haben und die korrekte Geldsumme überweisen.

Welche Banken unterstützen Echtzeitüberweisungen?

Aktuell wird der Empfang von Echtzeitüberweisungen von vielen Banken in Deutschland angeboten. Es gibt jedoch noch einige Institute, wie die ING-Diba oder die Solarisbank, die bisher Echtzeitüberweisungen weder empfangen noch ausführen können. Für die Geschäftskonten von Kontist und Penta bedeutet dies, dass ebenfalls keine Echtzeitüberweisungen unterstützt werden, da diese die Solarisbank als Banking-Partner nutzen.

N26, die DKB und einige andere Banken können Echtzeitüberweisungen empfangen, aber nicht ausführen. Allerdings gibt es Pläne, in naher Zukunft auch ausgehende Echtzeitüberweisungen einzuführen. Unser Tipp: Sprechen Sie Ihre Bank an und erkundigen Sie sich im Voraus, ob Echtzeitüberweisungen unterstützt werden. Wenn Sie einen besonders wichtigen Transfer zu einer anderen Bank planen, sollten Sie sich ebenfalls im Voraus informieren, ob die Partnerbank den Empfang von Echtzeitüberweisungen unterstützt.

In unserer Übersicht können Sie einen Überblick gewinnen, welche Banken Echtzeitüberweisungen unterstützen. Beachten Sie aber bitte, dass wir die Daten manuell recherchiert haben und diese daher abweichen können. Außerdem sind sie keinesfalls vollständig und sollen nur einen Überblick bieten. Sie interessieren sich für Echtzeitüberweisungen bei Ihrer Bank? Dann kontaktieren Sie diese am besten selbst.

Transferbetrag

Eingehende Echtzeitüberweisungen

Ausgehende Echtzeitüberweisungen

Sparkasse Köln Bonn

Ja

Ja

Volksbank Berlin

Ja

Ja

ING DiBa

Nein

Nein

Deutsche Bank

Ja

Ja

Comdirect

Ja

Ja

N26

Ja

Nein

Postbank

Ja

Ja

DKB

Ja

Nein

Santander

Ja

Ja

Commerzbank

Ja

Ja

Was kosten Echtzeitüberweisungen?

Wir haben bereits darauf hingewiesen, dass viele Banken für Echtzeitüberweisungen zusätzliche Gebühren verlangen. Dies wird damit begründet, dass teure Investitionen erforderlich waren, um die technische Umsetzung von Echtzeitüberweisungen zu ermöglichen.

Auch wenn wir keine genauen Einsichten in die Höhen dieser Investitionen haben, würden wir behaupten, dass Echtzeitüberweisungen kostenfrei für den Endkunden sein sollten. Denn schließlich nehmen Banken über Kontoführungsgebühren und Negativzinsen bereits hohe Gebühren von ihren Kunden ein. Darüber hinaus erzeugen Bargeldabhebungen, Auslandsüberweisungen und andere Transaktionen mit Debit- und Kreditkarten oft weitere Gebühren.

Insgesamt halten sich die Gebühren bei allen Instituten jedoch im Rahmen. Sie müssen nicht damit rechnen, mehr als 1,50 € für eine ausgehende Echtzeitüberweisung zu bezahlen. Beachten sollten Sie allerdings, ob auch für die Gutschrift Gebühren entstehen. Denn wenn die Empfängerbank Gebühren für den Empfang Ihrer Überweisungen berechnet, erhält Ihr Zahlungsempfänger ggf. weniger Geld als vereinbart.

Wie viel der Versand und Empfang von Echtzeitüberweisungen bei verschiedenen Banken kostet, haben wir für Sie visualisiert:

Transferbetrag

Eingehende Echtzeitüberweisungen

Ausgehende Echtzeitüberweisungen

Sparkasse Köln Bonn (Giro-Klassik)

0,00 €

0,60 €

Volksbank Berlin (Aktiv)

0,40 €

1,50 €

Deutsche Bank

0,00 €

0,60 €

Comdirect

0,00 €

0,00 €

N26

0,00 €

N/A

Postbank

0,00 €

0,50 €

DKB

0,00 €

N/A

Santander

0,00 €

0,00 €

Commerzbank

0,00 €

1,50 €

Diese Banken bieten kostenfreie Echtzeitüberweisungen?

Wenn Sie bei Ihrer aktuellen Bank regelmäßig auf Echtzeitüberweisungen angewiesen sind, kann sich ein Girokonto bei einer der Banken lohnen, die dafür keine Gebühr erheben. Es gibt nämlich eine Reihe von Banken, die ihr gesamtes Überweisungssystem an den Standard der Echtzeitüberweisung angepasst haben. Da SEPA-Überweisungen dort grundsätzlich kostenlos sind, sind es auch Echtzeitüberweisungen.

Dazu zählen bspw. comdirect oder Revolut. Dort werden alle Überweisungen immer automatisch als Echtzeitüberweisung ausgeführt. Falls die Empfängerbank den Standard noch nicht unterstützt, wird eine normale SEPA-Überweisung durchgeführt, ohne dass der Zahler dies bemerkt.

Sie sehen also, dass Sie nicht unbedingt Geld für Echtzeitüberweisungen zahlen müssen. Wir empfehlen Ihnen einfach ein Girokonto bei einer Bank, die diesen Standard als eine Selbstverständlichkeit behandelt und keine Gebühren dafür nimmt.

Wir haben für Sie einmal einige Banken zusammengefasst, die kostenfreie Echtzeitüberweisungen anbieten:

Revolut

comdirect

Santander

Hypovereinsbank

Echtzeitüberweisung-Gebühren

Kostenfrei

Kostenfrei

Kostenfrei

Kostenfrei

Limit

100,000€

100,000€

100,000€

15,000€

Kostenloses Girokonto?

👍🏻

👍🏻

👍🏻

👍🏻

RevolutcomdirectSantanderHVB

Fazit: Wie sieht die Zukunft der Echtzeitüberweisung aus?

Die Echtzeitüberweisung wurde im November 2017 eingeführt, um die SEPA-Überweisung weiterzuentwickeln. Wir glauben fest daran, dass mit der Zeit immer mehr Banken auf Echtzeitüberweisungen setzen und diese schon bald zum europaweiten Standard werden.

Sie können und sollten also damit rechnen, dass in den nächsten Jahren Überweisungen innerhalb der SEPA-Zone immer schneller gutgeschrieben werden. Damit Sie schon jetzt davon profitieren können, empfehlen wir Ihnen eines der vorgestellten Girokonten bei einer der Banken, die keine Gebühren für Echtzeitüberweisungen erheben.

Was Sie vielleicht auch noch interessiert:

Warum Sie Monito vertrauen können

Sie kennen die oft unverschämten Kosten für Überweisungen ins Ausland wahrscheinlich nur zu gut. Nachdem sie 2013 selbst mit dieser Frustration konfrontiert waren, starteten die Monito-Gründer François, Laurent und Pascal eine Geldtransfer-Suchmaschine, um die besten Geldtransferdienste auf der ganzen Welt zu vergleichen.

Heute vertrauen rund 8 Millionen Menschen jedes Jahr auf die preisgekrönten Vergleiche, Bewertungen und Leitfäden von Monito. Unsere Empfehlungen werden durch Millionen von Preisdatenpunkten und Dutzende von Expertentests gestützt - so können Sie beruhigt die beste Entscheidung treffen.

Erfahren Sie mehr über Monito
  • Über 15 Millionen Nutzer auf der ganzen Welt vertrauen Monito.

  • Die Experten von Monito verbringen zahlreiche Stunden mit dem Testen und Vergleichen von Geldtransfer-Dienstleistern.

  • Partnerprovisionen beeinflussen niemals unsere Unabhängigkeit

Monito.com

Impressum
Global Impact Finance Ltd
Avenue de Montchoisi 35
1006 Lausanne
Schweiz

Informationen zu unseren Kooperationen
Statt mit Werbebannern und Paywalls verdient Monito Geld durch Affiliate-Links zu einigen Unternehmen, die wir auf unserer Website vorstellen. Obwohl wir immer nach neuen und interessanten Optionen suchen, können wir nicht jeden Anbieter berücksichtigen. Unser umfangreiches Angebot an vertrauenswürdigen Affiliate-Partnern ermöglicht es uns, detaillierte, unvoreingenommene und lösungsorientierte Empfehlungen für alle Arten von Verbraucherfragen und -problemen zu geben. Auf diese Weise können wir unsere Nutzer mit den passenden Anbietern für ihre Bedürfnisse zusammenbringen und dabei ehrlichen Anbietern helfen, neue Kunden zu gewinnen. - ein Gewinn für alle Beteiligten. Auch wenn wir für einige Links auf Monito eine Provision erhalten, hat dies keinen Einfluss auf die Unabhängigkeit und Integrität unserer Meinungen, Empfehlungen und Bewertungen.