Die fünf besten Neobanken der Schweiz: Gebühren, Features und Wechselkurse

Sep 10, 2021
Informationen zu unseren Kooperationen

Die Schweizer Bankenbranche ist relativ konservativ. Allerdings gibt es auch einen starken Trend in Richtung Neobanken, die sich durch besonders hohe Nutzerfreundlichkeit und den geschickten Einsatz digitaler Technologien, einen erheblichen Vorteil verschaffen möchten.

In der Schweiz gibt es inzwischen eine beachtliche Anzahl an Neobanken mit sehr interessanten Funktionen. Für Nutzer ist dies sowohl ein Fluch als auch ein Segen. Einerseits haben sie eine große Auswahl an Optionen, andererseits fällt es jedoch schwer, die einzelnen Anbieter miteinander zu vergleichen und einen Überblick zu behalten.

Im Monito-Ratgeber stellen wir Ihnen die fünf besten Schweizer Neobanken vor und helfen Ihnen dabei, die beste Option für Ihre individuellen Bedürfnisse zu finden. Viel Spaß! 💸

So bewerten wir Neobanken

In diesem Beitrag vergleichen wir nur Neobanken, die in der Schweiz verfügbar sind und dort ihren Sitz haben. Internationale Neobanken, die in der Schweiz verfügbar sind, berücksichtigen wir erstmal nicht.
Um die besten Neobanken in der Schweiz zu ermitteln, haben wir verschiedene Kriterien definiert und mehrere Anbieter miteinander verglichen. Die wichtigsten Faktoren für uns sind: Gebühren, Benutzerfreundlichkeit, Vertrauenswürdigkeit, Service und Verfügbarkeit, Transparenz und Kundenzufriedenheit.

Bei Neobanken gibt es jedoch erhebliche Unterschiede. Unser Favorit muss nicht perfekt zu Ihren Anforderungen passen. Nutzen Sie daher den hier aufgeführten Kontext und den Überblick der Vor- und Nachteile jedes Anbieters, um die besten Optionen für Ihre individuellen Anforderungen zu finden.

info icon

Wir nutzen den Begriff „Neobank“ auch für Unternehmen, die über keine eigene Banklizenz (YAPEAL, Neon) verfügen und für digitale Banking-Angebote (CSX, Zak, yuh) klassischer Banken.

Die besten Schweizer Neobanken im Überblick

5. Yapeal – Unkompliziertes Banking zu fairen Preisen

Yapeal beschreibt sich selbst als „Schweizer Konto, Debitkarte und App“ und das trifft es im Prinzip auf den Punkt. Hierbei handelt es sich um ein unkompliziertes Schweizer Bankkonto, das sich im Alltag problemlos nutzen lässt.

Besonders interessant ist dabei das Onboarding, welches komplett ohne menschliche Interaktion auskommt – ein Videoanruf mit einem Servicemitarbeiter ist also nicht erforderlich. Yapeal ermöglicht damit die Kontoeröffnung vom Sofa, Bett oder sogar unterwegs in 5 Minuten. Funktionell sieht sich die Neobank als digitales Portemonnaie und nicht als Bank. Die App steht dabei im Mittelpunkt und bietet sämtliche Features, die man sich von einer Neobank wünschen würde. Dazu gehört die Säule 3A, Investmentmöglichkeiten, Auslandsüberweisungen zum Mittelkurs, elektronische Rechnungen und mehr.

Yapeal bietet ein kostenfreies Kontomodell und zwei kostenpflichtige Kontomodelle (4.90 CHF und 8.90 CHF / Monat). Schade finden wir, dass Inlandsüberweisungen in der Schweiz und Auslandsüberweisungen nur mit einem kostenpflichtigen Kontomodell möglich sind.

Für das Abheben von Bargeld berechnet Yapeal im kostenfreien und mittleren Kontomodell pauschal 2 CHF. Im teuersten Kontomodell ist diese Leistung inklusive. Wir finden, dass Yapeal ein attraktives Bankkonto bietet, nicht mehr und auch nicht weniger. Für interessierte Nutzer ist es in jedem Fall eine gute Option.

4. CSX – Die Schweizer Neobank der Credit Suisse  

Unter dem Namen „CSX“ bietet die Credit Suisse einen Service an, der Banking Leistungen möglichst zugänglich machen soll. Das gelingt auch sehr gut. CSX bietet eine Vielzahl an praktischen Funktionen und ist gleichzeitig deutlich einfacher zu nutzen als ein klassisches Bankkonto. Nutzer können hier zwischen einem kostenfreien und einem kostenpflichtig Konto (3.95 CHF / Monat) wählen. Nutzer unter 26 Jahren erhalten das Premium-Konto automatisch kostenfrei.

Schon mit der kostenfreien CSX-Karte können Nutzer weltweit kostenfrei bezahlen. Lediglich der Bargeldbezug ist mit 2 CHF in der Schweiz und 4.95 CHF im Ausland + 0,25 % Transaktionsvolumen relativ teuer. Mit allen CSX-Konten erhalten Kunden Zugriff auf ein ambitioniertes Investment-Angebot. Dazu gehört ein Robo-Advisor und ein Finanzplan mit der Möglichkeit, alltägliche Guthaben in Investments und Ersparnisse aufzuteilen.

Wir sind insgesamt von CSX überzeugt, empfinden das Angebot aber noch als ausbaufähig. Insbesondere der Bargeldbezug ist noch etwas kostspielig. Es handelt sich jedoch um eine ideale Option als Ergänzung zu einem bestehenden Bankkonto.

3. yuh – Internationales Rundum-sorglos-Banking

yuh ist erst kürzlich als Produkt aus einer Kooperation des Brokers Swissquote und Postfinance erschienen. Dabei bietet die Neobank sehr interessante Ansätze, die wir sehr schätzen. Es ist auch das einzige Multi-Währungs-Konto in diesem Test und als einzige Option in diesem Beitrag auch für Menschen außerhalb der Schweiz zugänglich.

yuh vereint das Zahlen, Sparen und Investieren in einer einzigen App, was wir grundsätzlich sehr interessant finden. Leider ist das Investment-Angebot nicht gerade sehr umfangreich und auf lediglich 100 verschiedene Aktien und einige Kryptowährungen beschränkt. Es lassen sich zudem verschiedene Sparziele festlegen. yuh hilft dann dabei, verfügbares Geld zwischen den Sparzielen, dem Investment-Angebot und dem Bankkonto aufzuteilen.

Die yuh-App ist jedenfalls ein absolutes Highlight und die wohl nutzerfreundlichste App der hier vorgestellten Neobanken. Das Design und das Look-and-Feel gefällt uns hier besonders gut.

Besonders interessant finden wir, dass yuh 13 verschiedene Währungen unterstützt. Guthaben lässt sich jederzeit zwischen den Währungen wechseln. yuh ist kostenfrei verfügbar, allerdings sind relativ viele Leistungen gebührenpflichtig. Für den Währungswechsel werden pauschal 0,95 % veranschlagt, Auslandsüberweisungen kosten 4 CHF. Der Einsatz in der Schweiz ist jedoch kostenfrei und preislich sehr fair. Pro Woche ist eine kostenfreie Bargeld Abhebung in der Schweiz möglich und auch das Bezahlen kostet keinerlei Gebühren.

Insgesamt ist yuh eine interessante Neobank mit einigen individuellen Vor- und Nachteilen. Wir sind der Meinung, dass sie aufgrund ihrer Vielseitigkeit eine ideale Option für Menschen ist, die nur gelegentlich ins Ausland reisen.

2. Zak – Vollwertiges Banking für die Hosentasche

Die Bank Cler bietet mit Zak vollwertiges Banking auf dem Smartphone. Dabei ist Zak besonders attraktiv im Auslandseinsatz und preislich im Vergleich zu den Konkurrenten klar überlegen. Wir finden auch die Vielzahl an App-Features, das transparente Pricing und die Nutzerfreundlichkeit einmalig.

Bei Zak gibt es ein kostenfreies und ein kostenpflichtiges Kontomodell (8 CHF / Monat). Diese ähneln sich funktionell sehr, was bestätigt, dass bereits das kostenfreie Konto eine exzellente Wahl ist. Mit diesem sind weltweit kostenfreie Zahlungen zum Mittelkurs und kostenfreies Geld abheben in der Schweiz möglich. Es lässt sich auch an sämtlichen Geldautomaten der Bank Cler Bargeld kostenfrei einzahlen.

Mit dem kostenpflichtigen Zak gibt es gratis Kaffee in Bank Cler Filialen (eine tolle Idee!), weltweit kostenfreies Bargeld Abheben und die Möglichkeit, ein nachhaltiges Projekt zu unterstützen. Ob sich dies lohnt, hängt davon ab, wie oft man im Ausland Bargeld beziehen möchte.

Alle Zak-Konten bieten Zugriff auf Funktionen zur Finanzvorsorge, Investment-Möglichkeiten, Spartöpfen und SEPA-Überweisungen. Auslandsüberweisungen sind nach dem aktuellen Stand leider nicht möglich. Damit ist Zak aber eine exzellente Neobank, die sich auch im Alltag sehr gut schlägt.

1. Neon – Die unkomplizierteste Schweizer Neobank

Neon vereint die Vorteile vieler Anbieter in einem sehr erfrischenden Paket. Es ist zwar nicht die günstigste Neobank, jedoch vermutlich die unkomplizierteste. Bei Neon gibt es nämlich nur zwei Kontomodelle, Free und Green (5 CHF / Monat), die sich funktionell nicht voneinander unterscheiden. Neon Green ist jedoch CO2-Neutral und pflanzt automatisch mit jeden 100 ausgegeben Franken einen Baum.

Mit beiden Kontomodellen von Neon kann man weltweit kostenfrei zahlen, günstig Geld abheben (1,5 % Gebühren) und Auslandsüberweisungen (ab 0,8 % Gebühren) tätigen. Investment-Leistungen werden in Kooperationen mit Dritten angeboten. Bei Neon bekommt man exakt das geboten, was auch beworben wird: Ein unkompliziertes Konto mit attraktiven Konditionen – im Inland und Ausland.

Wir haben bereits in unserem Neon-Review darauf hingewiesen, dass uns die Neobank an Revolut zu seiner Anfangszeit erinnert. Daher ist es für uns selbstverständlich, dass weitere Features folgen werden und dass Neon immer besser wird. Bereits jetzt ist die Neobank die für uns beste Option auf dem Schweizer Markt, weshalb wir sie uneingeschränkt weiterempfehlen.

Die besten Schweizer Neobanken im Vergleich:

Neon

Zak

yuh

CSX

YAPEAL

Konto

Standard

Standard

-

Free

Easy Bank

Monatliche Gebühren

0.00 CHF

0.00 CHF

0.00 CHF

0.00 CHF

4.90 CHF / Monat

Bargeldabhebung im Ausland

1,50 %

5.00 CHF

4.90 CHF

4.95 CHF + 0,25 %

1,50 %

Zahlungen im Ausland

0,00 CHF

0.00 CHF

0.00 CHF

0.00 CHF

0,75 - 1,65 %

Auslandsüberweisungen

0,80%-1,70%

Keine Angabe

4.00 CHF

Min. 5.00 CHF

0,75 - 1,65 %

Lieferkosten für Debitkarte

5.00 CHF

Kostenfrei (Erstkarte)

Kostenfrei (Erstkarte)

Kostenfrei (Erstkarte)

Kostenfrei (Erstkarte)

Kontaktlos zahlen

Google Pay

Apple Pay

Einzahlungsmöglichkeiten

Überweisung

Überweisung, Bargeld

Überweisung

Überweisung, Bargeld

Überweisung

Apps

Nur Smartphone-App

Nur Smartphone-App

Nur Smartphone-App

Smartphone & Desktop

Nur Smartphone-App

Einlagesicherung

100.000 CHF

100.000 CHF

100.000 CHF

100.000 CHF

Nicht verfügbar

Anzahl an Kunden

70.000

40.000

20.000

Keine Angabe

10.000

Kundenservice

Email, Telefon

Email, Filialen

Email

Email, Telefon, Filialen

Email

Neon testenZak testenyuh testenCSX testenYAPEAL testen
  • Wir haben alle Schweizer Neobanken für diesen Beitrag verglichen.

  • Wir berücksichtigen sämtliche Kosten - auch Wechselkursaufschläge und versteckte Gebühren.

  • Wir empfehlen nur Anbieter, die wir bereits vorher getestet haben.

  • Unsere Empfehlungen sind immer unabhängig.

info icon

Wir haben uns in diesem Artikel auf Schweizer Neobanken konzentriert. Falls Sie auch Optionen aus dem Ausland in Betracht ziehen, sollten Sie einen Blick auf Wise, N26 oder Revolut werfen.

Monitos Empfehlungen für verschiedene Nutzergruppen:

Bereits in der Einleitung des Artikels haben wir darauf hingewiesen, dass Nutzer individuelle Anforderungen an Neobanken haben. Wir zeigen daher nochmal die vermutlich besten Optionen für verschiedene Anwendungsfälle.

Bank Cler Zak – Der Allrounder

Zak ist eine absolute Allrounder-Neobank, die fast alle Leistungen im Alltag abdeckt, die Sie benötigen. Wir sehen den Anbieter auch als attraktive Lösung für eine Nutzung als Haupt-Konto, wenn Sie auf Auslandsüberweisungen verzichten können. Viele Menschen werden mit Zak sehr zufrieden sein.

Neon – Ideale Neobank für Minimalisten

Sie suchen ein Konto, das einfach funktioniert und Ihnen weltweit ansprechende Konditionen bietet? Neon ist die passende Neobank für viele Nutzer und damit vermutlich auch für Sie eine exzellente Wahl. Wir schätzen Neon als Banking-Lösung für Menschen, die eigentlich keine Lust auf klassisches Banking haben – durch das simple Interface kann wirklich jeder intuitiv die App nutzen und erhält ein Bankkonto, das alltägliche Funktionen perfekt abdeckt.

yuh – Das perfekte Zweitkonto

yuh ist kostenfrei, vielseitig und ansprechend. Für uns gibt es keinen Grund, warum man das Konto nicht haben sollte. Multi-Währungs-Konten sind ohnehin rar in der Schweiz, weshalb yuh uns gleich doppelt sympathisch ist. Da auch die Kosten relativ ansprechend sind, sehen wir yuh als eine exzellente Option für Nutzer, die bereits ein weiteres Konto haben. Aufgrund der Währungswechsel-Pauschale würden wir yuh jedoch nicht als Erstkonto empfehlen.

Was ist mit den anderen beiden Optionen?

CSX und YAPEAL sind unserer Meinung nach sehr interessante Banking-Angebote. Sie bieten jedoch nicht mehr als die anderen drei Neobanken, die wir bereits empfohlen haben. Wir sehen CSX und YAPEAL als gute Zweitkonten. Möglich wäre auch eine Kombination mit einer der anderen drei vorgestellten Neobanken.

Letztendlich müssen Sie die Angebote selbst vergleichen und sich anhand Ihrer Vorlieben für eine Option entscheiden. Unserer Meinung nach sind alle der vorgestellten Neobanken eine exzellente Banking-Option und klassischen Schweizer Bankkonten weit überlegen.

Was Sie sich vielleicht fragen..

Warum Sie Monito vertrauen können

Sie kennen die oft unverschämten Kosten für Überweisungen ins Ausland wahrscheinlich nur zu gut. Nachdem sie 2013 selbst mit dieser Frustration konfrontiert waren, starteten die Monito-Gründer François, Laurent und Pascal eine Geldtransfer-Suchmaschine, um die besten Geldtransferdienste auf der ganzen Welt zu vergleichen.

Heute vertrauen rund 8 Millionen Menschen jedes Jahr auf die preisgekrönten Vergleiche, Bewertungen und Leitfäden von Monito. Unsere Empfehlungen werden durch Millionen von Preisdatenpunkten und Dutzende von Expertentests gestützt - so können Sie beruhigt die beste Entscheidung treffen.

Erfahren Sie mehr über Monito
  • Über 15 Millionen Nutzer auf der ganzen Welt vertrauen Monito.

  • Die Experten von Monito verbringen zahlreiche Stunden mit dem Testen und Vergleichen von Geldtransfer-Dienstleistern.

  • Partnerprovisionen beeinflussen niemals unsere Unabhängigkeit

Monito.com

Impressum
Global Impact Finance Ltd
Avenue de Montchoisi 35
1006 Lausanne
Schweiz

Informationen zu unseren Kooperationen
Statt mit Werbebannern und Paywalls verdient Monito Geld durch Affiliate-Links zu einigen Unternehmen, die wir auf unserer Website vorstellen. Obwohl wir immer nach neuen und interessanten Optionen suchen, können wir nicht jeden Anbieter berücksichtigen. Unser umfangreiches Angebot an vertrauenswürdigen Affiliate-Partnern ermöglicht es uns, detaillierte, unvoreingenommene und lösungsorientierte Empfehlungen für alle Arten von Verbraucherfragen und -problemen zu geben. Auf diese Weise können wir unsere Nutzer mit den passenden Anbietern für ihre Bedürfnisse zusammenbringen und dabei ehrlichen Anbietern helfen, neue Kunden zu gewinnen. - ein Gewinn für alle Beteiligten. Auch wenn wir für einige Links auf Monito eine Provision erhalten, hat dies keinen Einfluss auf die Unabhängigkeit und Integrität unserer Meinungen, Empfehlungen und Bewertungen.