Auswandern nach Zypern: Das erwartet Sie (11/21)

Dec 1, 2021
Informationen zu unseren Kooperationen

Zypern ist eine beliebte Insel im Mittelmeer und gilt schon länger als Paradies für deutsche Auswanderer. Das angenehme Klima ermöglicht es, fast das ganze Jahr über im Meer zu schwimmen. Landschaftlich hat das Land ebenfalls sehr viel zu bieten – von malerischen Bergen bis zu Traumstränden, finden Abenteurer hier fast alles.

Auch steuerlich ist Zypern ein echtes Paradies. Zudem kommt, dass die Einwanderung für deutsche Staatsbürger sehr unkompliziert ist und kein zusätzliches Visum erfordert. Alles was Sie über das Auswandern nach Zypern wissen müssen, erfahren Sie in diesem Beitrag. Viel Spaß! 💸

info icon

Fakten zum Auswandern nach Zypern:

  • Zypern ist aufgrund des angenehmen Klimas, der einfachen Einwanderung und den Steuervorteilen als „Non-Dom“ eine der attraktivsten Destinationen für Deutsche Auswanderer.
  • EU-Bürger müssen sich in Zypern lediglich registrieren und erhalten dann eine permanente Aufenthaltsgenehmigung. Den Non-Dom-Status müssen sie jedoch separat beim Finanzamt in Zypern beantragen.
  • Zypern ist unserer Meinung nach eines der besten Auswanderungsziele in der EU.
  • Rentner und Personen mit Kapitalerträgen können auf Zypern sogar komplett steuerfrei leben.

Leben auf Zypern – Welche Städte eignen sich für Auswanderer?

Zypern ist ein vielseitiges Land und für wunderschöne Landschaften und ein beeindruckendes kulturelles Erbe bekannt. Da die Insel relativ klein ist, lassen sich grundsätzlich alle Orte mit einer relativ kurzen Autofahrt einfach erreichen.

Dennoch sollte man sich seinen Wohnort als Auswanderer gut aussuchen. In Zypern sind generell die Küstenstädte besonders beliebt. Aber auch in der zentralgelegenen Hauptstadt Nikosia lässt es sich sehr gut leben.

Grundsätzlich gilt: Entdecken Sie Zypern selbst. Finden Sie nach einer ausgiebigen Rundreise heraus, wo Sie sich gerne niederlassen würden. Nur so stellen Sie sicher, dass es Ihnen an Ihrem neuen Wohnort auch gefällt.

Larnaka – Entspanntes Küstenleben mit guter Infrastruktur

Im Vergleich zu anderen Städten in Zypern, ist Larnaka sehr gut zu erreichen. Die Küstenstadt mit ca. 145.000 Einwohnern verfügt über einen internationalen Flughafen mit direkten Verbindungen zu zahlreichen europäischen Großstädten. Das sorgt dafür, dass sich auch die meisten Auswanderer hier niederlassen. Wer ein entspanntes Leben mit Zugang zu einer lebhaften Community sucht, sollte Larnaka als Wohnort in Erwägung ziehen.

Larnaka wurde auf der Stadt Kition errichtet und ist damit die älteste Stadt Zyperns. Das spiegelt sich in zahlreichen Ruinen und einem historischen Stadtbild wider. Dabei ist das Leben in Larnaka stets aufregend. Eine junge Bevölkerung und zahlreiche Bars und Cafés sorgen für eine lebhafte Atmosphäre, die Larnaka zu einer der Top-Destinationen in Zypern und sogar der gesamten EU machen.

Nikosia – Die Hauptstadt Zyperns mit einzigartiger Geschichte

Nikosia liegt im Landesinneren und ist die Hauptstadt von gleich zwei Staaten. Denn die Grenze von Süd- und Nordzypern verläuft durch Nikosia. Dabei ist Nikosia die Hauptstadt der Republik Zypern und der Türkischen Republik Nordzypern. Die Lebensqualität in der Stadt ist nichtsdestotrotz sehr gut. Die Kombination aus modernen und historischen Gebäuden gibt Nikosia einen ganz eigenen Charme.

Gleichzeitig gibt es zahlreiche exzellente Schulen, gute Shopping-Optionen, Restaurants und einen wunderschönen Stadtpark, was das Leben in Nikosia auch für Familien sehr interessant macht. Viele Auswanderer schätzen, dass Immobilien in Nikosia deutlich günstiger sind als in den beliebteren Küstenstädten. So kann man sich auch ohne großes Budget einen exzellenten Lebensstandard leisten. Dabei ist Nikosia jedoch nur eine Stunde Fahrt von den schönsten Stränden des Landes entfernt.

Paphos – Malerische Hafenstadt im Südwesten Zyperns

Die Hafenstadt Paphos im Südwesten Zyperns gilt als besonders schön und bietet eine exzellente Lebensqualität. Das Umfeld der Stadt ist von zahlreichen Sehenswürdigkeiten geprägt. Im Mittelpunkt: Die Ruinen von Paphos – Weltkulturerbe und eines der beliebtesten touristischen Ziele in der Region. Paphos ist zudem eine der grünsten Regionen in ganz Zypern, da dort auf das Jahr gesehene am meisten Regen fällt.

Das Leben in der Stadt ist aufgrund der geringen Größe mit nur 66.000 Einwohnern relativ ruhig. Dennoch muss man nicht auf eine gute Infrastruktur verzichten. Daher hat Paphos einen ganz eigenen Charme. Viele Auswanderer wissen dies zu schätzen und haben sich dort niedergelassen. Es gibt inzwischen eine beachtliche Auswanderer-Community, die sich zum regelmäßigen Austausch trifft. Insgesamt ist Paphos ein exzellentes Ziel für Auswanderer und Touristen mit zahlreichen Vorteilen.

Limassol – Die exklusive Destination für den bestmöglichen Lebensstil

Limassol ist für gehobenen Tourismus und einen luxuriösen Lebensstil unter Ausländern bekannt. Wer es sich leisten kann, profitiert hier wohl vom höchsten Lebensstandard in ganz Zypern. Das liegt an den zwei Jachthäfen, einer sehr belebten Szene für Segelsport, zahlreichen exklusiven Restaurants, einem lebhaften Nachtleben und weltberühmten Hotels. Viele Auswanderer in Limassol nutzen den Ruf der Stadt und werden geschäftlich im Tourismus aktiv.

Damit ist Limassol auch die teuerste Stadt der Insel. Im internationalen Vergleich sind die Kosten für einen bodenständigen Lebensstil jedoch durchaus erschwinglich. Der exklusive Charme der Stadt ist in sämtlichen Bereichen zu spüren. Insbesondere an der prachtvollen, von Palmen verzierten Promenade, die als Aushängeschild Limassols gilt. Insgesamt ist Limassol eine exzellente Destination für Auswanderer, die das Flair der Stadt verstehen und genießen.

info icon

Wir haben uns in diesem Artikel nur auf Regionen in Südzypern fokussiert. Doch auch Nordzypern kann ein interessantes Ziel für Auswanderer sein. Wir empfehlen Ihnen, sich ausgiebig mit der Insel zu beschäftigen und sie in mehreren Rundreisen zu erkunden, bevor Sie sich für ein finales Ziel entscheiden.

Lebenshaltungskosten auf Zypern: Wie teuer ist es für Auswanderer?

Wie auch in jedem anderen Land, gilt in Zypern: Die Lebenshaltungskosten sind stark von dem eigenen Lebensstil abhängig. Wer keine hohen Ansprüche hat und in Zypern ein zurückhaltendes Leben führt, wird viel Sparen.

Die zu erwartenden Lebenshaltungskosten variieren auch zwischen einzelnen Städten. Nikosia, Larnaka oder Paphos sind bspw. deutlich günstiger als Limassol. Im ländlichen Zypern ist das Leben nochmal deutlich günstiger. Insgesamt lässt sich sagen, dass die Lebenshaltungskosten in Limassol etwa auf einem Niveau mit den Lebenshaltungskosten in deutschen Großstädten liegen.

Nikosia, Larnaka und Paphos sind dagegen etwa 30 – 40 % günstiger. Auswanderer sollten jedoch in allen Städten darauf achten, möglichst direkt einen Langzeitmietvertrag abzuschließen. Für Mietverträge mit einer Laufzeit von weniger als 3 Monaten werden Touristenpreise fällig und diese variieren je nach Saison.

Wir haben die Lebenshaltungskosten in Limassol mit einigen anderen Städten verglichen:

Limassol

München

Toronto

Wien

Prag

Brüssel

3-Gänge Menü für zwei (Mittelklasse Restaurant)

60 EUR

60 EUR

56 EUR

50 EUR

35 EUR

60 EUR

Monatliche Miete für eine zentrale Einzimmerwohnung

816 EUR

1281 EUR

1370 EUR

889 EUR

700 EUR

874 EUR

Monatliche Ausgaben pro Person (ohne Miete)

Ca. 800 EUR

890 EUR

855 EUR

786 EUR

595 EUR

812 EUR

Daten ermittelt am 01.12.2021

Die Bevölkerung Zyperns

Die Republik Zypern ist ein relativ kleines Land mit lediglich ca. 850.000 Einwohnern. In Nordzypern leben etwa 300.000 Menschen. Die Landessprachen sind griechisch im Süden und Türkisch im Norden. Da Zypern als Auswanderungsziel sehr beliebt ist, haben sich über die Zeit zahlreiche Ausländer niedergelassen. Inzwischen besteht die Bevölkerung Südzyperns zu 16 % aus Migranten. Insbesondere Personen aus Großbritannien, Australien, den USA und Griechenland lassen sich gerne auf Zypern nieder. Dabei ist die Insel für Rentner und Menschen im Ruhestand besonders interessant. Allerdings ist Zypern in den letzten Jahren auch bei jüngeren Auswanderern deutlich beliebter geworden.

Gesundheitsversorgung auf Zypern

Die Gesundheitsversorgung auf Zypern hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert. Laut der Weltgesundheitsorganisation ist diese nun gleichwertig mit Industrienationen. Im ganzen Land gibt es einen guten Zugang zu Krankenhäusern, Kliniken und lokal behandelnden Ärzten. Dabei ist das Gesundheitssystem in einen privaten und einen öffentlichen Bereich geteilt. Ausländer, die Zypern kurz oder langfristig besuchen, haben eventuell keinen Anspruch auf die öffentliche Krankenversicherung – daher ist eine private Krankenversicherung nötig. Ausländer, die in Zypern arbeiten, unterliegen jedoch der Pflicht, sich für die soziale Krankenversicherung anzumelden.  

Zypern und die Steuern: Was sollte man darüber wissen?

In der Europäischen Union hat Zypern eines der attraktivsten Steuersysteme. Für Auswanderer bietet es exzellente Möglichkeiten, um Steuern zu sparen. Der sogenannte „Non-Dom“-Status macht Zypern für Ausländer dabei besonders interessant.

Dieser verspricht Körperschaftssteuern von lediglich 12,5 % für Firmen, die in Zypern ansässig sind, komplette Steuerfreiheit auf Dividenden und Aktiengewinne, sowie ein Steuerfreibetrag für das Gehalt in Höhe von 19.500 Euro.

Dazu kommt, dass Zypern über liberale Außensteuergesetze verfügt, die aktuell keine natürlichen Personen betreffen. So ist es möglich, als Zypern Non-Dom Dividenden von Auslandsfirmen aus Ländern ohne Körperschaftssteuer, theoretisch komplett steuerfrei in Zypern zu empfangen. Aber auch der Körperschaftssteuersatz in Höhe von 12,5 % ist sehr attraktiv, weshalb viele Auswanderer in Zypern eine lokale Firma haben und diese aktiv nutzen.

Besonders attraktiv ist das Land jedoch für Personen im Ruhestand, die ihren Lebensunterhalt lediglich mit Dividenden und anderen Kapitalerträgen finanzieren. Denn diese können eben auch komplett ohne Steuerbelastung leben.  

Zu beachten ist allerdings, dass Gehälter über 19.500 Euro auch für Ausländer mit Non-Dom-Status zum vollen Steuersatz in Zypern versteuert werden. Dieser steigt progressiv auf bis zu 35 % an und ist damit nicht unerheblich.

Für Ausländer mit Non-Dom-Status ist Zypern ein echtes Steuerparadies. Das Auswandern kann sich also auch finanziell erheblich lohnen.

Wie erhalte ich ein Visum auf Zypern?

Zum Auswandern nach Zypern benötigen Personen mit EU-Staatsangehörigkeit kein Visum. Damit ist der Prozess deutlich unkomplizierter als in vielen Drittländern.

Als EU-Bürger muss man spätestens zwei Monate nach der Einreise eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen. Dazu sollte ein Registrierungstermin bei der Einwanderungsbehörde gemacht werden. Bei diesem sind folgende Unterlagen mitzubringen:

  • Antrag zur Aufenthaltsgenehmigung (Online verfügbar)
  • Nachweis des Wohnsitzes auf Zypern
  • Nachweis einer gültigen Krankenversicherung
  • Arbeitsvertrag (falls keine selbtständige Beschäftigung geplant ist)
  • Reisepass
  • Nachweis über ausreichende Finanzmittel

Anschließend erhält man den sogenannten „Yellow Slip“ – Eine Aufenthaltserlaubnis, die auf einem gelben Stück Papier gedruckt wurde. Wichtig: Es fällt eine Gebühr in Höhe von 20,00 €, die bei dem Termin mit der Einwanderungsbehörde bezahlt werden müssen.

Das war es auch schon. Die Aufenthaltserlaubnis für EU-Bürger hat kein Ablaufdatum. Staatsangehörige von Drittländern müssen diese alle fünf Jahre verlängern lassen. Im Vergleich zu vielen anderen Ländern, ist das Auswandern nach Zypern jedoch auch für diese sehr einfach.

Die Aufenthaltserlaubnis berechtigt auch nicht allein zum Non-Dom Status. Dieser muss nochmal zusätzlich beim lokalen Finanzamt beantragt werden. Eine Kopie des Antrags ist online verfügbar. Grundsätzlich kann aber auch jede Steuerkanzlei dabei helfen, den Non-Dom Status zu beantragen.

Fazit: Lohnt sich das Auswandern nach Zypern?

Das Auswandern nach Zypern ist nicht nur kinderleicht, sondern auch eine exzellente Idee. Der Lebensstandard ist hoch, das Wetter ganzjährig exzellent und die steuerlichen Gegebenheiten sehr attraktiv. Damit sind wir der Meinung, dass Zypern eines der attraktivsten Ziele für deutsche Auswanderer ist. Dies gilt insbesondere für Unternehmer, die Steuern sparen wollen und Personen im Ruhestand mit hauptsächlich passivem Einkommen.

Nicht umsonst lassen sich jährlich Tausende Auswanderer in Zypern nieder. Bevor Sie allerdings permanent dort hinziehen, sollten Sie sich mit der Kultur, der Landschaft und anderen Aspekten vertraut machen. Wir empfehlen eine ausgiebige Rundreise, in der Sie auch schon mal Ausschau nach dem idealen Wohnort für Ihre Bedürfnisse halten können.

Warum Sie Monito vertrauen können

Sie kennen die oft unverschämten Kosten für Überweisungen ins Ausland wahrscheinlich nur zu gut. Nachdem sie 2013 selbst mit dieser Frustration konfrontiert waren, starteten die Monito-Gründer François, Laurent und Pascal eine Geldtransfer-Suchmaschine, um die besten Geldtransferdienste auf der ganzen Welt zu vergleichen.

Heute vertrauen rund 8 Millionen Menschen jedes Jahr auf die preisgekrönten Vergleiche, Bewertungen und Leitfäden von Monito. Unsere Empfehlungen werden durch Millionen von Preisdatenpunkten und Dutzende von Expertentests gestützt - so können Sie beruhigt die beste Entscheidung treffen.

Erfahren Sie mehr über Monito
  • Über 15 Millionen Nutzer auf der ganzen Welt vertrauen Monito.

  • Die Experten von Monito verbringen zahlreiche Stunden mit dem Testen und Vergleichen von Geldtransfer-Dienstleistern.

  • Partnerprovisionen beeinflussen niemals unsere Unabhängigkeit

Monito.com

Impressum
Global Impact Finance Ltd
Avenue de Montchoisi 35
1006 Lausanne
Schweiz

Informationen zu unseren Kooperationen
Statt mit Werbebannern und Paywalls verdient Monito Geld durch Affiliate-Links zu einigen Unternehmen, die wir auf unserer Website vorstellen. Obwohl wir immer nach neuen und interessanten Optionen suchen, können wir nicht jeden Anbieter berücksichtigen. Unser umfangreiches Angebot an vertrauenswürdigen Affiliate-Partnern ermöglicht es uns, detaillierte, unvoreingenommene und lösungsorientierte Empfehlungen für alle Arten von Verbraucherfragen und -problemen zu geben. Auf diese Weise können wir unsere Nutzer mit den passenden Anbietern für ihre Bedürfnisse zusammenbringen und dabei ehrlichen Anbietern helfen, neue Kunden zu gewinnen. - ein Gewinn für alle Beteiligten. Auch wenn wir für einige Links auf Monito eine Provision erhalten, hat dies keinen Einfluss auf die Unabhängigkeit und Integrität unserer Meinungen, Empfehlungen und Bewertungen.