Auslandsüberweisung mit N26: Kosten, Gebühren und günstigere Alternativen

Jan 28, 2022
Informationen zu unseren Kooperationen

N26 ist eine exzellente Neobank, die wir uneingeschränkt weiterempfehlen. Zahlreiche Nutzer haben bei N26 ihr Hauptkonto und wickeln daher sämtliche Transaktionen im Alltag damit ab. Dazu gehören Kartenzahlungen, Überweisungen und gelegentlich auch Auslandsüberweisungen.

Diese sollen mit N26 besonders günstig sein, da N26 mit Wise kooperiert. Allerdings ist das oftmals nicht die ganze Wahrheit. N26 bietet nämlich nur eine reduzierte Variante von Wise an, die Auslandsüberweisungen lediglich in 38 Länder ermöglicht.

Außerdem ist Wise nicht immer die günstigste Option für eine Auslandsüberweisung. Remitly, TransferGo und andere Geldtransfer-Anbieter können in vielen Fällen günstiger sein. Daher sollte man im Vorhaus die verfügbaren Optionen vergleichen.

Wie teuer Auslandsüberweisungen mit N26 sind und welche Alternativen es gibt, erfahren Sie in diesem Beitrag. Viel Spaß! 💸

recommendation icon

Monitos Empfehlung

Auslandsüberweisungen mit N26 sind dank der Partnerschaft mit Wise sehr günstig, jedoch nicht immer die günstigste Option. Außerdem wird lediglich eine begrenzte Anzahl an Ländern unterstützt. Wir empfehlen daher im Voraus eine Suche mit unserer Geldtransfer-Suchmaschine durchzuführen und die beste Option für Ihre Anforderungen zu finden.

Finden Sie günstigere Alternativen zur Auslandsüberweisung mit N26 💸💱

Was kosten Auslandsüberweisungen mit N26?

Die Gebühren für Auslandsüberweisungen mit N26 variieren je nach Zielland. Da N26 eine Partnerschaft mit Wise geschlossen hat, legt es die Gebühren für Auslandsüberweisungen nicht selbst fest. Diese werden ohne zusätzlichen Aufschlag direkt an den Endkunden weitergegeben.

Wise bietet seinen Kunden den Mittelkurs bei der Währungsumrechnung an. Dafür wird allerdings ein Pauschalbetrag als Gebühr berechnet. Dieser variiert je nach Währung und Zielland und liegt bei Mindestens 0.35 %. In vielen Fällen liegt die Gebühr jedoch bei etwas über 0.5 %. In Ausnahmefällen können sogar über 2.0 % anfallen (bspw. für Geldtransfers nach Uruguay.)

In der N26-App sehen Sie, dass sich die Gebühren ändern, je nachdem welches Land Sie auswählen. Die App errechnet automatisch die Gesamtgebühren für die eingegebene Transfersumme. So können Sie im Voraus einschätzen, ob sich die Überweisung für Sie lohnt.

SEPA-Überweisungen sind mit N26 übrigens kostenfrei. Dabei macht es keinen Unterschied, ob Sie Geld innerhalb Deutschlands oder in das EU-Ausland überweisen.

Wir haben die Gebührenstruktur für Sie nochmal übersichtlich dargestellt:

Internationale Überweisung

Grundgebühren

0.35 % - 2.85 %

Wechselkurs / Geldkurs

Mittelkurs ohne Wechselkursaufschlag

Gesamtkosten für einen Transfer über 2500 Euro in die USA

≈ 13,77 €

Daten ermittelt am 28.01.2022

Jetzt günstigere Alternativen finden! 💸💱

In welche Länder kann man mit N26 überweisen?

Aktuell ermöglicht N26 über die Kooperation mit Wise Überweisungen in 38 Länder. Dazu zählen die USA, Großbritannien, Mexiko, Indien und viele andere beliebte Ziele für Überweisungen. Die meisten Nutzer werden damit bereits zufrieden sein.

Wise bietet selbst jedoch Überweisungen in über 80 Länder. Außerdem sind oftmals Überweisungen an Girokonten in Euro, US-Dollar und Britischen Pfund auch in andere Länder möglich, die sonst nicht unterstützt werden. Damit hat man bei Wise absolute Flexibilität. Außerdem arbeitet das Unternehmen immer daran, weitere Länder hinzuzufügen und so immer weitere Grenzen im internationalen Zahlungsverkehr aufzuheben.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob N26 Auslandsüberweisungen in Ihr Zielland unterstützt, können Sie dies einfach in der N26-App prüfen. Gehen Sie dazu auf „Geld senden“ und wählen Sie dann „Auslandsüberweisung“. Anschließend sehen Sie eine Liste der unterstützen Empfangsländer. Falls Ihr gewünschtes Zielland nicht dabei ist, sollten Sie sich ein normales Wise-Konto eröffnen. Auf dieses können Sie ganz bequem Geld über N26 einzahlen und dann eine Auslandsüberweisung tätigen.

Welche Angaben benötige ich für eine Auslandsüberweisung mit N26?

Die benötigten Angaben für eine N26 Auslandsüberweisung variieren je nach Land, in das Sie überweisen möchten. In der Regel benötigen Sie mindestens die Kontonummer des Zahlungsempfängers und den SWIFT-Code der Empfängerbank. Für SEPA-Überweisungen benötigen Sie dagegen lediglich die IBAN.

Für eine Überweisung mit N26 in die USA benötigen Sie bspw. folgende Angaben:

  • Empfängername
  • Adresse des Empfängers
  • Account Number
  • Routing Number
  • Account Type

Und wie lange dauert das?

Die Dauer von Auslandsüberweisungen mit N26 variiert. Da Wise die Überweisungen für N26 durchführt, müssen Sie sich dort informieren. Grundsätzlich gibt Wise an, dass inzwischen ein Großteil aller Überweisungen in Echtzeit ausgeführt werden. Maximal sollte eine Auslandsüberweisung jedoch 3 Werktage in Anspruch nehmen.

Hier finden Sie eine Übersicht, wann Ihr Geld an der gewünschten Destination ankommen wird, wenn Sie jetzt die Überweisung starten.

Die Gebühren für Auslandsüberweisungen mit N26 im Überblick:

Auslandsüberweisungen mit N26 sind relativ günstig. Allerdings variieren die Kosten je nach Destination. Wir haben eine Übersicht zusammengestellt, wie viel Gebühren bei einer Überweisung über 1000 € in verschiedene Länder anfallen.

Wichtig: In einigen Fällen können auch die Empfängerbanken Gebühren erheben. Mit Wise wird dieses Risiko jedoch minimiert, da das Unternehmen lokale Bankkonten in vielen Ländern unterhält und darüber die Überweisungen abwickelt.

Land

USA

Singapur

Indien

Australien

Großbritannien

Brasilien

Gesamtgebühren

4,66 €

4,91 €

5,58 €

4,57 €

4,58 €

13,41 €

Davon Wechselkursaufschlag

0,00 €

0,00 €

0,00 €

0,00 €

0,00 €

0,00 €

Davon Grundgebühren

4,66 €

4,91 €

5,58 €

4,57 €

4,58 €

13,41 €

Daten ermittelt am 28.01.2022

Was sind die Vor- und Nachteile von Auslandsüberweisungen mit N26?

Wenn Sie bereits ein Konto bei N26 haben und eine Auslandsüberweisung in eines der unterstützen Länder planen, kann sich dies durchaus lohnen. Es gibt jedoch ein paar Nachteile, die Sie in jedem Fall bei Ihrer Entscheidung berücksichtigen sollten.

Vorteile:

  • Kinderleichte Auslandsüberweisungen direkt aus der N26-App
  • Konstant günstige Gebühren dank Partnerschaft mit Wise
  • Zahlreiche Überweisungen werden in Echtzeit ausgeführt
  • Guter Support bei Fragen und Problemen

Nachteile:

  • Nicht immer die günstigste Option
  • Nicht alle Länder werden unterstützt
  • Bei hohen Beträgen eher teuer

Alternativen zu N26: Hier ist Ihre Auslandsüberweisung günstiger

Die Auslandsüberweisungen von N26 sind oftmals sehr günstig. Allerdings gibt es auch andere Geldtransfer-Anbieter, die teilweise noch niedrigere Gebühren anbieten. Da die Gebühren je nach Überweisungssumme und Destination variieren, müssen Sie diese bei jeder Überweisung neu vergleichen. 

Wir empfehlen Ihnen die Geldtransfer-Suchmaschine von Monito zu nutzen. So ermitteln Sie, welche Option für Ihren Geldtransfer am günstigsten ist. Dabei können Sie bares Geld sparen.

Jetzt günstigere Alternativen finden! 💸💱

Fazit: Lohnen sich Auslandsüberweisungen mit N26?

Dank der Kooperation mit Wise sind die Kosten für Auslandsüberweisungen bei N26 sehr gering. Falls Sie noch kein Konto bei Wise haben und Ihr gewünschtes Überweisungsziel abgedeckt wird, kann es sich durchaus lohnen, Geld mit N26 zu überweisen.

Allerdings sollten Sie im Voraus in unserer Geldtransfer-Suchmaschine prüfen, ob Wise tatsächlich die günstigste Option für Überweisungen in Ihr Zielland ist. Denn manchmal gibt es günstigere Alternativen.

Falls Ihr Überweisungsziel mit N26 nicht abgedeckt wird und Wise die günstigste Option ist, können Sie hier ein Wise-Konto erstellen. Das dauert nur wenige Minuten und ermöglicht weltweite Auslandsüberweisungen – oftmals in Echtzeit.

Warum Sie Monito vertrauen können

Sie kennen die oft unverschämten Kosten für Überweisungen ins Ausland wahrscheinlich nur zu gut. Nachdem sie 2013 selbst mit dieser Frustration konfrontiert waren, starteten die Monito-Gründer François, Laurent und Pascal eine Geldtransfer-Suchmaschine, um die besten Geldtransferdienste auf der ganzen Welt zu vergleichen.

Heute vertrauen rund 8 Millionen Menschen jedes Jahr auf die preisgekrönten Vergleiche, Bewertungen und Leitfäden von Monito. Unsere Empfehlungen werden durch Millionen von Preisdatenpunkten und Dutzende von Expertentests gestützt - so können Sie beruhigt die beste Entscheidung treffen.

Erfahren Sie mehr über Monito
  • Über 15 Millionen Nutzer auf der ganzen Welt vertrauen Monito.

  • Die Experten von Monito verbringen zahlreiche Stunden mit dem Testen und Vergleichen von Geldtransfer-Dienstleistern.

  • Partnerprovisionen beeinflussen niemals unsere Unabhängigkeit

Monito.com

Impressum
Global Impact Finance Ltd
Avenue de Montchoisi 35
1006 Lausanne
Schweiz

Informationen zu unseren Kooperationen
Statt mit Werbebannern und Paywalls verdient Monito Geld durch Affiliate-Links zu einigen Unternehmen, die wir auf unserer Website vorstellen. Obwohl wir immer nach neuen und interessanten Optionen suchen, können wir nicht jeden Anbieter berücksichtigen. Unser umfangreiches Angebot an vertrauenswürdigen Affiliate-Partnern ermöglicht es uns, detaillierte, unvoreingenommene und lösungsorientierte Empfehlungen für alle Arten von Verbraucherfragen und -problemen zu geben. Auf diese Weise können wir unsere Nutzer mit den passenden Anbietern für ihre Bedürfnisse zusammenbringen und dabei ehrlichen Anbietern helfen, neue Kunden zu gewinnen. - ein Gewinn für alle Beteiligten. Auch wenn wir für einige Links auf Monito eine Provision erhalten, hat dies keinen Einfluss auf die Unabhängigkeit und Integrität unserer Meinungen, Empfehlungen und Bewertungen.