Postbank - Unabhängiger Bericht

Alles, was Sie wissen müssen, bevor Sie Geld mit Postbank überweisen


Reviews powered by

202 Kundenberichte über Postbank - Trustpilot


vor 2 Tagen
by tr

1 stars

Kunden werden ignoriert!

Der Kunde wird ignoriert, Reklamationen zu Fehlbuchungen nicht bearbeitet und korrigiert, selbst Einschreiben/Rückschein an den Vorstand persönlich...Mehr

Der Kunde wird ignoriert, Reklamationen zu Fehlbuchungen nicht bearbeitet und korrigiert, selbst Einschreiben/Rückschein an den Vorstand persönlich werden nicht beantwortet. Das dieses Verhalten überhaupt zulässig ist in Deutschland ein Bankunternehmen betreiben zu dürfen? Mann rennt bei der Postbank gegen die Wand, nichts und niemand ist greifbar. Ein Stern ist noch zu viel.

vor 3 Tagen
by Gerhard

1 stars

Die Postbank ist der letze Dre..

Die Postbank ist der letze Dre... Offensichtlich hat man das Gebaren des Eigentümers und dessen Hochnäsigkeit übernommen. Ansprechpersonen - keine....Mehr

Die Postbank ist der letze Dre... Offensichtlich hat man das Gebaren des Eigentümers und dessen Hochnäsigkeit übernommen. Ansprechpersonen - keine. Antworten - keine. Außer Müll kommt nicht viel. Ein Stern ist leider noch zu viel. Lieber eine Sparkasse oder Genossenschaftsbank, dann kann man auch mit den Menschen sprechen. Bei der Postbank gibt es nur Call Center die nebenher offensichtlich noch Bestellungen von Beate Uhse aufnehmen. Finger weg.

19.04.2017
by Peter Lustiglustig

1 stars

Die letzte Bank !!!

Die letzte Bank !!! Verzögert Überweisungen. Kundenservice ist unterirdisch!!!! Unverschämte Angestellte im Kundendienst! Nie wieder


Mehr Bewertungen

19.04.2017
by Kühnelt

1 stars

Nach mehrmaligen Versuchen die Postbank …

Nach mehrmaligen Versuchen die Postbank telefonisch für mein Girokonto zu erreichen, kann ich nicht mehr lachen.Wenn mit dem Mitarbeiter verbunden werden...Mehr

Nach mehrmaligen Versuchen die Postbank telefonisch für mein Girokonto zu erreichen, kann ich nicht mehr lachen.Wenn mit dem Mitarbeiter verbunden werden sollte,gab es nur wieder eine Ansage, aufgelegt. Das ist kein Service. Ich will Überweisungen ausführen, und mir immer angezeigt ich soll in den Einstellungen etwas Ändern. Mein Konto besteht seid 2005, nie probleme.Und nun lauf ich gegen eine Betonmauer, soviel über 24 Stunden Service

17.04.2017
by Manfred Ullrich

1 stars

Wir wurden Opfer eines Skimmingbetrugs

Wir wurden Opfer eines Skimming-Betrugs. Die Postbank bestreitet, dass das Geld mit einer Kartendublette abgehoben worden ist, hat aber den Beweis dafür...Mehr

Wir wurden Opfer eines Skimming-Betrugs. Die Postbank bestreitet, dass das Geld mit einer Kartendublette abgehoben worden ist, hat aber den Beweis dafür (den es sehr wohl gäbe) verschwinden lassen! Trotzdem hat die Justiz der diesbezüglich gänzlich unbewiesenen Behauptung der Postbank glauben WOLLEN und uns Unrecht gegeben. Wer Näheres wissen will, kann dies unter manfred.ullrich(at)arcor.de erfahren.

16.04.2017
by Torsten Fleischmann

1 stars

Abzocke, nichts anderes

Ich war jahrelang Kunde der Postbank und habe gekündigt als die Bank Kontoführungsgebühren wollte für das ehemals kostenlose Konto. Also habe ich den...Mehr

Ich war jahrelang Kunde der Postbank und habe gekündigt als die Bank Kontoführungsgebühren wollte für das ehemals kostenlose Konto. Also habe ich den neuen AGB widersprochen woraufhin man mich kontaktierte und mir sagte, dass bis zur Schließung meine Kontos etwas Zeit auf Grund des hohen Aufkommens ins Land ziehen könnte und solange mein Konto kostenlos bleibt. Leider nur leere Worte. Die Gebühren wurden trotz Kontakt mit dem Kundenservice fleißig eingezogen und auch nach mehrmaligem Schriftwechsel per Fax und Einschreiben gefliessentlich ignoriert. Andere Fragen aus dem gleichen Schreiben werden beantwortet, aber auf die Frage wann ich mein Geld wiedersehe, antwortet niemand. Schön oder? Jetzt hab ich auch endlich mal Zeit mich um das Ganze zu kümmern und werde es der Bankenaufsicht und dem Verbraucherschutz melden. Fazit: das Geld habe ich nie wieder gesehen und es reagiert auch einfach keiner. Dafür aber jede Menge Aufwand am Hals.

07.04.2017
by Roko Peribonio

1 stars

Ich schäme mich wirklich ein Kunde der Postbank gewesen zu sein!!!

ich war jetzt 4 Jahre Kunde der Postbank und ich musste leider viele negative Situationen erleben. Die ersten 3 Jahre waren wirklich problemlos, ich war...Mehr

ich war jetzt 4 Jahre Kunde der Postbank und ich musste leider viele negative Situationen erleben. Die ersten 3 Jahre waren wirklich problemlos, ich war wirklich begeistert! Kostenloses Girokonto, Tagesgeldkonto und dazu noch eine Kostenlose Kreditkarte. Bis dahin nutzte ich jedoch nur das Online Banking. Ich empfahl die Postbank jeder Person in meinem Umfeld die dann auch ein Konto bei der Postbank gründeten. Das erste negativ Erlebnis mit dem Postbank Kundendienst passierte vor ungefähr einem Jahr. Ich wurde Opfer eines eBay Betrügers und überweiste Sonntagsabends ca. 950€ an ein falsches Konto. Montags morgens gegen 8:00 Uhr bemerkten wir den Betrug und ich versuchte sofort die Überweisung zu stoppen. Der Mitarbeiter im Kundendienst der Postbank versprach mir das es unmöglich ist eine Überweisung zu stoppen. Nach einem Besuch bei der Polizei,teilte mir die Polizei mit das man Überweisung stoppen kann wen dies rechtzeitig passiert. Ich rief gegen 12:00 Uhr erneut an und siehe da. Der Kollege konnte ein Überweisung Stopp anfordern. Leider zu spät. Das Geld war weg! Das nächste negativ Erlebnis passierte im Oktober 2016, mir wurde mein Geldbeutel aus der Sporthalle geklaut. In dem Geldbeutel befanden sich Bankkarten inklusive Kreditkarten von der Postbank und der Deutschen Bank. Zum Glück bemerkte ich den Diebstahl schnell und konnte bei beiden Banken über den Kundendienst alle Karten sperren lassen. Abends bemerkte ich jedoch das von meinem Postbank Konto zwei mal 500€ abgebucht wurden. Ein erneuter Anruf beim Postbank Kundendienst folgte. Der nette Mitarbeiter bestätigte mir das die Karte nicht richtig gesperrt wurde und versicherte mir das er das Geld mir zurück bucht. Ich war erleichtert das mir das Geld zurück gebucht wurde aber erstaunt wieso die Karte nicht gesperrt wurde. Zwei Tage später wurde aber dann doch die 1000€ inklusive Gebühr abgebucht. Warum jetzt doch? Zwei Tage danach? Nach einigen verschickten Briefen, antwortete die Postbank. Ich hätte angeblich meine Karte nicht sperren lassen , dann folgte ein weitere Brief " Sie haben nur das Telefon Banking gesperrt ". Ok, wie stellen Sie sich das Telefonat vor ? Hallo mir wurde der Geldbeutel geklaut, bitte sperren Sie mein Telefonbanking!? ich soll jetzt dafür haften das Ihre Mitarbeiter unfähig waren die Karte zu sperren? Komisch das es bei der Deutschen Bank problemlos funktionierte. 6 Monate danach ist immer noch nichts passiert aber ich verspreche Ihnen dies ist noch nicht vorbei. Zum Schluss passierte aber der ober Hammer. Nachdem die Postbank Gebühren für das Girokonto verlangte kündigte ich alle meine Postbank Konten sollten zum 01.11.2016 gekündigt werden. Eine Kündigungsbestätigung per Post kam ein paar Tage später. Zum 01.11.16 habe ich dann mein Konto leer geräumt und auf 0€ gebracht. Im März 2017 wurden zwei Zahlungen versehentlich an das Postbank Konto überwiesen. Nachdem das Geld nicht zurück kam stellte ich fest das mein Postbank Konto immer noch aktiv ist. Und zwar nur noch das Girokonto und das noch mit 30€ im Minus. Dadurch das mehrere Abbuchungen fehlschlugen verlangte die Postbank Strafzinsen und das für jede Abbuchung. Nach einem kurzen Telefonat überwies mir die nette Dame im Kundendienst die zwei Zahlungseingänge auf das richtige Konto und versprach mir die sofortige Löschung meins Kontos. Alles schön und gut, bis die Postbank mir ohne Vorwarnung eine Inkasso Firma auf den Hals hetzte um die restliche Gebühr zurück zu fordern. Die Inkasso Firma wollte nichts hören und nur das Geld haben. Das Geld habe ich dann schweren Herzens überwiesen um gerichtliche Auseinandersetzung zu vermeiden. Ich werde meine Erfahrung mit der Postbank mit der Welt teilen und jedem Postbank Kunden kann ich nur raten, kündigt euer Girokonto!

02.04.2017
by Maged Ibeid

1 stars

DIESEN BANK SOLLTE ABGESCHAFT …

DIESEN BANK SOLLTE ABGESCHAFT WERDEN,IST DER SCHLECHTE UND MIESERABLE BANK IN DEUTSCHLAND. NIE WIEDER UND FINGER WEG VON DIESEN BANK.

31.03.2017
by Johannes

2 stars

Seit fast 24 Jahren bin ich Kunde

Seit fast 24 Jahren bin ich Kunde, ABER es hält mich nicht mehr viel. Beispiele: - Anruf des Service bringt mich in eine fast 28-minütige...Mehr

Seit fast 24 Jahren bin ich Kunde, ABER es hält mich nicht mehr viel. Beispiele: - Anruf des Service bringt mich in eine fast 28-minütige Warteschlange. Ist das bei der Postbank Service??? - Als Stammkunde hat man keinen Vorteil oder Bonus hinsichtlich der Einführung der Kontoführungsgebühren. - Online-Banking: Bei Eingabe einer irrtümlich nicht aktuellen TAN-Nr. erscheint keine deutliche Fehlermeldung bzw. Vorwarnung, lediglich ein kaum sichtbarer, dünner roter Rahmen wird sichtbar - und zack - ist das mobileTAN- Verfahren gesperrt! Die Entsperrung ist nur auf einem Weg möglich: Mit der Einrichtung eines weiteren Tan-Verfahrens: entweder Chip-Tan - dafür muss ich ein Gerät kaufen...nur zur Entsperrung des mobileTAN Verfahrens (!) - oder über das BestSign Verfahren: Dafür installiere ich notgedrungen die Postbank APP, den Finanzassistenten. Nach Erhalt des Freischaltcodes wenige Tage später per Post, gelingt es mir, mein mobileTAN Verfahren zu entsperren. Benutzerfreundlichkeit trotz Anleitungen: mangelhaft. -Der Finanzassistent lässt mir scheinbar zwei Optionen: Die Anmeldung über Postbank ID oder mit Konto-Nr.. Ich wähle: Mit Kontonummer anmelden. Der erste Versuch scheitert: Ich erhalte die Info, dass ich bereits eine (nie gewollte) Postbank-ID habe und mich damit anmelden solle. Beim erneuten Versuch etwas später gelingt mir der Login überraschender Weise doch mittels Konto-Nr. und Pin. In der Summe hätte ich für die Umständlichkeit und den nicht vorhandenen Service gerne eine Entschädigung. Pustekuchen.

26.03.2017
by Krarin Miller

1 stars

Postbank ist nur auf ihr Wohl bedacht.

Ich war fast 20 Jahre Kunde bei der Postbank. Früher fand ich die Postbank ganz o.k.. Da diese Kontoführungsgebühren verlangte habe ich mein Konto...Mehr

Ich war fast 20 Jahre Kunde bei der Postbank. Früher fand ich die Postbank ganz o.k.. Da diese Kontoführungsgebühren verlangte habe ich mein Konto gekündigt. Dann ging das Theater richtig los!!!!!! Das Konto sollte zwei Monate nach meiner Kündigung geschlossen werden. Es wurde nicht darauf geachtet und mein Konto wurde sofort geschlossen. Somit waren die Personen und Firmen noch nicht benachrichtigt und diese konnten nur noch auf ein geschlossenes Konto überweisen beziehungsweise ich konnte keine Zahlungen vornehmen. Natürlich bekam ich Anrufe, da der Datentransfer nicht mehr funktioniert hat. Nach meiner Reklamation bei der Postbank wurde mein Konto nach einer Woche wieder eröffnet. Da alle pirvaten Daten gelöscht waren musste ich nochmals Daueraufträge, gespeicherte Konten neu eingeben auch gewisse Einstellungen. Als ich bei der Hotline nach einem Vorgesetzten verlangten wurde mir nur der oberste Chef genannt. Ich schrieb ihm daraufhin einen Brief mit der Bitte mir meinen Aufwand und die entstandenen Kosten zurückzuerstatten. Die tatsächlich entstandenen Kosten wurden mir zurückerstattet. Meine Zeit die ich in der Hotline, mit Telefonaten, Neueinrichten der Onlinebanking Seite ... wegen dem Verschulden der Postbank verbracht hatte wurde mir mit der Begründung dass Zeitaufwand von Ihnen nicht entschädigt wird zurückgewiesen. Ich schrieb einen Brief zurück, dass die Postbank durchaus sich ihren Zeitaufwand in Form von Kontoführungsgebühren entschädigen lässt und warum die Postbank mit zweierlei Maß misst. In dem Brief den ich zurück erhielt lautete es, dass ich keine weitere Antwort auf einen weiteren Brief mehr erhalten würde. Eine Unverschämtheit wie die Postbank mit langjährigen Kunden umgeht. Ich kann nur sagen Finger weg !!!!!!!!!

26.03.2017
by Jason Jay

1 stars

Hurenkinder

Ihr seid unfreundliche hu**nkinder deren schei** Automaten ständig kaputt sind.

19.03.2017
by anonym

1 stars

Menschenverachtend

Man kann nur jedem raten, sich von einer Bank fernzuhalten, die nur dann für ihre Kunden da ist, wenn es ihnen wirtschaftlich gut geht, diese aber noch...Mehr

Man kann nur jedem raten, sich von einer Bank fernzuhalten, die nur dann für ihre Kunden da ist, wenn es ihnen wirtschaftlich gut geht, diese aber noch zusätzlich rücksichtslos belastet, wenn die finanzielle Situation schwierig wird. In einer wirtschaftlich und psychisch sehr schwierigen Situation (kleines Unternehmen, Ausfall des Chefs und Hauptarbeitskraft durch schwere Krankheit über viele Monate) hat uns die Postbank als EINZIGE der Banken, mit denen wir geschäftlich oder privat zu tun haben die Situation noch dadurch erschwert, dass sie uns den Dispo gekündigt hat. "Freundlicherweise" ist man uns "entgegengekommen", dass der Dispo innerhalb zwei Jahren in Raten zurückgezahlt werden darf. Unter dieser zusätzlichen finanziellen Belastung, die von uns fast nicht zu leisten war, haben nicht nur wir, sondern auch viele andere gelitten, die deshalb länger auf Zahlung ihrer Rechnungen warten mussten. Außerdem haben wir in diesen zwei Jahren mit schöner Regelmäßigkeit jeden 3. des Monats ein Schreiben bekommen, in dem wir daran erinnert wurden, dass wir "vereinbart hätten" (nein, haben wir nicht, wir sind dazu erpresst worden !), den Dispo regelmäßig zurückzuführen. Dass wir der Postbank mehrfach mitgeteilt haben, dass dies erst zum 7. des Monats (Geldeingang) möglich ist, hat diese nicht interessiert. Desweiteren bot man uns in diesem Schreiben an, uns an den Service zu wenden, wenn es einmal Probleme gäbe, um "uns zu helfen und zu einer Lösung zu kommen". Dies habe ich tatsächlich einmal gemacht, nur um von einem sehr unhöflichen Mitarbeiter knapp mitgeteilt zu bekommen, dass "wir ja die Ratenvereinbarung unterschrieben hätten und deshalb eben auch zu zahlen hätten, wie, sei unsere Sache, wir müßten eben schauen, dass Geld da sei." Da kommt man sich doch verhöhnt vor! Nur nach mehrmaligem Anrufen und längerem Diskutieren ist es mir gelungen, einem Mitarbeiter die Auskunft zu entlocken, dass in so einem Fall eine Frist von drei Monaten bleibt, ehe der Dispo endgültig fällig gestellt wird.Und das war keine klare, freiwillig gegebene Auskunft, sondern eine erkennbar unbeabsichtigte Bemerkung in einem , Nebensatz, bei der ich dann heftig nachbohren musste, um das herauszufinden. Es war ihm sichtlich unangenehm, vermutlich hatte er die Anweisung, diese Auskunft nicht nach außen zu geben. Nun, in der Zwischenzeit hat sich die finanzielle Situation wieder erfreulich entspannt, der Dispo ist auf 0 und das Postbank-Konto am selben Tag von uns gekündigt. Wer in schlechten Zeiten mit uns nichts zu tun haben will, mit dem will ich in guten Zeiten auch keine Geschaftsbeziehung unterhalten.

18.03.2017
by Ursula

1 stars

Nie wieder Postbank!

Habe mein Konto bei der Postbank 2015 gekündigt. Alles ist von meiner Seite und von Seiten meiner neuen Bank korrekt gelaufen. Aber die Postbank hat das...Mehr

Habe mein Konto bei der Postbank 2015 gekündigt. Alles ist von meiner Seite und von Seiten meiner neuen Bank korrekt gelaufen. Aber die Postbank hat das Konto nicht aufgelöst. Den Ärger, den ich dann hatte, beschreibe ich hier nicht. Ob die Sache nun, zwei Jahre später, endgültig abgeschlossen ist, weiß ich noch nicht, das letzte Schreiben an diese Bank habe ich erst kürzlich abgeschickt. Unkorrekte Kündigungen scheinen bei denen eine Masche zu sein, wenn ich da andere Berichte über Kündigung lese. Also, Vorsicht vor dieser Bank!

17.03.2017
by anonym

1 stars

Nie wieder

Nur Probleme, sehr schlechter Service. Ich warte seit 4 Wochen auf eine Antwort auf 1 Brief und 2 Faxen. Telefon-Service unfreundlich und nutzlos.

16.03.2017
by Katya

1 stars

Wer bei der Postbank kündigt, kann den reinen Terror erleben.

Im Dezember 2016 habe ich durch meine neue Bank mein Girokonto und eine sparcard bei der Postbank zum 31.01.2017. gekündigt. Per...Mehr

Im Dezember 2016 habe ich durch meine neue Bank mein Girokonto und eine sparcard bei der Postbank zum 31.01.2017. gekündigt. Per Kontowechselserviceformular der neuen Bank, das der Postbank erlaubt, von meinem neuen Konto etwaige Minusstände abzubuchen. Kurz vor Kontoschließung habe ich meine neue Adresse, die ich schon seit einer Weile habe, online in meinen Kundendaten korrigiert. Und eine Nachricht in der Postbox abgesetzt, in der ich darum bat, mir Informationen zur Kontoschließung zuzusenden. Und nachzufragen wie ich auf eine weitere, noch verbliebene sparcard, zukünftig online zugreifen kann. Sollte alles glatt gehen, nahm ich an. Vom aufgelösten sparcardkonto erhielt ich denn auch innerhalb weniger Tage die Abrechnung per Post an die angegebene neue Adresse und bekam 2,04 Euro auf mein neues Girokonto gutgeschrieben. Aber was war mit dem augelösten Girokonto? Mittlerweile hatte ich einen Brief als Antwort auf meine Postbox-Nachricht erhalten, der mir zwar mitteilte, wie ich online nun mein sparcardkonto einsehen könne, aber kein Wort zur Girokontoauflösung... Als nach knapp 2 Wochen noch immer keine Abrechnung per Post kam, rief ich an. Und wurde vom System herausgeworfen, wohl weil mein Konto nicht mehr existent war. Also schrieb ich an direkt @postbank.de. Worauf man mir schrieb, dass ich auf eine Antwort etwas länger warten müssen, ich bekam schonmal eine Wartenummer. Toll. Mehr passierte in den nächsten 2 Wochen nicht. Also rief ich wieder an, nutze diesmal die Anmeldedaten meiner verbliebenen sparcard - und wurde unfreundlich aufgefordert, an die Postbank München zu schreiben. Was ich per Einschreiben und erneut an direkt @postbank.de (unter Nennung der Wartenummer) sofort tat. Wieder verging mehr als eine Woche, bis ich dierse Kontoauszuge zugeschickt bekam. (Auf den Ausdrucken die alte Adresse und unbekannt verzogen vermerkt!) Zwischen überflüssigen Auszügen (?) war denn auch der angeforderte Abschlusskontoauszug. Juchhuu! Wie ich sah, gab es ein Minus auf meinem aufgelösten Konto. Keine Info im ganzen Brief dazu, warum dieses nicht von der neuen Bank abgebucht wurde und wie ich es denn sonst ausgleichen könne?? Also schrieb ich, nun fast 6 Wochen nach Kontoauflösung, erneut. Per Einschreiben und an direkt @postbank.de Zwei Tage später flattert mir der Brief eines Inkassounternehmens ins Haus, ahhhhhhhhhh!!!!!!!

04.03.2017
by Kris Laumann

1 stars

Ich hab ja schon viel gesehen...

...aber das ist mir noch nicht untergekommen! Die Leute dort waren bei meinem Geschäftskonto derart unwillens ein Problem zu lösen. Es waren ganz simple...Mehr

...aber das ist mir noch nicht untergekommen! Die Leute dort waren bei meinem Geschäftskonto derart unwillens ein Problem zu lösen. Es waren ganz simple Sachen, aber weder hat man mit mir kommuniziert als ein Problem aufgetreten ist noch hat man versucht es zu lösen. Da hat man wohl die Haltung "Was geht mich das an; einfach weitergeben" Diese Problem sitzen wohl ganz tief und sind nicht zu lösen. Die Bank ist nicht zu retten. Auch nicht mit kostenlosen Konten.

02.03.2017
by Markus Pfisterer

1 stars

Postbank wo der Kunde nichts mehr Wert ist!

Ich bin seid 16 Jahren Kunde bei der Postbank. Und Anfangs war ich mit der Bank sehr zufrieden. Das hat sich in den letzten Jahren radikal ins Gegenteil...Mehr

Ich bin seid 16 Jahren Kunde bei der Postbank. Und Anfangs war ich mit der Bank sehr zufrieden. Das hat sich in den letzten Jahren radikal ins Gegenteil verkehrt. Unfreundliche und unqualifizierte Mitarbeiter. Als Kunde ist man diesem Unternehmen nicht nur egal sondern Scheißegal. Aber der Reihe nach. Was war passiert? Da die Postbank kein Geld mehr verdient hat sie die kostenlosen Girokontos im November gekündigt und Kontoführungsentgelte eingeführt. Das wollte ich nicht akzeptieren und widersprach der Erhöhung. Daraufhin drohte die Postbank mit Kündigung wenn Ich den Widerruf nicht widerrufe. Also widerufen per Post, per Fax, per Onlinebanking im November, im Dezember und zuletzt im Januar. Vorgestern löste die Postbank ohne vorherige Information mein Girokonto auf. Darauf ging Ich zum Finanzcenter der Postbank und die Kundenberaterin eröffnete mir das die Postbank keinerlei Widerufe erhalten habe. Ich legte der Dame alle Nachweise vor und muste eine Willenserklärung schreiben mit der Bitte das Konto wieder zu öffnen. Die Willenserklärung ging per Post nach München. Bis heute keine Reaktivierung des Kontos und über 8.000,00€ auf ein nicht näher definiertes Zwischenkonto verschwunden. Alle Faxe, alle Mails nicht auffindbar. Komisch das Ich alle Beweise vorliegen habe. Aktuell läuft eine Vorstandsbeschwerde beim Postbankvorstand. Da habe Ich null Hoffnungen. Eine jedoch habe ich: Beschwerde bei der Bundesaufsicht für Finanzen(Bafin), Ombudsman für Banken und der Verbraucherschutzzentrale. Diesen Weg empfehle Ich euch auch. Noch ein Schmankerl zum Thema Fachkompetenz der Mitarbeiter. Im Januar zu Februar kündigte Ich meinen Postbanksparplan. Die Mitarbeiterin wusste nicht mal das dies kurzfristig. Wieder eine Beschwerde, Postbank entschuldigte sich, gelobte Besserung und kündigte trotz gegenteiliger Beweise das Girokonto. Eine Bank die man selbst beim besten Willen nicht empfehlen kann.

01.03.2017
by Claudia Ertelt

1 stars

Buchungen

Also diese Bank ist einfach nur unmöglich Tochter wartet auf BAB Anruf bei der Postbank ja das Geld wäre in der Prüfung da ja ewig Fremdbuchungen auf...Mehr

Also diese Bank ist einfach nur unmöglich Tochter wartet auf BAB Anruf bei der Postbank ja das Geld wäre in der Prüfung da ja ewig Fremdbuchungen auf dem Konto wären habe gesagt das das nicht sein kann da nur BAB kommt und meine Tochter sich morgen eine Bahnfahrkarte und Busfahrkarte kaufen muss Antwort von der unfreundlichen Mitarbeiterin interessiert uns nicht .Uns ab Donnerstag auch nicht mehr da woanders ein neues Konto eröffnet wird .

27.02.2017
by GMA

1 stars

Auflösungsservice total unbefriedigend

Weil ich die jüngste Gebührenerhöhung nicht akzeptierte, hat die Postbank mir gekündigt. Das ist ja wohl ihr Recht und ihr Wille. Aber dass ich keine...Mehr

Weil ich die jüngste Gebührenerhöhung nicht akzeptierte, hat die Postbank mir gekündigt. Das ist ja wohl ihr Recht und ihr Wille. Aber dass ich keine Endabrechnung bekommen habe ist total unbefriedigend. Weder kann ich in mein ehemaliges Konto online kommen, noch wurde mir per Post eine Abrechnung zugesandt.

26.02.2017
by Günni Fritz

1 stars

Unfreundlich!!!!

Unfreundlich in der Postfiliale,unfreundlich am Telefon.Ich kann mir nicht vorstellen dass es eine schlechtere Bank gibt.

25.02.2017
by derart unartig

1 stars

Endlich...

Mit uns verschwinden insgesamt nochmal 5 Konten bei der Krepelbank. Man muss dazusagen, es war ein schrittweiser Rückzug. Schritt 1) Musste unbedingt...Mehr

Mit uns verschwinden insgesamt nochmal 5 Konten bei der Krepelbank. Man muss dazusagen, es war ein schrittweiser Rückzug. Schritt 1) Musste unbedingt Distanz zum Schalter aufbauen, weil ich jedes verdammte Mal gefragt wurde, ob ich mich für den Riester-Renten-Mist interessiere... Schritt 2) Mit nur einem einzigen Automat von der Postbank selber war es mir einfach zu wider mich draußen anzustellen und dann durch die Menge zu popeln nur um dann wieder anzustehen... Unter 20Minuten ist da nix zu machen und zu Schlagzeiten kann man sich auch bei den CashGroup-Partnern nicht an die Automaten stellen ohne da genauso zu verzweifeln. Schritt 3) Online-Banking katastrophal, gab in 1 von 3 Fällen immer Schwierigkeiten oder Gar-nicht-erst-Buchungen. Stress pur. Schritt 4) Die Kontoführungsgebühren. Weiterhin viel Spaß mit Eurer Talfahrt

24.02.2017
by Uwe Flach

1 stars

Unzufiedenheit in Reinkultur

Mit der Einführung der Gebühren wurde den Kunden Steine in den Weg gelegt, wenn man in ein preiswerteres Modell wechseln wollte.

06.02.2017
by Jeanette

1 stars

Gesetzeswidrige Handhabung bei der Postbank

Mein Chef überweist die Gehälter von der Postbank und ALLE bekommen ihre Gehälter (egal welche Empfängerbank) erst Tage später, obwohl es eine...Mehr

Mein Chef überweist die Gehälter von der Postbank und ALLE bekommen ihre Gehälter (egal welche Empfängerbank) erst Tage später, obwohl es eine gesetzliche Überweisungsfrist von einem Geschäftstag und bei schriftlichen Überweisungsträgern zwei Geschäftstage gibt. Das interessiert allerdings weder die Postbank, noch scheint das geahndet zu werden. Es ist eine bodenlose Frechheit, dass man als "kleiner Bürger" nichts dagegen unternehmen kann. Oder kann ich dagegen doch etwas tun?

05.02.2017
by Johanna Herrmann

1 stars

abrechnung falsch

abrechnung falsch und nicht transparent

01.02.2017
by Marcel

1 stars

Grauenhafte Organisation im Thema Bewerbern

Bewirbt euch bloß nicht bei der Postbank!!! Ich wurde zu einem Gespräch eingeladen und bin dort aufgetaucht . Nach 30 Minuten wird mir gesagt, dass die...Mehr

Bewirbt euch bloß nicht bei der Postbank!!! Ich wurde zu einem Gespräch eingeladen und bin dort aufgetaucht . Nach 30 Minuten wird mir gesagt, dass die zugehörige Person ( der BEZIRKSDIREKTOR !!!) verhindert sei und mir eine SMS geschickt habe. Das brachte mich schon zum stutzen, wer verschiebt schon einen Termin mit einer SMS? Sehr sehr unprofessionell. In der SMS sollte gestanden haben , dass ich nächste Woche einen neuen Termin bekommen soll. Weit verfehlt. Die ganze Woche kam nichts. Danach habe ich beschlossen nochmal eine E-Mail mit meiner Nummer zu schicken. Plötzlich wurde mir eine 0815 absage geschickt. Als ich dort anrief, sagte man mir, der Direktor sei in einer Besprechung und rufe mich in den nächsten Stunden an. Wieder weit verfehlt. Einfach traurig das einem Jungen Menschen die Chance genommen wird und ein Bewerber so dreckig behandelt werden kann. Talentfreies Unternehmen. Keine Kompetenzen.

31.01.2017
by Günter

4 stars

in 79713 = guter persönlicher Service!

bin mit persönlicher Beratung in meiner Filiale seit vielen Jahren sehr zufrieden!. Nur die Abwicklung an den Automaten bereitet Schwierigkeiten, da von...Mehr

bin mit persönlicher Beratung in meiner Filiale seit vielen Jahren sehr zufrieden!. Nur die Abwicklung an den Automaten bereitet Schwierigkeiten, da von 10 Mal mindestens 2 Mal defekt oder außer Betrieb. Es ist leider auch nur 1 Automat vorhanden. - In 20 km Entfernung sind 2 Automaten im Vorraum der Filiale.

31.01.2017
by Fatoh

1 stars

Ünnötige verträge werden dem kunden angedreht.

Ich war ich jahre 2014/2015 kunde bei der postbank damals hatte ich meinen job verloren die beraterin meinte wenn ich die goldene kredit karte bestelle...Mehr

Ich war ich jahre 2014/2015 kunde bei der postbank damals hatte ich meinen job verloren die beraterin meinte wenn ich die goldene kredit karte bestelle müsste ich keine zinsen für die überziehung bezahlen. Nach ungefähr 3 monate bekam ich ein brief ich solle mein konten innerhalb einer woche ausgleich oder die bank wird mich beim schufa eintragen, darauf ging ich zur bank mir word gesagt das ich dem schufa entkomme wenn ich einen lebensversicherung abschliesse worauf ich dannach insgesammt 800€ eingezahlt habe im enteffekt müsste ich alles ausgleich 1500€ bitte bitte bleibt weg von der modernen mafia

30.01.2017
by Hans

1 stars

Absicht oder Unfähigkeit?

Konto gekündigt und nur Steine in den Weg gelegt bekommen...

28.01.2017
by Wollnma Sehen

1 stars

Kundenservice schlecht und unfreundlich

Hallo. Mein Name ist Sven. Ich bin seit fast zehn Jahren bei der Postbank. Seit einiger Zeit habe ich nun leider ein P-Konto. Aufgrund von Fragen, die ich...Mehr

Hallo. Mein Name ist Sven. Ich bin seit fast zehn Jahren bei der Postbank. Seit einiger Zeit habe ich nun leider ein P-Konto. Aufgrund von Fragen, die ich zu der Pfändung auf meinem Konto hatte, habe ich versucht den Kundenservice für das Pfändungsschutzkonto anzurufen. Erstmal, wenn die Serviceplätze belegt sind, wird einfach aufgelegt und man muss erneut anrufen. Nach langen versuchen kam ich dann doch endlich durch, um mir den unfreundlichsten Service Mitarbeiter, den die Postbank zu bieten hat, am anderen Ende des Hörers zu haben. Dieser meinte dann zu mir, er sei nicht zuständig für Informationen, hat mich an die Schuldnerberatung verwiesen und danach einfach aufgelegt. Fazit: lieber nicht zur Postbank gehen/wechseln, danach ist man auf sich selbst angewiesen bei Problemen, da ein Service so gut wie garnicht vorhanden ist

25.01.2017
by Dieter Schmitz

1 stars

Beratung und Betreuung durch unqualifizierte Mitarbeiter

Nach dem Tod meines Vater versuchte ich in einem ersten Schritt das Konto meines Vaters auf das meiner 90 jährigen, gehbehinderten Mutter (Alleinerbin...Mehr

Nach dem Tod meines Vater versuchte ich in einem ersten Schritt das Konto meines Vaters auf das meiner 90 jährigen, gehbehinderten Mutter (Alleinerbin und Konto-bevollmächtigte) zu übertragen. Zu diesem Zweck suchte ich die Filiale auf der Venloerstr. auf. Als erstes lehnte der Mitarbeiter es ab die notwendigen Formulare auszufüllen. Nachdem er gesehen hatte, dass meine Mutter eine Kontovollmacht hatte, ließ er sich dazu herab die Formulare mit uns zusammen auszufüllen. Meine Mutter leistete die notwendigen Unterschriften. Nach ca. einer Woche erhielten wir ein Schreiben in dem erklärt wurde, dass nicht sicher wäre, dass meine Mutter Alleinerbin ist und deshalb ein Erbschein nötig wäre (Höchstrichterlich Rechtsprechung verneint die Notwendigkeit in einem solchen Fall) und wir uns nun direkt an München wenden sollten. Nachdem ich in einem ersten Wutanfall das Konto auflösen wollte, habe ich mich dann entschlossen alle Konten (Privat- und Geschäftskonten) auf eine andere Bank zu übertragen. Da bei dieser Bank eine Mindesteinlage zur Kostenfreien Kontoführung notwendig ist und da laufende Kosten wie z.B. Beerdigungskosten, Mieten usw. fällig wurden habe ich einen größeren auf das neue Konto überweisen wollen. Nachdem der angesprochene Mitarbeiter der Postbank mir verweigerte mit meinen Generalvollmachten diese Überweisung zu tätigen habe ich, wie von ihm gewünscht, meine Mutter das Überweisungsformular unterschreiben lassen. Bei der Abgabe der Überweisung wies ich die Mitarbeiter in der Postbank darauf hin, dass es sich bei dieser Überweisung um einen größeren Geldbetrag handelte und bat sie die Überweisung (wie es in anderen Banken in einem solchen Fall üblich ist) zu bestätigen. Sie sagten mir die Überweisung ginge in Ordnung und stecken das Formular in einen separaten Umschlag. Ca. 1 1/2 Wochen später bekam ich ein Schreiben in dem bemängelt wurde, dass die Unterschrift meiner 90 jährigen Mutter stark von der hinterlegten Unterschrift abweiche und ich deshalb mit ihr zusammen wieder in eine Filiale kommen sollte damit sie dort einen neuen Überweisungsträger ausfülle und sich mit ihrem Personalausweis identifiziere. In der Filiale in Bickendorf teilte man mir mit, dass man mir nicht helfen könnte und empfahl zwei Überweisungsformulare ausfüllen zu lassen. Da meine Mutter in einer Wohnung im 4. Stock eines Hause wohnt, sie schlecht gehen kann und davon auszugehen ist, dass sich ihre Unterschrift in 14 Tagen nicht sehr stark ändert für ich wieder zur Venloerstr. um in der dortigen Filiale vielleicht eine andere Lösung absprechen zu können. In einer mehr als 1 stündigen Diskussion empfahl mir der Mitarbeiter mit Hilfe von Kopien der vorgelegten Dokumente (Generalvollmachten für beide Elternteile, Kontokarten der Postbank und der KölnerBank, Personalausweis) zwei neue Überweisungsformulare auszufüllen. Er hat alle vorgelegten Dokumente geprüft, die Kopien der Vollmachten entsprechend gekennzeichnet, ein Anschreiben formuliert, dieses von mir unterzeichnen lassen und alles am 11.01.2017 an die Zentrale weitergeleitet. Da ich bis zum heutigen Tage noch nichts gehört hatte setzte ich mich mit dem Kundendienst telefonisch in Verbindung. Als erstes machte der Mitarbeiter mir den Vorwurf ich hätte das Anschreiben verkehrt herum eingescannt. Ich wies ihn darauf hin, dass ich alles per Post versandt hätte, eingescannt hat es ein Mitarbeiter der Post. Nachdem er das kopfstehende Dokument endlich gelesen hatte und nach längerer Suche auch die anderen mit-gesandten Dokumente sagte er mir er könne mir nicht weiterhelfen, wenn ich jedoch einen Antrag zu Onlinebanking ausfüllen würde könne er die Überweisung sofort ausführen. Die einzige nützliche Information von ihm war, dass das Konto zum 28,02.2017 endgültig aufgelöst würde. Er konnten nicht erkennen, dass es irgendein Antwortschreiben oder, dass es einen nachvollziehbaren Bearbeitungsstand gäbe. Er teilte mir mit, dass er einen Antrag zur Überprüfung dieses Vorganges stellen würde. Im Laufe des Morgens erhielt ich dann doch noch ein Schreiben der Postbank vom 23.1.2017. In diesem Schreiben wird mir mitgeteilt, dass die Ausführung von zwei Überweisung nicht möglich ist. "Wir brauchen eine bestätigte Kopie der auf Ihren Namen lautenden Ausfertigungen der Vollmacht Frau H. Schmitz und Herrn H. Schmitz. Leider ist auf der vorliegenden Kopie kein Datum ersichtlich, wann die Bestätigung vorgenommen wurde. Dies ist jedoch zwingend erforderlich. Wir bitten Sie daher, erneut mit den Originalen der Ausfertigungen der Generalvollmachten in ein Postbank Finanzcenter oder eine Filiale der Deutschen Post AG zu gehen. Die Mitarbeiter fertigen Kopien der Ausfertigung der Vollmachten an und bestätigen darauf, dass das Original vorgelegen hat. Auch brauchen wir noch Ihre Legitimation. Eine Ausweiskopie ist nicht ausreichen. Ein Formular fügen wir bei. usw. usw." Alle Kopien die meine Schreiben vom 11.01.2017 beigelegt wurden von Mitarbeitern der Postbank gefertigt. Die Generalvollmachten wurden vom Mitarbeiter der Postbank kontrolliert und als "haben vorgelegen" gekennzeichnet und gestempelt. Wenn diese Dokumente nicht den von ihnen gestellten Anforderungen entsprechen, dann gibt es offensichtlich erhebliche Defizite bei der Ausbildung ihrer Mitarbeiter. Ich habe in der Zwischenzeit in dieser Angelegenheit unter Vorlage meiner Vollmachten mindesten 8 Mal eine Postbankfiliale aufgesucht. Jedes Mal hatte ich einen anderen Mitarbeiter der Postbank als Gesprächspartner. Da ich jedes Mal die Geschichte dieser Angelegenheit neu Schildern musste dauerte fas jedes Gespräch zwischen einer halben und mehr als einer ganzen Stunde. In der Zwischenzeit bin ich so sauer auf die Postbank, dass ich alle persönlichen und geschäftlichen Konten auf andere Banken übertragen lasse. Ich finde diese Behandlung und den gesamten Ablauf des Vorganges, der eigentlich nur eine Zusammenführung von Postbankkonten sein sollte ungeheuerlich!! An ihrer Stelle würde ich meine internen Entscheidungs- und Qulitätssicherungsverfahren überdenken und verändern. In dem vorliegenden Schreiben kann ich leider nur die wichtigsten Punkte dieses Vorganges schildern. Ich kann ihnen jedoch mitteilen, dass es zusätzlich noch viele andere, kleinere Beanstandungen gab. Insbesondere würde ich jedoch die Schulung der Mitarbeiter verändern und dafür sorgen, dass es feste Ansprechpartner in den Filialen gibt und diese über größere Berechtigungen und Entscheidungsbefugnisse verfügen. Aufgrund der Art und Weise wie die Postbank diesen Vorgang bearbeitet hat ist es uns seit Mitte November 2016 nicht gelungen die Postbankkonten zusammenzuführen, sie auf eine andere Bank zu übertragen bzw. einen Betrag von diesem Konto auf das neue Konto meiner Mutter zu übertragen. Wegen der fehlenden Akzeptanz der Unterschrift meiner Mutter unter dem Überweisungsträger, der von ihr vor Ort unterzeichneten Formulare zur Zusammenführung der Konten und der fehlenden Akzeptanz der von mir unter Vorlage aller notwendigen Dokumente ausgefüllten Überweisungsträger haben wir in der Zwischenzeit Schwierigkeiten die erforderlichen Zahlungen Mieter, Beerdigungskosten, Versicherungen usw. zu leisten und es sammeln sich die Mahnungen und Kündigungsandrohungen. Diese Art der Kundenbetreuung ist einfach inakzeptabel und ich kann nur jedem raten sein Postscheckkonto aufzulösen. Freundliche Grüße D. Schmitz


NEU!

Stellen Sie Fragen oder teilen Sie Ihre Meinung auf Postbank




Vergleichen Sie alle Optionen vor Ihrem nächsten Geldtransfer Jetzt vergleichen

Wichtige Angaben zu Postbank

Service-Informationen

Zeit, um ein Konto zu eröffnen -
Mindestbetrag -
Höchstbetrag -
Erforderliche Dokumente -

Firmeninformationen

Art des Service Providers Postamt
Aktiv seit -
Firmensitz -

Kontaktangaben

Kontakt des Supports -
Geschäftszeiten -


Finden Sie den besten Anbieter für Ihre nächste Überweisung

Die Kosten für das Senden von Geld sind abhängig von dem gesendeten Betrag, den Ländern zwischen denen Sie das Geld transferieren und der Art des Transfers. Stellen Sie sicher, dass Sie vor jedem Transfer vergleichen, denn die Kosten ändern sich auch im Laufe der Zeit.

Lesen Sie Erfahrungsberichte über Unternehmen, die Geld transferieren

Erhalten Sie unabhängige Informationen über Unternehmen, die Geld transferieren, lesen Sie Kundenbewertungen, Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Sicherheitsinformationen und häufig gestellte Fragen.



Proudly made in Switzerland

Global Impact Finance Ltd
Rue Etraz 4
1003 Lausanne
Switzerland


Mobile Analytics